Hallo Gast | Anmelden
Thema: Kolumne der Politologin Regula Stämpfli war nicht beleidigend

nicht falsch - aber pietätlos
Wäre dieser Artikel nicht im direkten Zusammenhang mit diesem tragischen Unglück geschrieben worden, so wäre er vermutlich nicht falsch gewesen. Es ist leider so, dass viele Politiker / Beamte einem Zustupf gegenüber nicht abgeneigt sind und dafür ein, manchmal auch zwei Augen zudrücken. Wir können selbst bei uns beobachten, wie Zu- bzw. Missstände toleriert werden, bis etwas Tragisches passiert. Im Nachhinein haben es dann alle Politiker und Beamten schon immer gewusst und verstecken sich hinter dem Vorwand, dass irgendjemand geschlampt habe. KKK (Kommandieren, Kontrollieren, Korrigieren) ist zwar ein uralter militärischer Befehl, der aber nach wie vor seine Gültigkeit hat.

Es ist meines Erachtens aber komplett pietätlos, so etwas in den Kontext zu einem grauenhaften Unglück mit vielen toten Jugendlichen zu setzen. Dies hätte von news.ch so nicht veröffentlicht werden dürfen, auch wenn sich jetzt die Redaktion dahinter versteckt, dass die Kolumnisten ihre eigene Meinung vertreten, welche sich nicht mit derjenigen der Redaktion decken müsse. Der Schreibstil dieser ’Dame’ liegt auch sonst vielfach unter der Gürtellinie und bewegt sich oft auf dem Niveau eines Pubertierenden.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von BigBrother:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
3 Kommentare
· nicht falsch - aber pietätlos
· Morallosigkeit und Taktlosigkeit
· Presserat: Stämpflis Fall
Mitreden
Was für die einen nach Glace, Badespass und grenzenlosem Grillplausch tönt, ist es für die anderen - der Tod.
Was für die einen nach Glace, Badespass und grenzenlosem Grillplausch ...
Böse Erinnerungen  Bern - Die Meteorologen des Bundes vergleichen die aktuelle Hitzewelle bereits mit jener vom August im Rekordsommer 2003. Das weckt böse Erinnerungen. 
Händler im Irak stellen öffentliche Duschen auf Bagdad - Über die Hitze in Europa können viele Iraker nur lächeln - dort liegen die Temperaturen schon ...
Während des Fastenmonats ist die Hitze besonders hart - viele Geschäftsinhaber haben nun in ihren Läden Duschen aufgestellt.
Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.
Erheblicher Sachschaden  Münchenstein BL/Kantonale Autobahn A18. Am Samstag, 4. Juli 2015, gegen 17.45 Uhr, geriet auf der Kantonalen Autobahn A18 bei Münchenstein ein ...  
Inland Baumann hatte Christa stets über die Absprachen informiert  Bern - Die Lobbyistin Marie-Louise Baumann, die zusammen mit FDP-Nationalrätin Christa ...  
Markwalder hatte Baumann harsch kritisiert und ihr vorgeworfen, ihr Vertrauen missbraucht zu haben.
 
Nebelspalter Experte schlägt Alarm  Die aktuellen Rekordtemperaturen lassen Hunderttausende lindernde Abkühlung in Freibädern, Flüssen und Seen suchen. ...  
Ausland  Gefechte um Kontrolle  Sanaa - Regierungskräfte und Rebellen ...  
Regierungskräfte und Rebellen lieferten sich heftige Gefechte.
Sport 102. Tour de France in Zélande  Heute Sonntag schlägt bei der 102. Tour de France in Zélande an der Nordsee zum ersten Mal die Stunde ...  
Nach dem Zeitfahren stehen an der Tour die Sprinter im Rampenlicht.
Boulevard Hoher Sachschaden  Bern - Am Samstagnachmittag ist beim Flugplatz in Dittingen BL ein Kunstflugzeug bei der ...  
Am Flugzeug entstand Sachschaden.
«Die Motivation, brutale Videogames zu spielen, hängt eng mit der Lust der Menschen auf Sex zusammen.» (Szene aus «Call of Duty 4: Modern Warfare»)
Digital Lifestyle Frauen mit Faible für Gewaltspiele finden sich attraktiver  Sydney - Gamer, die eher brutale Spiele mögen, sind keine Kellerkinder, die nur an Technik denken - im Gegenteil, so ...  
Kultur Zum 200. Geburtstag des Komponisten  Bayreuth - Dass das Richard-Wagner-Museum ausgerechnet 2013, zum 200. Geburtstag des ...  
Am 26. Juli öffnet das Museum wieder.
Das Barfusslaufen auf verschiedenen Untergründen stärkt die innere Muskulatur und fördert das Wohlbefinden.
Typisch Schweiz Barfusspfad Le Pied Total, Villarimboud, FR An den Fusssohlen hat der Mensch einen sehr ...
Ice cool.
Shopping Eis, Eiswürfel Haben Sie heiss? Gut, denn diese coolen Eiswürfelformen sind der absolute Burner. Vom Vampirgebiss über Schnurbart bis zum eisgekühlten Revolver inklusive AK 47 Patronen: Die heisse Ware ...
Regenbogenfamilienplanung.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Margot Wallström: Nannte das Badawi-Urteil «nahezu Mittelalterlich». Erntete von den europäischen Medien peinliches Schweigen.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Wer ist schrecklicher: Diese IS-Barbaren oder die White-Collar-Terroristen der Euro-Gruppe?
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Reisfeld in Nordkorea (2014): In diesem Jahr dörren die Felder aus.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
100 Hinrichtungen und Auspeitschungen nicht Grund genug für eine Demo? Nicht für den Boschaftsschutz...
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 23°C 30°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 18°C 32°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 23°C 33°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 19°C 35°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Luzern 21°C 35°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 20°C 37°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Lugano 23°C 34°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten