Hallo Gast | Anmelden
Thema: Achtung: Religionisierung!

Wulle-Bascht
Sie haben noch nichts zu meiner Meinung über den Geburtenrückgang bei den schwanzlosen Waldameisen geschrieben.

Ich mache es kurz und hart auf Ihren Rundumschlag:

Genaue deshalb und am Beispiel Boko Haram, Extremisten, Salafisten, IS, verstehe ich nicht warum Ihre Wulle-Bascht-Weiber um's Verrecken diese Mentalität, diese Frauenverachtung, dieses mittelalterliche Weltbild, zu Zehntausenden, ungeprüft und umregistriert importieren wollt und wir uns damit in's eigene Bein schiessen sollen. Am Schluss sind die Klatschweiber die ersten unter den Verlierern. Das muss man aber erst mal schnallen.

Das wichtige Wort hier ist UNGEPRÜFT, was Sie wieder überlesen und verdrehen. Ich schreibe auch nicht über die Kriegsflüchtlinge. Ich schreibe über jene, die diese Völkerwanderung ausnutzen. Auch das können Sie Morgen gerne wieder mit Ihren Lügen verdrehen.

Schutz für Familien und Kriegsflüchtlinge? Ja bitte, temporär und so viele es geht!

Wenn aber in ein Land wie Deutschland am Schluss 800'000 alleinstehende, unqualifizierte Männer importiert hat, die ein Werteauffassung haben die mit unserer nicht kompatibel ist und die sich nicht integrieren wollen, dann holen wir uns unnötig Probleme nach Europa. Von den horrenden Sozialkosten wollen wir hier nicht mal sprechen.

Ich werde weder je eine Bibel, noch einen Koran je verbrennen. Das ist nur wieder einer jener erbärmlichen Versuche mich in eine Ecke zu stellen. Hier ist das wichtige Wort ERBÄRMLICH.

Ich respektiere beide Religionen. Was Extremisten mit dem Islam machen, hat nichts mit dieser Religion zu tun. Auch im Koran steht, töte einen Menschen und Du tötest die ganze Menschheit. Ich lebe jeden Tag in einem islamischen Land mit meinen islamischen Freunden. Das ist nicht der Islam und die falsche Form des Islams wird hier besser und härter bekämpft als bei uns.

Genau das ist das Ziel der Terroristen, einen Krieg zwischen Christen und dem Islam anzuzetteln. Nein, wir müssen gemeinsam diese Mörderbanden bekämpfen.

Trotz all Ihren Bemühungen mich hier als Rassisten und Braunen hinzustellen, dass bin ich nicht und werde es auch nie sein. Es ist die einzige Waffe des Missbrauchs, welche Leute wie Sie glauben zu haben.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Midas:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
19 Kommentare
· Was denn?
· Was erwartet man...
· Das erwartet uns
· Ja, ich denke auch, dass ...
· Zum Erstaunen aller
· Vorfreude
· Nichts begriffen!
· Sie müssen den Sarazin auch
· Weiterschlafen
· Wir wissen doch,
· Türkei
· Ausgerechnet über die Türkei
· Nice Day!
· Warum denn?
· Türkei/Indien
· Verstand statt Naivität
· Weshalb ein
· Wulle-Bascht
· Das wahre Orakel
Mitreden
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Inland Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
 
Nebelspalter Leute von heute  Frau Clinton hat den «Not-gegen-Elend»-Wahlkampf gegen... - wie hiess der noch? - verloren und ... mehr lesen  
Sport Keine Einsätze  Das Spiel wiederholt sich Woche für Woche: Mittelfeldspieler Zdravko Kuzmanovic drängt beim FC Basel auf die Rückkehr ... mehr lesen  
Zdravko Kuzmanovic spielt beim FC Basel weiterhin keine Rolle.
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach ... mehr lesen  
Das Internet wächst rasant und mit ihm .de. domains.ch bietet nun neu attraktivere tiefe Preise für .de Domains.
Digital Lifestyle Attraktive neue Preise für deutsche Domains  St. Gallen - Ab sofort bieten wir neue attraktive Preise für .de Domains. Deutsche Domains kosten ab sofort nur 12.50 CHF, ... mehr lesen  
Publinews Bis 17. Februar 2019  Frauenfeld - Die Schneedecke mag als Folge der Erderwärmung vielerorts nicht mehr so mächtig sein wie ... mehr lesen  
Schneehase. Ausstellung «Leben mit der Winterkälte» bis am 17. Februar 2019 im Naturmuseum Thurgau.
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
saleduck.ch, Logo
Shopping «Wär hetts erfunde?» Zwei Jahre nach der Gründung erhält Saleduck.ch eine neue Plattform und wird zu einer Deal Community. Neben einem neuen Layout bieten sich auch für Netzwerke und Advertiser viele ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 27°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen sonnig
Basel 16°C 27°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 15°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen sonnig
Bern 19°C 26°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 16°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Genf 19°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 19°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten