Hallo Gast | Anmelden
Thema: Zweite grosse Reisewelle gen Süden

wie man die Alpen schützen kann
Ein Auto verbraucht die ersten paar Sekunden beim Anfahren leicht das 10 – 15 fache an Benzin/ bzw. Diesel gegenüber einer normalen Fahrweise z.B. bei konstanten 100 Std/km.

Fährt nun das Auto bergauf und hat noch einige Personen, sowie deren Gepäck zu transportieren, wird der Benzin/Diesel Verbrauch noch einmal deutlich höher.
Dazu kommt, dass ein Motor bei niedrigen Drehzahlbereich (also beim Anfahren oder wenn das Auto steht, insbesondere mit Klimaanlage) nicht nur einen hohen Benzin/Diesel Verbrauch, der Motor hat auch eine deutlich schlechte Verbrennung und schleudert damit ein dieser Phase erheblich mehr giftige Abgase in die Luft als beim normalen Fahrbetrieb.

Am Gottardtunnel stehen im Sommer wie alle wissen kilometerlang Autos (mit und ohne Wohnanhänger), Wohnmobile und LKWs.

Alle fahren ständig an. Alle fahren bergauf (was den Benzin/Diesel Verbrauch noch einmal erhöht)

Viele haben eine Klimaanlage AUF DIE SIE (verständlicherweise) NICHT VERZICHTEN WOLLEN UND WERDEN.


Diese Tatsache führt dazu, dass am Gotthard in dieser Zeit leicht 15 Mal so viele Schadstoffe in die Luft geschleudert werden, als wenn alle einfach fahren könnten. Dass auch der Benzin/Diesel Verbrauch dadurch ebenfalls 15 Mal höher ist als wenn sie durchfahren könnten, interessiert bemerkenswerter weiser auch keinen. Gesamt schweizerisch hat man vor vielen Jahren die Höchstgeschwindigkeit stark eingeschränkt – unter anderem um den Verbrauch zu reduzieren. Am Gotthard interessiert das keinen – nicht einmal die, die die Alpen aktiv schützen wollen

Da muss man doch mal die Alpenschützer um eine Stellungsnahme zu diesem Problem bitten.

An stark befahrenen Tagen können es sowohl von Norden als auch von Süden schon mal je 15 KM Stau sein (manchmal sogar mehr) das bedeutet, dass da ca 3'000 Fahrzeuge die Umwelt so sehr belasten, dass die Verantwortlichen für diese Nadelöhr erkennen sollten, dass das viel schlimmer ist, als wenn 1'000 Fahrzeuge mehr die Strecke passieren. Nicht einmal wenn an einem solchen Tagen 10 Mal soviel Autos durch den Tunnel fahren würden, wäre die Umwelt so sehr belastet wie heute!


Und nun meine Frage:
Was ist Alpenschutz?


Gezeichnet:
Helmut Burger
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Verzweifler:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
8 Kommentare
· wie man die Alpen schützen kann
· Und was
· Nicht alle Strassen sind schlecht
· Bis auf einige Detail
· Stau am Gotthard
· Wieso jetzt plötzlich LKW?
· Stau am Gotthard
· Ich zähle
Mitreden
Brutaler Mord an einer Tankstelle im US-Bundesstaat ...
Afroamerikaner festgenommen  Washington - Nach dem mutmasslichen Mord an einem Vizesheriff im US-Bundesstaat Texas ist ein polizeibekannter 30-Jähriger festgenommen worden. Ihm werde zur Last gelegt, den 47-jährigen Vizesheriff Darren Goforth an einer Tankstelle hinterrücks erschossen zu haben. 
Notstand in Ferguson Ferguson - Nach den Schusswechseln am Jahrestag des Todes von Michael Brown haben die Behörden in der US-Stadt Ferguson den Notstand verhängt. Trotzdem ... 1
Inland Müller gesteht grösster Partei mit Vorbehalten zwei Bundesräte zu  Bern - FDP-Präsident Philipp Müller könnte sich nach den Wahlen einen zweiten SVP-Bundesrat ...  
FDP-Präsident Philipp Müller: «Die Zauberformel mit je zwei Sitzen für die drei grössten Parteien macht ihren Sinn.»
 
Nebelspalter Leute von heute  Helge Schneider macht eigentlich alles, was auf dem Unterhaltungssektor möglich ist, sogar das Unmögliche.  
Die Diversifizierung der Absatzmärkte ist für Seco-Chefökonom Eric Scheidegger ein wirksames Mittel im Kampf gegen die Frankenstärke.
Wirtschaft Massnahmen zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit  Bern - Im schwierigen wirtschaftlichen Umfeld sieht das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) die Politik ...  
Sport Super League  Wie gut hat der FC Basel das Verpassen der Champions League verkraftet? Eine ...  
Basel strebt in der Meisterschaft den siebten Sieg im siebten Spiel an.
Darstellerin Emily Ratajkowski hinterliess einen guten Eindruck bei Schauspieler Zac Efron.
People Emily Ratajkowski (24) hatte weder die Filme von Zac Efron (27) noch von Max Joseph (33) gesehen, bevor sie ihr neues ... mehr lesen  
Boulevard Streit unter Anwohnern als Auslöser für Tat  Lissabon - Bei einem Nachbarschaftsstreit sind in Portugal drei Menschen getötet worden. ...  
Ein Beamter einer Polizeistreife, die aufgrund der Schüsse herbeigerufen worden war, wurde mit einem Schuss in den Kopf getötet. (Symbolbild)
Kultur Happy Birthday  Mülheim/Ruhr - Er hat den Jazz in Komik übersetzt und sich mit «Katzeklo» in viele Herzen gealbert. Deutschlands Musikclown Helge ...  
Heute wird Helge Schneider 60 Jahre alt.
Typisch Schweiz Der Dominik Dachs Trauma oder Kindheitserinnerung? Kaum ein Kind der 70er Jahre, das nicht ...
Shopping King of Cartoons Tex Averys Comicfiguren waren durchgeknallte Loosers, Taugenichtse und Antihelden wie zum Beispiel «Schweinchen Dick», «Daffy Duck» oder «Droopy». Dabei kam es oft vor, dass den ...
Ein Raver, viele Fragen.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Rassenschande durch Algorithmus: Googles Autocomplete-Funktion.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Blutbild bei Sichelzellenanämie: Diskriminierte Krankheit.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Börse in Schangai: Ersatzcasino für Klein- und Kleinstverdiener
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Bischof Vitus Huonder: Weder Rücktritt noch Absetzung zu erwarten.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 19°C 27°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 17°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 23°C 29°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 18°C 31°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 19°C 31°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 18°C 32°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 20°C 31°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten