Hallo Gast | Anmelden
Thema: Zustimmung zu Rauchverbotsinitiative sinkt

Zu Recht!
Zu Recht verliert diese furchtbare Initiative an Zuspruch!

Es ist die uralte Methode: wenn zwei sich streiten, kann sich darüber höchstens ein dritter freuen...

In dieser Frage geht es AUF GAR KEINEN FALL um die Gesundheit. Nicht im entferntesten!

Diese Anti-Raucher-Clique will den Leuten einfach den Spass verbieten. Und da derart grobe Einschnitte ins Freiheitsrecht halt auch begründet sein müssen, hat man noch das Märchen der armen Passivraucher dazu gedichtet. Wenn es nicht notwendig ist, ein neues Gesetz zu erlassen, dann ist es nötig, keines zu erlassen.
Doch mit solchen populistischen Aussagen aus dubioser Herkunft: "jährlich sterben xxx Kinder an Passivrauch" lässt sich natürlich Herr und Frau Bauchgefühl schon irritieren...

Hört doch auf mit solchem Schwachsinn! Jeder Passivraucher atmet ein Vielfaches an Feinstaub ein - den ganzen Tag und ohne einer einzigen Zigarette ausgesetzt zu sein.

In der Diskussion mit Gegnern stellt man auch schnell fest, auf welch wackligem Boden deren Argumente stehen - der eine plappert's dem anderen nach; das ist schnell freigelegt. Und dann folgen, nach gescheiterter Gesundheitsdebatte, die "wahren" Argumente:

"ja, aber die Raucher sind selber Schuld! Ueberall schmeissen sie ihre Kippen auf den Boden."

und das sei halt "gruusig"..
Es häufen sich auch die Aussagen von Gegnern, die überall, wo sie gerade die Sonne geniessen wollen, von Rauchern belästigt werden. Fragt man dann nach konkreten Beispielen, sind sie meist nach einem oder spätestens 2 davon erschöpft. Den meisten fällt dann noch der Spruch von den Rauchern ein, die morgens vor dem Einsteigen in den Zug noch ein letztes Mal alle einnebeln... da wird plötzlich jeder Nichtraucher zum Zugfahrer.

Andere finden, es sei ja "logisch", dass Rauchen ungesund sei und darum sei es doch "gut", wenn man das verbiete.
Nein, da sind andere Interessen im Spiel, die geschickt den Argwohn der Schweizer zu nutzen wissen.
Und die unsagbar dämlichen Schafe in der Stimmbevölkerung nutzen natürlich ihre Gunst der Stunde, um endlich den ungeliebten Zeitgenossen ans Bein zu pinkeln....

Selbst wenn dadurch das Zeitalter der Gesinnungs- und Verhaltensdiktatur der Mehrheit eingeläutet werden sollte.
Aber wer denkt schon so weit?
Kann man solch naiven Missgünstlingen, die sich vor Passivrauch fürchten, soviel Weitsicht überhaupt zutrauen?
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von keinschaf:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
13 Kommentare
· Kein Beizensterben?
· Beizer sind wie Bauern
· Zu Recht!
· Zeitgeist
· Zwängerei
· keine Zwängerei
· Arbeitslos
· Rechtssicherheit
· Abwanderungslüge
· Erklären Sie mir bitte...
· Nicht mal Zahnweh gönnende Lügner
· Opferschutz, guter Midas?
· Tabakwerbung
Mitreden
Der genaue Unfallhergang ist unklar.
Der genaue Unfallhergang ist unklar.
Unfall mit einem Lieferwagen  Bei einem Verkehrsunfall in Nürensdorf hat sich gestern Abend eine Joggerin tödliche Verletzungen zugezogen. 
Vorfall im Zoo  Arnheim - Ein Schimpanse hat eine Drohne in einem Zoo in den Niederlanden gezielt zum Absturz gebracht. Eine Filmcrew ...  
Inland Unterschriften sammeln  Bern - Die Unterschriftensammlung für die Initiative «Mehr bezahlbare ...  
Günstige Mietwohnungen sollen gefördert werden.
 
Nebelspalter Originalton  Das neue Cervelat-Promi-Traumpaar der Schweiz heisst Vulanie: Vujo Gavric und Melanie ...  
Ausland Happige Vorwürfe  Guatemala-Stadt - Der ehemalige guatemaltekische Präsident Otto Pérez muss in Untersuchungshaft. Nach einer stundenlangen Anhörung ordnete ein Richter am Donnerstag die ...  
Otto Pérez wandert in Untersuchungshaft.
Die Lastwagen der Post gehen in den Ruhestand.
Wirtschaft 187 Stellen betroffen  Bern - Die Post will ihre Lastwagenflotte mit Fahrzeugen über 3,5 Tonnen auflösen, um wettbewerbsfähiger zu werden. Die ...  
Sport Basels Juwel bald in der Bundesliga?  Breel Embolo könnte den FC Basel schon bald verlassen und nach Deutschland ...  
Breel Embolo wird der Super League wohl nicht mehr lange erhalten bleiben.
Chris Evans verbringt gerne romantische Stunden mit sich selbst.
FACES Gerne alleine unterwegs  Hollywoodstar Chris Evans (34) braucht für Romantik keine Frau: Er kann diese Seite von sich auch alleine ausleben.  
Boulevard Unfall auf der A3 bei Rheinfelden  Gestern Nacht kollidierte ein Lieferwagenfahrer mit einem Signalisationsfahrzeug einer ...  
Die Kantonspolizei klärt den genauen Unfallhergang ab.
Ist gerade nichts los?
Digital Lifestyle Content-Vorschläge werden unterbreitet oder an To-Do-Listen erinnert  Barcelona - In Zukunft könnten Smartphones gelangweilte Usern womöglich mit ...  
Kultur Theaterprojekt verarbeitet Propagandaschrift  Weimar - Am Kunstfest in Weimar D ist am Donnerstagabend das Theaterprojekt «Adolf Hitler: Mein Kampf, Band 1 & 2» ...  
Das Stück kommt im Herbst auch in die Schweiz.
Typisch Schweiz Bührer Traktoren Porsche baute einst Traktoren und Lamborghini tut es noch heute. Doch wer ...
Shopping Jochen Rindts letzter Sommer Er war der coolste österreichische Formel 1-Fahrer aller Zeiten, der sogar mit ruhigem Puls aus einem brennenden Fahrzeug gestiegen ist. Jochen Rindt verunglückte vor 45 ...
Das Bild des Grauens
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Die perfekte Frau für den Kapitalismus und scheinbar jetzt auch Amnesty International.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Mit dem letzten Geld auf Seelenverkäufer für etwas Grundsicherung in der Flüchtlingsunterkunft?
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Börse in Schangai: Ersatzcasino für Klein- und Kleinstverdiener
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Die Bischofskonferenz vermied weiterhin eine klare Stellungnahme zu Bischof Huonder.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 10°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 11°C 17°C leicht bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 20°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 11°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 13°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten