iPad auf Augenhöhe mit Kindle
publiziert: Dienstag, 23. Mrz 2010 / 14:21 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 23. Mrz 2010 / 15:03 Uhr

Reston - Das iPad kommt schon vor seiner ersten offiziellen Auslieferung auf denselben Bekanntheitsgrad wie der etablierte E-Reader Kindle. Das geht aus einer aktuellen Erhebung von comScore hervor, wonach ausserdem bereits jetzt eine beachtliche Zahl an Konsumenten über den Kauf des Apple-Tablets nachdenkt.

Apple-Tablet zieht schon vor der Auslieferung mit dem etablierten E-Reader Kindle gleich.
Apple-Tablet zieht schon vor der Auslieferung mit dem etablierten E-Reader Kindle gleich.
7 Meldungen im Zusammenhang
15 Prozent der befragten Internetnutzer sagten, sie würden «ernsthaft überlegen» ein iPad innerhalb der kommenden drei Monate zu kaufen. Bei derselben Frage schnitt Amazons Kindle sogar leicht schlechter ab, denn nur 14 Prozent wollen sich den E-Reader in dem genannten Zeitraum anschaffen.

Gleichauf bei Bekanntheit

Die Markenbekanntheit der beiden Geräte liegt derzeit gleichauf bei 65 Prozent. Sonys E-Reader liegt mit 39 Prozent Bekanntheit klar zurück. Sechs Prozent der Befragten besitzen bereits einen Kindle, vier Prozent einen Sony E-Reader und ein Prozent hat bereits das iPad vorbestellt.

«Der Tablet- und E-Reader-Markt entwickelt sich derzeit mit höllischem Tempo und Apples Markteintritt wird auf jeden Fall die Mainstream-Durchdringung beschleunigen», so Serge Matta, Executive Vice President bei comScore.

Keine Bedrohung für Netbook-Markt

Für den Netbook-Markt sehen die Marktforscher jedoch keine allzu grosse Bedrohung. Denn nur 22 Prozent erwägen, das iPad als Netbook-Ersatz zu nutzen. Apple kommt sich hier eher selbst in die Quere. Denn 37 Prozent könnten sich vorstellen, das iPad anstelle eines iPod Touch zu verwenden.

Unzufrieden zeigen sich die Befragten damit, dass das Apple-Tablet keine eingebaute Kamera haben wird und nicht multitaskingfähig ist. Ausserdem hätten sich viele einen grösseren Bildschirm gewünscht.

Potenzielle Zielgruppen

Eine Analyse von Facebook-Fanseiten hatte unlängst ergeben, dass vor allem junge und Social-Media-begeisterte Nutzer den Kauf eines iPads erwägen. Während sich beim Geschlecht kaum Unterschiede zeigten, sind jene beim Alter markant. Denn abgesehen davon, dass Facebook-Nutzer ohnehin eher jung sind, liegt die Gruppe der iPad-Fans im Schnitt noch etwas darunter.

(tri/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Apples iPad wird von den txtr-Machern nicht als Konkurrenz gesehen - im Gegenteil. (Archivbild)
Berlin - Der E-Reader der deutschen ... mehr lesen
Morgen ist es soweit: Der Verkauf des Apple iPad startet in den USA. Die ersten ... mehr lesen
Das iPad ist ein Gewinner: Das ... mehr lesen
New York/Cupertino - Gut zwei ... mehr lesen
Die Veröffentlichung des iPad ging mit einem grossen Medienhype über die Bühne, jetzt stellt sich einmal mehr die Frage, wie man ihn nutzen kann.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zu welchem Preis der Tablet-PC auf den Markt kommen soll, ist derzeit noch nicht bekannt.
eGadgets Das Apple wird iPad im Sommer ... mehr lesen
Mit dem iPad hat Apple am Mittwochabend seinen lange erwarteten Apple-Tablet ... mehr lesen
Das Display des Apple iPad ist das technologisch ausgereifteste in dieser Produktklasse.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
WLAN-Patente verletzt  Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen Apple vor, WLAN-Patente verletzt zu haben. In einer Klage, in der auch der Chip-Hersteller Broadcom beschuldigt wird, soll der Streit nun vor Gericht ausgefochten werden. mehr lesen 
Apple verdiente weltweit am meisten  Wien - Im vergangenen Jahr haben die grössten europäischen und US-Konzerne weniger verdient. ... mehr lesen  
Apple verdiente im letzten Jahr 65,6 Mrd. Dollar. (Symbolbild)
Der Erfolg von Uber lässt Apple nicht kalt. (Symbolbild)
Wird das ein Erfolg?  San Francisco - Apple steigt mit einer Milliarde Dollar beim chinesischen Uber-Rivalen Didi Chuxing ein. Von diesem Schritt erhoffe sich das Unternehmen, mehr über den ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Bern -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Luzern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten