Die Atomkatastrophe in Fukushima ereignete sich am 11. März 2011.
Die Atomkatastrophe in Fukushima ereignete sich am ...
Katastrophe in Japan  Tokio - Im japanischen Fukushima hat der Betreiber des havarierten Atomkraftwerks die letzten abgebrannten Brennstäbe aus einem Abklingbecken in einem Gebäude des vierten Reaktorblocks geborgen. 
Fukushima an Olympia 2020 Austragungsort? Gut drei Jahre nach dem folgenschweren Atomunfall hofft die japanische Stadt Fukushima, sich mit positiven ...
Welche Wettbewerbe in Fukushima stattfinden könnten, wurde offen gelassen.
Enorme Probleme  Fukushima - Dreieinhalb Jahre nach den Kernschmelzen im japanischen Atomkraftwerk Fukushima kämpfen Tausende von Arbeitskräften ...  
Kleine Fortschritte in Fukushima.
Fukushima an Olympia 2020 Austragungsort? Gut drei Jahre nach dem folgenschweren Atomunfall hofft die japanische Stadt Fukushima, sich mit ...
Vulkan  Nagano - Beim Ausbruch eines Vulkans in Japan ist mindestens ...  
Neue Beben behindern Bergung in Japan Nagano - Beben und schlechtes Wetter haben am Dienstag die Bergungsarbeiten am Vulkan Ontakesan in Japan ...
Weitere Vulkan-Opfer am Ontakesan in Japan entdeckt Nagano - Beim plötzlichen Vulkan-Ausbruch am Ontakesan in Japan sind ...
Gefechte und Explosionen  Tokio - In der Ostukraine erschüttern Gefechte und Explosionen das zwischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten umstrittene ...
Aus Moskau kommt Kritik.
In Donezk seien weitere Gebäude durch Artilleriebeschuss zerstört worden, teilte der Stadtrat mit.
Neue Gefechte in der Ostukraine Donezk - Ungeachtet einer offiziellen Waffenruhe ist es in der Ostukraine erneut zu Gefechten zwischen den Regierungstruppen und den ... 2

Mehr aus Japan

Japan  Tokio - Dreieinhalb Jahre nach dem Atomunglück von Fukushima haben rund 16'000 Menschen in Tokio gegen die Wiederinbetriebnahme von Atomreaktoren protestiert. Japan habe die Katastrophe noch immer nicht kritisch aufgearbeitet, sagte Literaturnobelpreisträger Kenzaburo Oe.  
Maschine statt Mensch  Fukushima - Drei Jahre nach der verheerenden Atomkatastrophe von Fukushima kämpfen die Expertenteams vor Ort immer noch mit dem beschädigten Kühlsystem. Vor allem Reaktor Nummer zwei, der aufgrund seiner hohen radioaktiven Verstrahlung grossteils für Menschen unzugänglich ist, gibt weiterhin Rätsel auf.  
Katastrophe vor drei Jahren  Namie - Drei Jahre nach der Natur- und Atom-Katastrophe mit Tausenden Opfern kommt der Wiederaufbau in Japan nur schleppend voran. Am Gedenktag gelobt die Regierung erneut Besserung - und treibt zugleich das Wiederanfahren von Atomreaktoren im Lande voran.  
Weitere Panne  Tokio - Die Pannen in der Atomruine Fukushima reissen nicht ab: Wegen eines Ausfalls des Kühlsystem für das Abklingbecken Nummer 4 mussten die Arbeiten zur Auslagerung von Brennstäben vorübergehend ausgesetzt werden.  
Für ältere Artikel benutzen sie bitte die Suche.
Keine weiteren Artikel angezeigt. (Beschränkung)
Bitte verfeinern Sie Ihre Suche.
Keine weiteren Artikel vorhanden.
Leider steht diese Funktion im Moment nicht zur Verfügung. Bitte Versuchen sie es später erneut.
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1534
    Warum Kassandra? Warum schreiben Sie so gerne Verschwörungstheoretiker? Warum wissen ... heute 03:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    So, Italien will? Ein paar Populisten sind noch lange nicht Italien! Welch ein ... heute 00:52
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Lieber Heinrich Frei Glauben Sie wirklich, irgend jemand liest all diese Links und dazu noch ... gestern 21:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Glatte Lüge, nun, von Heiligen ist's ja bekannt, dass sie nicht die Wahrheit lieben! ... gestern 11:23
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Ich würde mich nicht dazu hergeben, an jedem Schweinehund zu lecken! Sorry! Das tun ... gestern 11:20
  • PioXX aus Orbetello 161
    Das Lecken... ...das habe ich leider einem anderen Schweinehund versprochen! gestern 09:44
  • jorian aus Dulliken 1534
    Reden Sie...... ..... doch mal mit dem Obama. Er soll keinen Menschen mehr mit ... gestern 03:27
  • jorian aus Dulliken 1534
    Kassandra SIE? Sie nerven sich immer wenn Sie zu den Wahlverlierern gehören und ... gestern 03:22
In Athen stehen die Wahlen an.
Wahlen Griechischer Präsidentschaftskandidat gescheitert Athen - Die Präsidentenwahl in Griechenland ist im ersten Anlauf gescheitert. Damit bleibt offen, ob es im Januar zu vorgezogenen Parlamentswahlen ...
Die Atomgespräche mit dem Iran ziehen sich in die Länge.
Atomstreit Iran-Atomgespräche werden erneut verlängert Wien - Die Wiener Atomverhandlungen zwischen dem Iran und den fünf UNO-Vetomächten sowie Deutschland gehen erneut in die Verlängerung. Die Aussenminister ...
Musik-Legende Dylan verzichtete beim Peking-Konzert auf viele seiner Songs.
 Bob Dylan spielte erstmals in China Peking - Inmitten einer erneuten Welle der Repression ...
Pakistan Pakistan: Über 40 Tote bei Anschlag auf Sufi-Heiligtum Islamabad - Bei zwei parallel verübten Selbstmordanschlägen sind am Sonntag im Osten Pakistans mindestens 41 Menschen getötet worden, wie die ...
Die IS hält sich zur Zeit im Nordirak auf. (Archivbild)
Krieg / Terror Kurden drängen IS in Nordirak zurück Erbil/Washington - Nach der Durchbrechung des ...
Nordkorea-Krise Steckt Nordkorea hinter Angriff auf Sony? Los Angeles - Die beispiellose Hackerattacke auf das Filmstudio Sony Pictures hat gravierende Folgen. Der Film «The Interview», in dem ein nordkoreanischer ...
Bundesrat Schneider-Ammann plant ein Freihandelsabkommen mit Indien.
 Freihandelsabkommen mit Indien noch 2011 Delhi - Bundesrat Johann Schneider-Ammann hat am ...
 
Nebelspalter Journalist entdeckt, der noch nichts zu Schawinski & Thiel geschrieben hat Publizistik-Spezialisten der ETH Zürich haben im Walliser Lötschental eine Lokalzeitung aufgespürt, die noch keine ellenlangen ...
Naturkatastrophen Kampf gegen Buschbrände in Australien Melbourne - Hunderte Feuerwehrleute haben am Donnerstag in Australien gegen zwei grosse Buschbrände gekämpft. Die Feuer im südöstlichen Bundesstaat Victoria wüteten ...
Überschwemmungen Schwerer Sturm trifft auf die US-Westküste Los Angeles - Der schwerste Sturm an der ...
Unsanftes Erwachen heute Morgen in Wil. (Symbolbild)
Erdbeben Erde bebt in der Ostschweiz Wil SG - Bei Wil im Kanton St. Gallen hat sich am Montagmorgen ein leichtes Erdbeben ereignet. Das Beben hatte eine Magnitude von 3,2 auf der Richterskala, wie der ... 1
Unwetter Erdrutsch in Indonesien fordert viele Opfer Jakarta - Auf der indonesischen Insel Java ist ...
Clemens war zu schnell unterwegs.
Unglücksfälle Schalkes Clemens baut schweren Autounfall Christian Clemens von Bundesligist Schalke hat in der Nacht auf Freitag einen schweren Autounfall gebaut.
Verbrechen Blutbad bei Cairns wohl Familientragödie Sydney - Die Polizei geht bei dem Blutbad mit acht ...
 
Nebelspalter Gezeichnet 2014 Der einzige begehbare Jahresrückblick der Schweizer Karikaturisten, vom 20. Dezember bis 11. Januar im Kornhausforum Bern.
Reisen Koffer 2.0: «Fugu» von 40 auf 120 Liter aufblasbar Jerusalem/Wien - Der Stauraum des neuen ...
Brand im Dachstock des Hotels Chedi.
Tourismus Kaminbrand im Hotel Chedi in Andermatt Bern - Im 5-Sterne-Hotel Chedi, dem Flaggschiff von Samih Sawiris Resort in Andermatt UR, hat es am Freitagabend einen Kaminbrand gegeben. Das Feuer war rasch ...
Der Orden steckt in finanziellen Schwierigkeiten. (Symbolbild)
Religion Franziskaner am Rande der Pleite Rom - Der Franziskaner-Orden hat dubiose Finanzgeschäfte ...
Freiwillige Helfer verteilten Schlafsäcke für Obdachlose. (Symbolbild)
Papsttum Papst verteilt 400 Schlafsäcke an Obdachlose Vatikanstadt - Papst Franziskus hat hunderte Schlafsäcke an Obdachlos in Rom verteilen lassen. Die Spende sei ein Geschenk des Papstes anlässlich seines 78. ...
Über die Weihnachtstage verbringen die Leute nicht selten Zeit in sozialen Medien.
Internet Facebook wird an Weihnachten zum Posting-Mekka San Francisco - Facebook hat die Nase vorn, wenn es darum geht, wo die meisten Menschen Weihnachtsfotos posten und Glückwünsche versenden.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 3°C 4°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 2°C 3°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 6°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 6°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 6°C 9°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 6°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 3°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten