We can ride a bicycle instead of driving a car. And if we drive a car, we can drive a smaller, more fuel-efficient car.
We can ride a bicycle instead of driving a car. And if ...
ETH-Zukunftsblog It is natural to think that reducing our energy consumption is good for the climate. We can ride a bicycle instead of driving a car. And if we drive a car, we can drive a smaller, more fuel-efficient car. These things certainly help reduce urban noise, congestion, and air pollution. But do they really help to solve climate change? mehr lesen  
«Clean Power Plan»  Washington - Der Oberste Gerichtshof der USA hat den ambitionierten Klimaschutzplan von Präsident Barack Obama auf Eis gelegt. Der ...
«Eindeutige Verbindung zum Klimawandel»  Oruro - Der einst zweitgrösste See Boliviens, der Lago Poopó, ist praktisch komplett ausgetrocknet. Lange Dürrephasen haben ihn immer weiter schrumpfen lassen. Hunderte Fischer sind arbeitslos und Tiere heimatlos geworden  
Boliviens zweitgrösster See trocknet aus La Paz - Tierkadaver und Boote auf trockenem Grund: Boliviens zweitgrösster See, der Lago Poopó, trocknet immer ...
Bald soll der Lago Poopó nicht mehr sein.
Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung Ihrer Klimastrategie und zeichnen Sie mit dem SwissClimate CO2e-Label aus.
Wintermonate deutlich wärmer  Ancona - In der Oberen Adria sind aufgrund des Klimawandels selbst in den Wintermonaten inzwischen Fischarten anzutreffen, wie sie bislang nur aus den südlichen Teilen des Mittelmeeres bekannt waren. Das haben Forscher des zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörenden Istituto di Scienze Marine herausgefunden.  
Das System ist weder auf die fluktuierende Erzeugung aus Solar- oder Windkraftanlagen noch auf die direkte Einspeisung ins Verteilnetz ausreichend vorbereitet.
ETH-Zukunftsblog Die Flexibilisierung der Stromnachfrage ermöglicht es, lokale Verteilnetze zu optimieren und zu stabilisieren: Mit dem ... mehr lesen  
Austausch untersucht  Bern - Forschende haben die CO2-Konzentrationen des südlichen Eismeeres während der letzten 80'000 Jahre rekonstruiert. Die Ergebnisse zeigen, dass es in Zukunft weniger als Treibhausgassenke und mehr als -quelle wirken wird.  
Kino Hollywoods Umweltschützer  Schauspieler Leonardo DiCaprio kombiniert seine Leidenschaft für den Umweltschutz mit der für seine Produktionsfirma.  
Leonardo DiCaprio produziert die Verfilmung von 'The Sandcastle Empire', einem Roman, der vom Klimawandel handelt.
Leonardo DiCaprio beweist einmal mehr, wie wichtig ihm die Umwelt ist.
Leonardo DiCaprio spendet für den Umweltschutz Schauspieler Leonardo DiCaprio (41) machte schon mehrmals deutlich, wie sehr ihm der Schutz unserer Umwelt am Herzen liegt. ...
WEF ehrt Künstler für soziales Engagement Davos - Vier Künstler, die sich für eine bessere Welt einsetzen, sind am Dienstag in Davos mit dem «Crystal ...

Mehr zum Klimawandel

Für ältere Artikel benutzen sie bitte die Suche.
Keine weiteren Artikel angezeigt. (Beschränkung)
Bitte verfeinern Sie Ihre Suche.
Keine weiteren Artikel vorhanden.
Leider steht diese Funktion im Moment nicht zur Verfügung. Bitte Versuchen sie es später erneut.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Auf... die immer gestellte Frage, wo denn die "Erderwärmung" geblieben sei, ... Mi, 09.12.15 19:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Es... wurde vier Jahre verhandelt, nun liegt ein Vertrags-Entwurf auf dem ... Mo, 07.12.15 14:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Das... Klima verändert sich. Das tut es seit über 2 Milliarden Jahren. Und ... So, 29.11.15 19:18
  • Midas aus Dubai 3761
    Nur Worthülsen "Die Konsultationen in den meisten betroffenen Regionen hätten ... Di, 13.10.15 01:36
  • Midas aus Dubai 3761
    Worthülsen "Alles, was der Midas hier wiedergibt, kennen wir brereits seit Jahren ... So, 11.10.15 22:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1666
    Wer hier Argumente findet, der kann sie behalten! Alles nur Selbsdarstellung, Neid und ... So, 11.10.15 16:47
  • Midas aus Dubai 3761
    Der feine Zwirn Ach ja, die Herren im feinen Zwirn und natürlich weniger Frauen tagen ... Fr, 09.10.15 23:02
  • jorian aus Dulliken 1737
    Sehr geehrte Frau Lagarde! Da das Weltklima ja von uns Menschen mitgemacht wird, sollten Sie ... Fr, 09.10.15 17:00
Doris Leuthard macht sich für erneuerbare Energien stark.
Green Investment Leuthard wirbt für erneuerbare Energien London/Bern - Auf ihrem Arbeitsbesuch in Grossbritannien hat sich Bundesrätin Doris Leuthard für den Ausbau der erneuerbaren Energien stark gemacht. Die ...
Die Luftverschmutzung schadet der Gesundheit.
Umwelt Luftverschmutzung tötet jährlich 5,5 Mio. Menschen Washington - Mehr als 5,5 Millionen ...
Weltweit leidet die Gesundheit von rund 200 Millionen Menschen unter Umweltverschmutzungen. (Symbolbild)
CO2-Abgabe Umweltgiftreport: Millionen Menschen sind Schadstoffen ausgesetzt Zürich - Blei, Öl, Quecksilber oder Pestizide: Weltweit leidet die Gesundheit von rund 200 Millionen Menschen unter ...
Klimakonferenz Oberster Gerichtshof legt Obamas Klimapläne auf Eis Washington - Der Oberste Gerichtshof der USA hat den ambitionierten Klimaschutzplan von Präsident Barack Obama auf Eis gelegt. Der Supreme Court ...
 
Nebelspalter FDP verlagert Präsidium ins Ausland Überraschend hat die FDP am Nachmittag die Auslagerung ...
Senken will der Bund beispielsweise den Referenzwert für das natürliche radioaktive Gas Radon in Aufenthaltsräumen von heute 1000 auf künftig 300 Becquerel pro Kubikmeter. (Symbolbild)
Gesundheit Schärfere Strahlenschutzregeln des Bundes in der Kritik Bern - Arbeitnehmende und Patienten sollen künftig besser vor ionisierender Strahlung geschützt sein. Das Ziel des Bundes ist unbestritten. Nicht ...
Das Rauschtrinken nimmt bei den Teenagern wieder zu.
Nichtrauchen In der Schweiz wird viel geraucht und getrunken Bern - Noch immer raucht in der Schweiz ...
Unter Forschern beliebt: die einzellige Alge Chlamydomonas reinhardtii.
Wissen AIDS-Impfstoff in Algen herangezüchtet Fachleute am Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie entwickeln mithilfe von Algen einen wirksamen Impfstoff gegen die Immunschwächekrankheit AIDS. ...
Viktor Orbans Regierung steht in der Kritik.
Bildung Tausende protestieren in Budapest gegen Schulpolitik Budapest - Tausende Demonstranten haben ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 3°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel 2°C 3°C bedeckt, Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 5°C 6°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 6°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 6°C 8°C bewölkt, Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Lugano 4°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten