Hallo Gast | Anmelden
Thema: «Schluss mit Steuerprivilegien für reiche Ausländer»

Zinsen
Der Isa hat ja auch gesagt, dass man keinen Zins geben und nehmen darf.

HALAL auf dem Finanzmarkt; Es gibt Produkte die werden als HALAL Produkte (ich schreibe hier vom Finanzmarkt) verkauft. Bei genauer Betrachtung sind sie allerdings nicht HALAL, da es auch bei diesen Produkten zum Teil Aktien von Tabak und Alkoholprodukten dabei hat.

Wie schon geschrieben mit mir arbeiten fanatische Moslems zusammen. Ich habe mal einen gefragt, wie es geht, wenn man keinen Zins Zahlen darf und auch keinen bekommen darf. Er sagte kein Problem. Ich sagte ihm aber du kriegst ja Zins auf dein Bankkonto. Er hmhm.

Es gibt auch ganz fanatische die ihr Auto auf leasing haben........ HAHAHAHAHOHOHOHIHIHI

Ich gebe Ihnen allerdings recht, die Zins und Zinseszinsen fressen uns auf!

Ich habe das auch einem Wirtschaftsstudenten gesagt. Mensch war der glücklich, so glücklich, dass er mich mit seinem Blick am liebsten getötet hätte. Ach der Liebe Wirtschaftstudent glaubt, dass es in Europa nie mehr einen Staatsbankrott geben wird.Die Staaten werden uns Bürger schützen. Juuuuuheeeeeeeeee.

Ich Eselein habe gedacht, dass die Staaten nur die Banken und ihr virtuelles Geld retten, nie hätte ich gedacht, dass sie mir als einfachen Bürger helfen würden.

Die UBS zahlt ja zur Zeit keine Steuern ist aber ganz gross im Sponsoring.

Kann mir jemand erklären wie das geht?
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von jorian:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID:
Passwort:   Passwort vergessen?
8 Kommentare
· 5000 Pauschalbesteuerte
· Fragt sich nur wohin!
· Ja, ja, JB und Kassandra
· Nein Midas, dumm ist Ihr Elaborat nicht!
· Heisse Luft
· Zinsen
· Ach jeh
· Klar doch
Mitreden
Eine Serie von Pannen führte zum Rücktritt von Julia Pierson.
Eine Serie von Pannen führte zum Rücktritt von Julia Pierson.
USA  Washington - Die Chefin der Leibwache von US-Präsident Barack Obama ist nach einer Pannenserie zurückgetreten. Das Ministerium für innere Sicherheit nahm das Rücktrittsgesuch von Julia Pierson, Chefin des Secret Service, an. 
Barack Obama hatte die Agenten zuletzt verteidigt und ihnen für ihren unermüdlichen Einsatz gedankt.
Neue Panne durch Obamas Überwachungsteam Washington - Die Serie von Pannen bei der Bewachung von US-Präsident Barack Obama reisst nicht ab. Kurz vor dem Zwischenfall, bei ...
Inland Tag der älteren Menschen  London - Die Schweiz ist eines der besten Länder der Welt, um alt zu werden. Nur in Norwegen und Schweden ist die ...  
In der Kategorie «Lebensbedingungen» belegt die Schweiz weltweit den ersten Rang.
 
Nebelspalter Mit Tierversuchen gegen Sozial-Industrie  Es ist ein Teufelskreis: Immer mehr Sozialarbeiter benötigen immer mehr Sozialfälle benötigen immer mehr Sozialarbeiter. ...  
Ausland Europäische Union  Brüssel - Im EU-Parlament sind drei designierte EU-Kommissare unter schweren Beschuss beraten. Bei mehrstündigen ...  
Das Europäische Parlament in Brüssels, Belgien.
Restrukturierung bei der Tessiner Privatbank BSI.
Wirtschaft Restrukturierungsplan  Lugano - Die Tessiner Privatbank Banca della Svizzera Italiana (BSI) baut im Rahmen ...  
Sport Champions League  Ein Treffer von Marco Streller gegen Liverpool bringt dem FC Basel im zweiten Spiel der ...  
Marco Streller erzielte den Siegestreffer.
Jennifer Lawrence soll anscheinend bei Chris eingezogen sein.
People Zufluchtsort  Leinwandstar Jennifer Lawrence (24) und Coldplay-Sänger Chris Martin (37) teilen bereits seine Wohnung.  
Boulevard Jugendanwaltschaft Winterthur ermittelt  Die Kantonspolizei Zürich hat zusammen mit der Jugendanwaltschaft Winterthur in ...  
Mit Vandalismus ist nicht zu spassen (Symbolbild).
Carl Poppa in da house
seite3.ch In der neusten Ausgabe vom «Walking Dead Bad Lip Reading» gibt's diesmal nebst der amüsanten Neusynchronisierung auch einen echten Pop-Hit obendrauf.

Mike Müller wird geehrt.
Kultur Grosse Ehre  Solothurn - Der Schauspieler Mike Müller wird von der Solothurner Regierung mit dem Solothurner ...  
Hand job Nails & Spa, The Castro, San Francisco, CA
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Ein Atheist zum anbeten.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Aussenminister Didier Burkhalter zeigt, wie eine künftige Schweizer Aussenpolitik aussehen könnte.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Eine Koran-Ausgabe aus dem Jahr 1814, die einst einem Sultan gehörte.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 12°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 11°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 13°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 14°C 19°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 13°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 15°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten