Hallo Gast | Anmelden
Thema: Wen kümmert schon die Welt?

Wiederspruch oder Blödsinn?
Zitat Midas: "Aber Dumme sind die besten Wähler. Weil sie immer noch glauben(,Komma, mein Lieber) man kann (könne! mein Lieber!) gleichzeitig Steuern senken, die Arbeitslosenzahlen halbieren, die Ausgaben verkürzen und dabei die Wirtschaft in Schwung bringen. Weil sie immer noch glauben dass 50 % + Steuern und 20 % Mehrwert(s?)steuer gerecht, sinnvoll und nötig sind. Weil sie all den Blödsinn über Geldwäscherei und Terrorismus glauben und sich dadurch langsam in Diktaturen schieben lassen. Dabei werden Wahldemokratien so zentralisiert und kompliziert dass sie de facto schon jetzt Elite-Diktaturen sind, die man nicht mehr bekämpfen kann." ("Sie lassen sich in Diktaturen schieben..." Midas schiebt, Midas der Schieber? "Wahldemokratie"? Was ist denn das schon wieder? Mehrwertssteuer? noch niegehört! Schön geschrieben, Midas, der Literaturpreis steht Ihnen eindeutig zu!)
Steuern darf man also nicht senken, Ausgaben auch nicht kürzen, weil das die Wirtschaft kaputtmacht? Was schreiben Sie denn da für einen völligen Mist zusammen!
Nur ein Beispiel: Pro Sekunde macht der deutsche Staat 2500 Euro Schulden, im gleichen Zeitraum werden die Reichen um 6000.- Euro reicher! Da liegt der Hund begraben!
Die Schweden haben nie die Steuern der Reichen gesenkt und sind heute einer der wohlhabendsten Staaten (ausgenommen die Ölstaaten) der Erde! Mal ein bisschen nachdenken, bevor man alle anderen als dumm bezeichnet, was alleine schon sehr zu denken gibt!
In Italien betragen die Staatsschulden 1946 Milliarden, die paar Reichen dort besitzen jedoch 8304 Milliarden Euro! Und Sie halten das für völlig normal? Dann sind Sie aber nicht ganz dicht im Oberstübchen!
Beim Adenauer haben die Reichen noch ohne zu murren 90% Steuern gezahlt, das hätte man unbedingt beibehalten sollen!
Die Korrekturen Ihrer Fehler habe ich nur dewegen vorgenommen, um Ihnen eine eventuelle Replik zu vereinfachen! Echt etwas zu sagen, haben Sie ja so wie so nicht viel!
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID:
Passwort:   Passwort vergessen?
18 Kommentare
· Zitat
· Einfach
· Die USA ist die Welt
· Tea Party?
· Eines Tages in LA
· wen kümmert schon die Welt
· Stimmt Marie
· HEFTIG ABER WAHR
· Volltreffer
· Gut dass wir Schweizer dumm sind.
· Einsicht tut weh
· Fernsehen und Internet
· Andere Theorie
· Fast einig JB
· Wiederspruch oder Blödsinn?
· Herzlich gelacht
· Fakten statt Stuss
· Hey Kassandra!
Mitreden
Zahlreiche Bahnlinien und Strassen sind unterbrochen
Zahlreiche Bahnlinien und Strassen sind unterbrochen
Unwetter  Bern - Im Napfgebiet ist in der Nacht auf Dienstag einmal mehr am meisten Niederschlag gefallen. In der Region leisteten die Feuerwehren rund 150 Einsätze. Der Regen sorgte aber auch in anderen Teilen der Schweiz für Strassen- und Schienenstörungen. 
Schon vor dem erwarteten Regen richten Gewitter neue Schäden an Bern - Neue Gewitter haben am Montag erneut Schäden an Häusern und Verkehrswegen ...
Unwetterschäden in Luzern heute am Nachmittag.
Inland Asyl  Zürich - Asylsuchende unterirdisch ...   1
Mangel an Asylunterkünften
Im Rauchquarz (auch Morion) liegt ein riesiges Potenzial.
Nebelspalter Publireportage  Sie wären nie drauf gekommen, weshalb Sie in Wahrheit nach üppigem ...  
Ausland Nahost  Gaza-Stadt - Die israelische Armee hat am späten Montagabend und in der Nacht zum ...  
Schwere Feuer gegen Gaza
Die sda bestreitet aus eigener Sicht den Missbrauch ihrer Marktstellung.
Wirtschaft Exklusivitätsrabatte  Bern - Die Schweizerische Depeschenagentur hat mehreren Medienkunden ...  
Sport Vorzeitiger Abgang bei Atletico Mineiro  Brasiliens Fussballstar Ronaldinho (34) hat nach rund zwei Jahren seinen Vertrag mit Atletico Mineiro ...  
Wieder nach Europa?
Justin Bieber (r.) und Cody Simpson arbeiten an einem Akustik-Projekt.
People «Coole Sache»  Der kanadische Superstar Justin Bieber (20) und der jüngere Musiker Cody Simpson (17) arbeiten zusammen und ...  
«Danger» & Co.
seite3.ch Unser Mittelname ist «Paul». Zum Glück sind jene im folgenden Supercut etwas spannender.

eGadgets Beckenboden-Muskeltraining  Skea, der Game-Controller für das Beckenmuskeltraining der Frau.  
Jetzt auch in schwarz erhältlich.
.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Alltagsszene aus der Zeit, bevor es Impfungen gab: Kindersarg auf dem Weg zur Bestattung.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Die Partei hat immer recht.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Gerade mal 3 Mio. Franken der Finanzierung stammen aus kirchlichen Spenden.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 10°C 13°C bedeckt, wenig Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen
Basel 11°C 13°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
St.Gallen 13°C 15°C bedeckt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 14°C 18°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 14°C 18°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 14°C 19°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 18°C 23°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten