Hallo Gast | Anmelden
Thema: Alle Fraktionen gegen bedingungsloses Grundeinkommen

Wenn der Midas anfängt zu denken, fängt
die Sch*** an zu stinken!
"Eine Geldnote ist ein Zahlungsversprechen eines Staates. Das ist ein gewaltiger Unterschied zu Ihrem "Dein Geld gehört dem Staat". Früher hatte dies sogar einen Gegenwert der mit Gold gesichert wurde. Bis die Amis durchbrachten dass man dies abschafft, um noch mehr bunte Papierchen zu drucken. Heute leben wir alle von Schulden." Schreibt dieser Oberlehrer Midas.
Da ja der Staat wir alle wir alle sind, ist das Midas'sche Gekräusel nichts, als ein müdes Besserwissen eines Halbstarken! Ein Zahlungsversprechen des Staates ist nichts anderes , als dass der Staat haftet, für etwas, das er zur Verfügung stellt. Dummes Geschwätz ist leicht zu durchschauen, Midas!
Ob wir alle für das Geld bürgen oder oder wir sagen, das Geld gehört dem, der es druckt oder ob wir mit Jesus sagen, gebt dem Kaiser was dem Kaiser ist, ist doch alles nur reine Semantik. Und genau so hatte ich es gemeint, als ich dem Pacino mit ein wenig Ironie geantwortet hatte.
Was passiert mit dem Midas'schen Geld, das er auf keinen Fall herausrücken will, wenn der Staat pleite geht und eine Währungsreform macht? Das kann ich mir und andere des Denkens fähige gut ausmalen, dann sitzt der Midas auf einem Haufen Nichts und dabei ist erst noch völlig egal, ob der Staat sein Geld mit Gold abgedeckt hat oder nicht.
So ist das Midas! und nun dürfen Sie mit dem grössten Dummkopf aller Zeiten weiterdiskutieren, ob sie doch noch Gold kaufen, bevor es so weit ist, für das Sie im entscheidenen Moment auch nichts bekommen werden, wie wir bei der deutschen Inflation gesehen haben. Da liefen viele Midasverwandte mit Gold herum und bettelten um ein paar Kartoffeln oder ein Stückchen Brot. Niemand hatte aber ein Interesse an dem schönen gelben Metall! Es wurde getauscht gegen alles möglich, Gold interessierte niemanden. Zigaretten waren tausendmal wertvoller als Gold! So war das damals!
Gold war genau am 01.08.2011 noch 1882 Dollar wert, zur Zeit steht es bei 1137 Dollar, soviel zum Wert des Goldes, der auch immer nur ein Wert ist, dem andere ihm beimessen! Also im Grunde genommen auch mit keiner Kartoffel zu vergleichen ist, die ich immerhin noch essen kann, was mit Gold ja etwas schwierig sein dürfte.
Vom Wert des Goldes kann ich Ihnen ein schönes Geschichtchen aus der griechischen Mythologie erzählen.:
Da gab es einen Phygerkönig Midas, über dessen Gier und Dummheit gab es etliche antike mythische Anekdoten.Unter anderem diese:
"Um so weise wie Silenos zu werden, glaubte Midas, genüge es, ihn zu fangen. Er stellte ihm eine Falle, indem er einer Waldquelle Wein beimischte, aus der Silenos trank und berauscht einschlief. Dionysos, der seinen alten Lehrer vermisste, musste dem König für dessen Freigabe einen Wunsch erfüllen. Midas wünschte sich, dass alles, was er berühre, zu Gold würde." Aus Wikipedia kopiert, weil es so einfacher war.
Nun, der Midas wäre fast verdurstet und verhungert, weil man Wasser und Brot usw. das sich augenblicklich in Gold verwandelt, leider nicht mehr trinken respektive essen kann.
Genauso ging es den Leuten mit dem Gold auf den deutschen Tauschmärkten. Dass man solches überhaupt noch hier erzählen muss, zeigt, dass einge über den kindlichen Märchenstatus noch nicht hinausgekommen zu sein scheinen.
Midas, wenn Sie schon den Oberlehrer spielen wollen, dann bitte mit etwas geistreicherem, als dieses infantile Gesülze hier!
Anstössiges melden?

Grund:
Code   security 
 

Die Redaktion wird sich den Kommentar ansehen und entscheiden, wie damit zu verfahren ist.


22 Kommentare
· Es macht wenig Sinn
· Zuerst sind es immer nur ein paar wenige,
· Sehr Wenige
· Midas, leider entwickeln Sie sich mehr und mehr zum Hassplauderi, ...
· Tut mir leid
· Dachte ich mir schon,
· Dachte ich mir auch,
· Längst garantiert . . .
· Schreibtischtheorie
· swiss parliament - top secret!
· Lieber Pacino,
· Viele, viele bunte Scheine
· Leistungsträger
· Hallo Jorian
· Karren aus dem Dreck ziehen macht müde!
· Nachfrage bleibt
· Nicht gegen Gold!
· Wenn der Midas anfängt zu denken, fängt
· Wieder mal köstlich
· Das...
· Zumindest eine Diskussion
· Das Problem...
Mitreden
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Inland 57.5 Millionen Franken für entgangene Werbeeinnahmen  Bern - Die Coronavirus-Pandemie trifft die Medien hart. Ihre Werbeeinnahmen sind bereits drastisch gesunken. Aufgrund der besonderen ... mehr lesen  
Private Radio- und Fernsehveranstalter werden mit 30 Millionen Franken aus der Radio- und Fernsehabgabe direkt unterstützt.
Publinews Entgegen der langläufigen Meinung wurde bzw. wird die sportliche Betätigung in Deutschland nicht auf Null eingeschränkt. Was hingegen richtig ist, sind die ... mehr lesen  
Im Freien und zu Hause.
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er ... mehr lesen  
Publinews Der Schlaf bei Nacht ist dazu gemacht, dass der Körper zur Ruhe kommt, sich von den Strapazen des Tages erholt und Kraft für die ... mehr lesen  
Mit Rückenschmerzen ins Bett? Dieses Schicksal teilen viele Menschen. Nur wenige können die Fehlhaltungen des Tages über die Nacht ausgleichen.
Corona-Pandemie eröffnet Cyberkriminalität neue Chancen.
Publinews Die Corona-Pandemie hat nicht nur für einen regelrechten Boom beim Homeoffice gesorgt, sondern gleichzeitig auch der Cyberkriminalität vermehrt neue ... mehr lesen  
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der ... mehr lesen  
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
Welche Modelle sagen mir zu?
Shopping Online Shop für Fitness - was bekommt man alles? Ein Fitness Online Shop bietet einem einfach alles, was das Herz begehrt. Heute ist es nicht selten, dass sich immer mehr Menschen in dem Bereich Fitness ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -4°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 0°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Bern -2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -3°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 0°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 3°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten