Hallo Gast | Anmelden
Thema: Kanton Zürich rechnet mit Millionen-Defizit

Wenn der Midas lacht!
"Zürich: Als Grösster Geldgeber bleibt mit 382 Millionen Franken. Der wirtschaftsstarke Kanton wird jedoch auf dem Ressourcenindex der EFV um 4,0 Punkte schwächer eingestuft und soll deshalb 47 Millionen Franken weniger bezahlen als 2012. Insgesamt gehören neun Kantone zu den Geldgebern, die restlichen erhalten Geld." Bitte selbst googeln!
Das Linke Zürich, das es ja gar nicht, gibt füttert den Kanton Aargau durch! Und an dem Aargau soll sich nun Zürich ein Beispiel nehmen! Midaslogik zum Weinen!
Ausserdem verkraftet Zürich zurzeit auch noch den Steuerausfall von der UBS, wo sich die Midasfreunde so verzockt haben, dass noch lange keine Steuereinnahmen von dort kommen dürften.
UBS und kein Ende: Steuerausfall, Aktienschwindsucht, Politische und Juristischen Unkosten in Milliardenhöhe, das ist das freie Unternehmertum, von dem der Midas täglich unter dem fruchtbaren Maulbeerfeigenbaum dahinträumt und immer dann die Klappe aufreisst, wenn er völlig ahnungslos ist!
Midas der Tagträumer und Behaupti vom Dienst.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
26 Kommentare
· im Aargeu
· Aarghhh...
· nix da "Ja schon, aber ... "!
· Klar doch
· Kassandra, Midas !! Hier sind die Fakten !!
· Danke JB
· Zürich...
· Selten so gelacht
· Ja, selten so gelacht JB
· Rechtsbürgerlich
· Wenn der Midas lacht!
· Lacht er nochmals
· So ist es und so war es zu erwarten!
· Reicht aus
· Wichtigtuer und Heuchler!
· Lügen wie immer Kassandra
· Hasstirade
· Sie hat aber Recht
· hat sie nicht!!
· Dann lesen Sie doch bitte hier nach
· schon gut!
· Und das nur
· upps! Sowas
· Stimmt
· Verwechslungen
· Ganz genau!!
Mitreden
Der neue SBB-Fahrplan bringt auf Mitte Dezember erhebliche Veränderungen im Schweizerischen Zugsverkehr.
Der neue SBB-Fahrplan bringt auf Mitte Dezember erhebliche ...
Fahrplanwechsel 2015 - Zeiten, Strecken, Verbindungen  Zürich - Der neue SBB-Fahrplan bringt auf Mitte Dezember erhebliche Veränderungen im Schweizerischen Zugsverkehr. Die SBB spricht von der «anspruchsvollsten Fahrplanänderung seit 2004» - damals war die «Bahn 2000» eingeführt worden. 
Kriegsschiff der Schwedischen Marine. (Symbolbild)
Überraschendes Luftwaffen-Manöver Russlands  Stockholm/Bern - In Nordeuropa hat ein grossangelegtes Manöver von NATO-Mitgliedern und den nicht zur ...  1
Die Einrichtung einer atomwaffenfreien Zone im Nahen Osten bekam von einigen Ländern keine Zustimmung.
Atomwaffen-Konferenz der UNO geht ohne Ergebnis zu Ende New York - Die Überprüfungskonferenz des Atomwaffensperrvertrags in New York ist nach vierwöchigen Beratungen ohne ...
EU macht keine verbindlichen Zusagen an östliche Partner Riga - Der Gipfel in Riga sei ein «Bekenntnis zur östlichen ...
 
Nebelspalter 23. Mai  Wir liefern Ihnen sämtliche Informationen, die Sie brauchen, um diesen speziellen Tag ...  
Ausland Gratulanten aus Ost und West  Warschau - Nach dem Sieg des nationalkonservativen Herausforderers Andrzej Duda bei der ...  
Für das kommende Quartal geht das BFS erneut von einem Anstieg der Beschäftigung aus. (Symbolbild)
Wirtschaft Dienstleistungssektor wächst am stärksten  Bern - Die Zahl der Beschäftigten in der Schweiz ist im ersten Quartal 2015 leicht gestiegen. Dabei wuchs ...  
Sport Playoff-Halbfinals  Die Anaheim Ducks besiegen in den Playoff-Halbfinals der NHL die Chicago Blackhawks mit 5:4 nach Verlängerung. Die Kalifornier ...  
Kanye schickte seiner Kim eine liebevolle Nachricht über Twitter.
People Noch wie am ersten Tag  Rapper Kanye West (37) liess seiner Ehefrau Kim Kardashian (34) - pünktlich zum ersten ...  
Boulevard Bis 48 Grad  Neu Delhi - Eine besonders lange und gewaltige Hitzewelle mit bis zu 48 Grad setzt dem indischen Subkontinent zu. Bis Dienstag starben ...  
Laut Meteorologen lagen die Temperaturen an vielen Orten mindestens vier Grad über dem Durchschnitt. (Symbolbild)
Digital Lifestyle Versuch und Irrtum ermöglicht Begreifen vielseitiger Aufgaben  Berkeley - Forscher an der University of California, Berkeley haben Algorithmen entwickelt, mit denen Roboter ...  
Kino Neu im Kino  Als sich die berüchtigte San-Andreas-Verwerfung wie erwartet verschiebt, kommt es in Kalifornien zu einem Erdbeben der Stärke 9.  
Typisch Schweiz Das Ragusa Es gibt zwar auch eine Stadt in Sizilien, die Ragusa heisst, aber den Namen bekam ...
Ein Must-have - nicht nur für Tätowierte und Tattoo-Fans.
Shopping Herbert Hoffmann: Tätowiert muss er sein «Tätowiert muss er sein.» - Es gibt wohl kaum einen Satz, der treffender auf den Punkt brächte, was Herbert Hoffmann zeit seines Lebens umgetrieben hat: die ...
Schuhdiebe!
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Wenn's nach der SNB geht bald einmal Vergangenheit: Bargeld.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Autonom fahrender Lastwagen: Im Fadenkreuz der Automatisierung.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
In der multipolaren Welt des 21. Jahrhunderts ist nichts weniger als ein Pax Mundi gefordert.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Menschen im Notfall brauchen als erstes Menschen, die ihnen beistehen. Theologen sind nicht gefragt.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 8°C 10°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 7°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 9°C 12°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 10°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 11°C 15°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 11°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 17°C 23°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten