Libyen ist nach dem Sturz des früheren Machthabers Muammar al-Gaddafi in Chaos und Gewalt versunken.
Libyen ist nach dem Sturz des früheren ...
Verhandlungen über Konflikt-Beilegung  Skhirat - Vertreter der beiden rivalisierenden Parlamente in Libyen haben erstmals direkte Friedensverhandlungen miteinander geführt. Die Parlamentarier kamen am Sonntag unter UNO-Vermittlung im marokkanischen Skhirat zusammen. 
Viele Leute in Libyen sind auf der Flucht.
UNO-Sicherheitsrat ruft zu Friedenslösung in Libyen auf New York - Der Weltsicherheitsrat der Vereinten Nationen hat die Konfliktparteien in Libyen zu einer schnellen ...
Anerkannte Regierung Libyens bricht UNO-Friedensgespräche ab Benghasi - Die von den Vereinten Nationen vermittelten ...
UNO-Vermittler drängt Libyens Konfliktparteien zu Friedenslösung Skhirat - Die Vereinten Nationen haben den Konfliktparteien im libyschen ...
Keine Regierung der nationalen Einheit  Benghasi - Die von den Vereinten Nationen vermittelten Friedensgespräche in Libyen haben einen Rückschlag erlitten. Das Parlament der international anerkannten Regierung wies am Dienstag einen Plan der UNO für eine Regierung der nationalen Einheit zurück.  

Mehr zu den Ereignissen in Libyen

Libyen  Tripolis - Die stockenden Friedensgespräche im Bürgerkriegsland Libyen sollen noch in dieser Woche wieder aufgenommen werden. Alle eingeladenen Konfliktparteien hätten zugestimmt, an einem Treffen in Marokko teilzunehmen, erklärte die UNO-Mission für Libyen.  
Zwei Sprengsätze explodiert  Tripolis - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat die Verantwortung für einen Bombenanschlag auf die Residenz des iranischen Botschafters in Libyen übernommen. Zwei Sprengsätze explodierten am Eingang des Gebäudes im Zentrum der Hauptstadt Tripolis am Sonntag.   1
120'000 Menschen geflüchtet  Genf - Im libyschen Bürgerkrieg sind laut der UNO allein seit Ende August hunderte Zivilisten getötet worden. In den Kämpfen zwischen mehreren verfeindeten Gruppen habe es auch Kriegsverbrechen wie Folter und Hinrichtungen gegeben, teilte die UNO am Dienstag in Genf mit.  
Für ältere Artikel benutzen sie bitte die Suche.
Keine weiteren Artikel angezeigt. (Beschränkung)
Bitte verfeinern Sie Ihre Suche.
Keine weiteren Artikel vorhanden.
Leider steht diese Funktion im Moment nicht zur Verfügung. Bitte Versuchen sie es später erneut.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    Es... heisst immer wieder, dass der Terror in Nahost aufhören würde, wenn ... heute 15:28
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Oder die Afrikaner übernehmen nach und nach unsere Banken und retten Afrika. Heute hat der ... heute 13:02
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    Genau... wie erwartet will den Donbass dem Grunde nach niemand mehr, weil er ein ... heute 12:41
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    Afrikas Bevölkerung wird sich verdoppeln Es ist ja nett, diese emotionalen Szenen aus Afrika zu publizieren, ... heute 11:40
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Feld für Rechstradikale Jetzt können Sie hetzen, zombie und sich erst noch ein besorgtes ... heute 00:34
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    Europa als nächstes Schlachtfeld! Man weiss längst welche Routen IS-Schläfer benutzen, um nach Westeuropa ... gestern 07:49
  • thomy aus Bern 4248
    Liebe/r zombie1969 Ich denke, es ist weitgehend leider so, wie Sie dies schildern! Es kann ... Mo, 29.06.15 19:16
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    Daesh nur Mittel zum Zweck! Man sollte die Lage topologisch, nicht topografisch denken. Es geht um ... Mo, 29.06.15 13:35
Marine Le Pen will sich für die Region Nord-Pas-de-Calais/Picardie einsetzen.
Wahlen Marine Le Pen tritt bei Regionalwahlen an Arras - Die Chefin von Frankreichs m Partei Front National (FN), Marine Le Pen, tritt bei den Regionalwahlen im Dezember an. Sie werde die FN-Liste in der ...
Afghanistan Taliban-Angriff auf Parlament in Kabul abgewehrt Kabul - Die radikalislamischen Taliban ...
Irans Aussenminister Mohammed Dschawad Sarif war zu Besprechungen nach Iran zurück gereist.
Atomstreit Experten feilen am Atomvertrag mit dem Iran Wien - Bei den Atomverhandlungen mit dem Iran geht die Textarbeit an einem umfassenden Abkommen in die entscheidende Phase. Experten trafen sich dazu am ...
Musik-Legende Dylan verzichtete beim Peking-Konzert auf viele seiner Songs.
 Bob Dylan spielte erstmals in China Peking - Inmitten einer erneuten Welle der Repression ...
Pakistan Pakistan: Über 40 Tote bei Anschlag auf Sufi-Heiligtum Islamabad - Bei zwei parallel verübten Selbstmordanschlägen sind am Sonntag im Osten Pakistans mindestens 41 Menschen getötet worden, wie die ...
Krieg / Terror Anschlagsserie auf Sinai-Halbinsel Kairo - Bei der bislang schwersten Anschlagsserie auf der ... 1
Angst vor einer Hungersnot in Nordkorea.
Nordkorea-Krise Nordkorea wendet sich wegen verheerender Dürre an den Iran Teheran - Nordkorea erlebt die schlimmste Dürre seit einem Jahrhundert. Nun hat sich das autoritär regierte Land mit der Bitte um humanitäre ...
Bundesrat Schneider-Ammann plant ein Freihandelsabkommen mit Indien.
 Freihandelsabkommen mit Indien noch 2011 Delhi - Bundesrat Johann Schneider-Ammann hat am ...
 
Nebelspalter Doch kein Apfelmangel! +++ Anders als über unsere Push-Dienste als Breaking-News verbreitet, droht der EU doch KEIN akuter Apfelmangel. +++ Brüssel schickt nicht letzten Apfel, sondern letzten Appell ...
In der Vergangenheit waren Hilfsprojekte in Nepal oft an der überbordenden Bürokratie gescheitert. (Archivbild)
Naturkatastrophen UNO kritisiert schleppende Verteilung von Hilfsgütern Kathmandu - Gut zwei Monate nach den verheerenden Erdbeben in Nepal behindern bürokratische Hürden beim Zoll und der einsetzende Monsun eine zügige ...
Die Regierung spricht den Betroffenen der Erdbeben Unterstützung zu.
Erdbeben Nepals Regierung verspricht Wiederaufbauhilfe Kathmandu - Bei einer internationalen Geberkonferenz für den Wiederaufbau nach dem Erdbeben in Nepal hat die Regierung des Landes einen effizienten Einsatz ...
Die genaue Brandursache wird derzeit ermittelt. (Symbolbild)
Unglücksfälle Brand in Berliner Pflegezentrum - ein Toter Berlin - Bei einem Brand in einem Pflegezentrum in Berlin ist in der Nacht zum Mittwoch ein Mensch ums Leben gekommen. Vier weitere Bewohner des ...
Hier brennt ein Polizeiauto. Die Ursache ist noch unklar.
Verbrechen Wilde Verfolgungsfahrt durch drei Kantone Rorschach SG / Weiningen ZH - Am frühen ...
 
Nebelspalter Verzicht auf dritte Amtszeit Corina Casanova, die Schweizer Bundeskanzlerin, kandidiert nicht für eine dritte Amtszeit! Ein bemerkenswerter Entscheid, denn der freiwillige Verzicht auf einen Amts-Sessel ...
Griechenland zieht viele Touristen an.
Reisen Schweizer verreisen gerne nach Griechenland Zürich - Griechenland als Ferienort scheint ...
Tourismus Tunesien trifft Terroranschlag hart Tunis - Nach dem blutigen Anschlag auf ein Strandhotel in Tunesien mit 38 Todesopfern - ein Grossteil Briten - verlassen tausende Touristen fluchtartig das Land. Bis ...
Die katholische Kirche: Für viele der Fels in der Brandung moralisch unsicherer Zeiten.
Religion Synode im Vatikan: Öffnung bei heiklen Familienthemen? Rom - Die Synode im Vatikan weckte ...
Das Grabtuch von Turin wurde zuletzt 2010 öffentlich ausgestellt.
Papsttum Papst Franziskus betet im Turiner Dom vor Grabtuch Turin - Papst Franziskus hat einen Besuch beim Turiner Grabtuch zum Anlass genommen, um den Umgang mit Flüchtlingen zu kritisieren. «Es bringt ...
Dalai Lama Exiltibeter beten für den Dalai Lama Neu Delhi - Mit Gebeten für ein langes Leben haben die ...
Unvoreingenomme Postings können Einstellungen positiv verändern. (Symbolbild)
Internet Hasskommentare: Lesen begünstigt Vorurteile Christchurch - Rassistische Online-Kommentare scheinen bei Lesern Vorurteile zu begünstigen, wie eine Studie von Forschern der neuseeländischen University of ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 19°C 26°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 13°C 29°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 18°C 29°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 15°C 32°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 18°C 32°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 17°C 34°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 23°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten