Lybien kommt einfach nicht zur Ruhe. (Symbolbild)
Lybien kommt einfach nicht zur Ruhe. ...
Bewaffnete Milizionäre  Bengasi - Die libysche Übergangsregierung hat de facto die Kontrolle über die Hauptstadt Tripolis verloren. Ministerien und Staatsgebäude seien von «bewaffneten Milizionären besetzt», die die Regierungsangestellten am Zutritt hinderten und ihre Vorgesetzten bedrohten. 
Islamisten brandschatzen in Tripolis Tripolis - Nach der Einnahme des internationalen Flughafens von Tripolis ziehen ...
22 Tote nach Kämpfen in Tripolis Tripolis - Bei Kämpfen zwischen Milizen sind in der libyschen Hauptstadt Tripolis am ... 1
Libyen  Washington - Ägypten und die Vereinigten Arabischen Emirate haben US-Angaben zufolge in der ...  
Am 18. August seien Stellungen und ein Waffenlager der Islamisten in Tripolis angegriffen worden. (Symbolbild)
Islamisten brandschatzen in Tripolis Tripolis - Nach der Einnahme des internationalen Flughafens von Tripolis ziehen islamistische Milizen ...
Am Wochenende hatten Kämpfer von Fadschr Libia den Flughafen in Tripolis eingenommen. (Archivbild)
Libyen  Tripolis - Nach der Einnahme des internationalen Flughafens von Tripolis ziehen islamistische Milizen brandschatzend durch Wohngebiete ...  
USA werfen Emiraten Luftangriffe auf libysche Hauptstadt vor Washington - Ägypten und die Vereinigten Arabischen Emirate haben US-Angaben zufolge in der ...
Am 18. August seien Stellungen und ein Waffenlager der Islamisten in Tripolis angegriffen worden. (Symbolbild)
22 Tote nach Kämpfen in Tripolis Tripolis - Bei Kämpfen zwischen Milizen sind in der libyschen Hauptstadt Tripolis am ... 1
Wieder heftige Kämpfe in Tripolis Tripolis - Nach zwei Tagen relativer Ruhe sind die Kämpfe um den libyschen ...

Mehr zu den Ereignissen in Libyen

LibyenAngst vor Explosion von 6 Mio-Liter-  Tripolis - Nach einem Raketeneinschlag in einen Treibstofftank droht der libyschen Hauptstadt Tripolis eine Katastrophe. Die Feuerwehr bekommt den Brand nicht in den Griff, weitere Öl- und Gastanks könnten explodieren.  
Teilrückzug  Bern - Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) hat am Dienstag rund zehn seiner internationalen Mitarbeiter aus Libyen abgezogen. Als Grund wurde die «Verschlechterung der Situation vor Ort» genannt.  
Reisewarnung der USA  Tripolis - Der Kampf abtrünniger Soldaten gegen islamistische Milizen in Libyen eskaliert. Nach Angaben lokaler Medien griffen Kampfflugzeuge am Mittwoch Stützpunkte extremistischer Gruppierungen in der östlichen Stadt Bengasi an. Über Todesopfer wurde zunächst nichts bekannt.  
Unruhen  Tripolis - Nach dem jüngsten Gewaltausbruch mit 77 Toten in Libyen kämpft die Übergangsregierung ums Überleben. In einer am Montag verbreiteten Erklärung forderte sie die Milizen im Land auf, Meinungsäusserungen durch den Einsatz von Waffen sofort zu unterlassen.  
Für ältere Artikel benutzen sie bitte die Suche.
Keine weiteren Artikel angezeigt. (Beschränkung)
Bitte verfeinern Sie Ihre Suche.
Keine weiteren Artikel vorhanden.
Leider steht diese Funktion im Moment nicht zur Verfügung. Bitte Versuchen sie es später erneut.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2445
    Die... arabischen Staaten werden keine eigene Truppen in den Kampf gegen IS ... heute 11:24
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2445
    Die... Terroristen der IS, Boko Haram, al-Shabaab, Hamas, etc. legen es drauf ... gestern 17:52
  • kubra aus Port Arthur 3154
    Schlupflöcher stopfen Im Energiebereich wird von den meisten Regierungen empfohlen, weniger ... gestern 12:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1003
    Man könnte und sollte und möchte und wäre eigentlich und so… Mein Gott Regula, wenn Sie, um mal bei den Konjunktiven zu bleiben, als ... Fr, 19.09.14 17:55
  • kubra aus Port Arthur 3154
    Konjunktivismus Erinnert mich an das Buch von Ralph Giordano. Wenn Hitler den Krieg ... Fr, 19.09.14 12:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1003
    Niemand kommt darum herum, die Lage immer wieder neu einzuschätzen und seinen Standpunkt zu ... Fr, 19.09.14 00:25
  • kubra aus Port Arthur 3154
    Vor dem militärisch-industriellen Komplex hat schon Eisenhower gewarnt. Während des Zweiten Weltkrieges wurde ... Do, 18.09.14 20:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2445
    Die... gestörten und kriminellen "europäischen" Muslime die aus D, CH, F etc. ... Do, 18.09.14 15:58
Frank Bainimarama, Regierungschef der Fidschi-Inseln
Wahlen Putschführer Bainimarama unter Eid genommen Suva - Nach den Wahlen auf den Fidschi-Inseln ist der Putschführer von 2006 als neuer Regierungschef vereidigt worden. Voreqe Frank Bainimaramas ...
Die EU-Aussenbeauftragte Catherine Ashton und Irans Aussenminister Dschawad Sarif. (Archivbild)
Atomstreit Neue Runde der Atomverhandlungen mit Iran New York - Nach dem Auftakt zu einer neuen Verhandlungsrunde um das iranische Atomprogramm haben sich Diplomaten vorsichtig optimistisch geäussert. Alle Seiten ...
Musik-Legende Dylan verzichtete beim Peking-Konzert auf viele seiner Songs.
 Bob Dylan spielte erstmals in China Peking - Inmitten einer erneuten Welle der Repression ...
Pakistan Pakistan: Über 40 Tote bei Anschlag auf Sufi-Heiligtum Islamabad - Bei zwei parallel verübten Selbstmordanschlägen sind am Sonntag im Osten Pakistans mindestens 41 Menschen getötet worden, wie die ...
Auch die Veröffentlichung eines Menschenrechtsberichts, den die Führung in Pjöngjang am Samstag herausgeben liess, dürfte für die Beziehungen zur internationalen Gemeinschaft wenig förderlich sein. (Symbolbild)
Nordkorea-Krise US-Bürger zu sechs Jahren Lagerhaft verurteilt Seoul - Nordkorea hat den US-Bürger Matthew Miller zu sechs Jahren Lagerhaft verurteilt. Der junge Mann habe «feindselige Akte» begangen, als er ...
Bundesrat Schneider-Ammann plant ein Freihandelsabkommen mit Indien.
 Freihandelsabkommen mit Indien noch 2011 Delhi - Bundesrat Johann Schneider-Ammann hat am ...
 
Nebelspalter Erste Horror-Meldungen aus der Schweiz Seit der Lancierung des Serien-Flatrate-Anbieters «Netflix», häufen sich die Spitaleinweisungen. Experten warnen vor ernstzunehmenden Gesundheitsschäden.
In der Recyclingwirtschaft hätten sich sortenreine Sammlungen bewährt.
Green Investment Gemeinden befürworten Plastikflaschen-Recycling Bern - Seit Anfang Jahr nehmen nebst ...
Der See sehe aus wie ein Sumpfgebiet. (Symbolbild)
Naturkatastrophen Flut in Indien zerstört Unterlagen und Akten Neu Delhi - Nach dem Abfliessen der verheerenden Fluten in Indien haben Rettungskräfte und Nachbarn weitere Tote in den Häusern gefunden. Die Zahl der Opfer ...
Der knapp 2500 Meter hohe Vulkan Mayon liegt rund 330 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Manila.
Erdbeben Ausbruch von philippinischem Vulkan Mayon droht Manila - Der Vulkan Mayon auf den Philippinen brodelt immer stärker, die Erde dort bebt: Sein befürchteter Ausbruch hat Tausende Einwohner in die Flucht ...
Unwetter Marine bringt Lebensmittel nach Baja California Mazatlán - Nach dem Durchzug von Hurrikan ...
Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.
Unglücksfälle Tödlicher Unfall in Ochlenberg Am Sonntagnachmittag ist ein Autolenker bei einer Frontalkollision zweier Autos bei Ochlenberg tödlich verletzt worden. Zwei weitere Personen wurden verletzt, eine davon ...
 
Nebelspalter Nationalrat beschliesst Nicht-Eintreten auf restliche Legislaturzeit Mit deutlichem Mehr von 172 zu 26 Stimmen hat die Grosse Kammer beschlossen, das bis zum 26. September verbleibende Sessionsprogramm ...
Spektakuläre Gelmerbahn - nur eine von vielen unglaublichen Schweizer Bergbahnen.
Reisen Die fünf spektakulärsten Schweizer Bergbahnen Die Schweiz ist ein Land der Bahn-Pioniere. ...
Die komplette 2,5 Kilometer lange Trasse wurde nun zum Park umgebaut.
Tourismus Letzter Teil der New Yorker High Line eröffnet New York - Die zum Park ausgebaute Hochbahntrasse High Line in New York ist deutlich verlängert worden. Mit einem vier Strassenblöcke langen Teilstück ...
Papst Franziskus hatte angekündigt, sich während der Reise für den Dialog zwischen den Religionen stark zu machen und die Opfer des Kommunismus zu ehren.
Papsttum Papst Franziskus: Religion darf kein Vorwand für Gewalt sein Tirana - Bei seinem Besuch in Albanien hat Papst Franziskus Versuche verurteilt, religiöse Überzeugungen als Vorwand für Gewalt ...
Der Dalai Lama verurteilt die Diskriminierung Homosexueller.
Dalai Lama Dalai Lama hat keine Vorbehalte gegen Homo-Ehe Washington - Der Dalai Lama sieht ...
Bereits beim Handelsdebüt hatten die Investoren Alibaba die Aktien regelrecht aus den Händen gerissen.
Internet Alibaba krönt Börsen-Rekordjagd mit neuer Weltbestmarke Hongkong - Der chinesische Online-Händler Alibaba hat mit seinem rund 25 Milliarden Dollar schweren Börsengang endgültig einen neuen Weltrekord ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 8°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 8°C 12°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 10°C 13°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 11°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 12°C 16°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 13°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 15°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten