news.ch: 10 Jahre alt und ab sofort komplett neu
publiziert: Dienstag, 24. Aug 2010 / 19:35 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 24. Aug 2010 / 21:59 Uhr
Digital Lifestyle informiert Sie täglich über neue Gadgets und Internet-Trends.
Digital Lifestyle informiert Sie täglich über neue Gadgets und Internet-Trends.

St. Gallen - Vor 10 Jahren war es noch nicht alltäglich, sich online zu informieren. news.ch war in der Schweiz ein Pionier auf diesem Gebiet und ist es immer noch, als einzige unabhängige und überregionale Tageszeitung mit klassischem Redaktionsprinzip im Online-Bereich, die sich nicht auf ein Printmedium bezieht. Ab heute (25.08.2010) schlägt news.ch ein neues Kapitel auf und präsentiert sich moderner, einladend und noch benutzerfreundlicher.

2 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Etschmayer
Die Kolumne von Patrik Etschmayer steht für frische, kontroverse aber auch reflektive Gedanken zum Zeitgeschehen.
www.news.ch/etschmayer/

Dschungelbuch
Die in Brüssel lebende Berner Politologin Regula Stämpfli beleuchtet in ihrer Kolumne «Dschungelbuch» die Schweiz wöchentlich aus immer neuen Winkeln. Die so gebotenen An- und Einblicke mögen irritierend sein, aber erleuchtend sind sie immer.
www.news.ch/dschungelbuch/

Politspektrum
Junge Vertreter von Schweizer Parteien äussern sich wöchentlich zu aktuellen Themen.
www.news.ch/politspektrum/

Wissen aus erster Hand
Der ETH-Klimablog nimmt die aktuelle Debatte zum Klimawandel auf. 20 Professorinnen und Professoren schreiben zu verschiedenen Wissensgebieten und thematisieren auch wirtschaftliche und gesellschaftliche Aspekte.
www.news.ch/klimablogethzh/

Auch Pioniermedien müssen sich der Zeit anpassen. news.ch hat dies seit 10 Jahren ständig gemacht und schon seit langem Interaktion mit dem Leser in der Website integriert. Sei es die Möglichkeit News-Feeds zu abonnieren, an Forumsdiskussionen teil zu nehmen oder über aktuelle Ereignisse – wie den Fussballspielen an der WM – via Twitter-Feed auf dem laufenden gehalten zu werden oder Online-Abstimmungen zu aktuellen Themen zu machen, news.ch bietet seinen Konsumenten jetzt schon die Möglichkeiten.

Mehr Gewicht auf Social Medias

«Irgendwann stiessen wir mit dem alten Layout aber an Grenzen», führt Chefredaktor Kevin Lancashire aus. «Wir beschlossen, das Layout den heutigen technischen Möglichkeiten anzupassen und beim Relaunch die Möglichkeiten der neuen «Social Medias» wir Facebook und Twitter viel stärker zu gewichten.»

So ist es nun auch möglich, Artikel mit einem Mausklick mit Freunden zu teilen und Twitter-Feeds kinderleicht zu abonnieren, so dass der News-Konsument jederzeit erfährt, wenn etwas passiert, das ihn interessiert, ohne dass er dafür am Computer sitzen muss.

Doch auch der Besucher der Website erhält mit dem Relaunch Mehrwert: Als erstes fällt das neue, viel übersichtlichere Layout auf, das auf der Frontseite für eine schnellere Orientierung sorgt. Dank der Quick-Read-Funktion erhält man einen «Abstract» des Artikeltextes auf den Klick auf ein Icon hin.

Mehr Meinungs- und Kommentarbeiträge

Auch inhaltlich tut sich auf news.ch etwas. Zu der Grundversorgung mit den aktuellsten Nachrichten legen Info-Konsumenten immer mehr Wert auch auf Meinungs- und Kommentarbeiträge. Um diesem Bedürfnis zu entsprechen kommen neben den zum Teil polarisierenden Kolumnisten Regula Stämpfli und Patrik Etschmayer nun auch jede Woche eine Reihe von Jungpolitikern im Politspektrum zu Wort, wo sie jeweils durchaus kontrovers ein Wochenthema aus verschiedensten politischen Perspektiven beleuchten.

Ein weiterer exklusiver Inhalt ist der Klimablog der ETH Zürich, der auf news.ch einer breiten Öffentlichkeit präsentiert wird und dem interessierten Leser ein ebenso breites wie tiefes Informationsangebot zum Themenkreis der Klimaerwärmung gibt.

Dazu werden vermehrt Interviews mit Spezialisten geführt, um zu aktuellen Themen auch relevante Hintergrundinformationen publizieren zu können.

Dank eines innovativen Plug-In-Konzeptes ist es zudem möglich, ohne Probleme die Inhalte von anderen Websites wie greeninvestment.ch, fussball.ch oder wirtschaft.ch in die Website zu integrieren und so die Inhalte spezialisierter Portale nahtlos in die news.ch-Website einzubinden.

Mehr Unabhängigkeit und Eigenständigkeit

«Die Schweiz leidet, da es nur noch eine einzige Nachrichtenagentur gibt, zunehmend unter einer Meinungs-Monokultur – Expertenbeiträge, Spezialistenblogs und Hintergrundinformationen sind da wichtige Mittel, um sich von anderen Online-News-Anbietern zu differenzieren», meint dazu der stellvertretende Chefredaktor und langjährige news.ch-Kolumnist Patrik Etschmayer, «und das neue Layout ist perfekt dafür, diese Inhalt leicht zugänglich und attraktiv zu publizieren.»

Kevin Lancashire fasst dies alles einfach zusammen: «Das neue news.ch bringt Neuigkeiten näher an den Konsumenten hin, bindet ihn besser in den News-Fluss ein, offeriert ihm Mehrwert durch Hintergrundinfos und Meinungen und ist dank neuer Navigationstechniken einfacher zu bedienen, als je zuvor!»

Weitere Informationen:
news.ch / VADIAN.NET AG

Kevin Lancashire

Katharinengasse 10

CH-9000 St.Gallen

Telefon: +41 (0)71 246 56 56

E-Mail: lancashire[at]news.ch

Teilen Sie news.ch mit ihren Facebook-Freunden! Gefällt Ihnen eine Kolumne, ein Artikel, ein Interview? Ein Klick reicht!
Oder diskutieren Sie kontroverse Themen im news.ch-Forum.

(li/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
27
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
St. Gallen - Schon sind wieder zwei Jahre seit dem letzten grösseren Relaunch von news.ch vergangen und es wurde langsam Zeit weitere Erfahrungswerte und ... mehr lesen
Neue Ressort-Links und RSS Themenliste in der Detailansicht.
Seit dem 25. August.2010 schlägt news.ch ein neues Kapitel auf und präsentiert sich moderner, einladend und noch benutzerfreundlicher.
Mediabox übernimmt per sofort die exklusive Vermarktung der neugestalteten ... mehr lesen
Der eine Teil funktioniert jetzt sauber.
Die erste Seite der Vorschau kommt sauber rüber.
Im Loop "nach dem Klick auf den Button "Veröffentlichen" fehlt noch der Verweis auf's angepasste css.
Neuer Auftritt, viele Probleme
Leider muss ich mich den kritischen Stimmen anschliessen. Die alte Form war wirklich optimal und news.ch war deshalb über viele Jahre hinweg meine Startseite auf den verschiedensten Computern. Der Hauptfehler bei den Änderungen ist die fehlende Übersichtlichkeit. Nicht alle Benutzer haben 20"-Schirme. Wenn die Favoritenspalte eingeschaltet ist, ist der rechte Viertel nur noch über Scrollen zu lesen, was sehr lästig ist. Den Explorer-Prozentwert auf 75% zu ändern, wäre gut, leider wird aber auch alles andere damit dann zu klein. Auf dem Handy im Ausland kommt der Aufruf tatsächlich viel teurer, und die Benützung ist sehr mühsam. Aus meiner Sicht müsste der Benützer wählen können, ob er über Abstracts und Kurzinfos einsteigen will oder dann Zeit (und Geld) hat und eine Zeitung lesen will. Ich erwarte wirklich eine Reaktion und danke im Voraus dafür.
Erstaunlich
Auf meinem Mobile kommt's schnell und übersichtlich.
Obwohl kein Mobileswitch genutzt wird.
Werd mir mal die Javascripts ansehen.
Tja. Akamai ist teuer.
versuchen Sie es mal
mit IE8 oder Opera. Oder wie ich auf Anraten von kubra, PioXX und der Redaktion mit der farblosen und altertümlichen Variante von nachrichten.ch, dafür ohne Werbung.

Auch von meiner Seite ein Dankeschön an die Redaktion. Den Grund hat Midas bereits erwähnt. Auch mir ist klar, dass Sie nicht umsonst und nur aus reiner Freude arbeiten können.
Fehlermeldung 2
Richtig Steson, gleiche Meldung erhalte ich auch ohne DSL.

Ich danke der Redaktion für Ihre Mitteilung und für die Ehrlichkeit bezüglich Werbekunden.
Verständlich.
Fehlermeldungen
Ich öffne die Seite auf Safari über einen schnellen DSL Anschuss und ich bekommen jedes mal eine Fehlermeldung, Script zu langsam. Also sie sollte doch auf die Beschwerden der Nutzer dieser Seite hören.
m.news.ch TIPP
Liebe Leser, es gibt eine (einfache) undokumentierte Mobile-Website http://m.news.ch, auf der von unterwegs auf den Nachrichten-Flow von news.ch zugegriffen werden kann.

Auf Forum und Spezial-Funktionen wurde verzichtet, aber trotzdem eine nützliche Site, wenn man wirklich SEHR wenig Datenvolumen möchte.

Ansonsten empfehlen wir unsere 2. Website http://www.nachrichten.ch, welche ebenfalls mit sehr wenig Grafik und Datenvolumen auskommt.

Wir bitten um Verständnis, dass es Zeit war, das 5 Jahre alte Layout von news.ch (und http://www.fussball.ch, http://www.eishockey.ch, http://www.wirtschaft.ch, http://www.greeninvestment.ch, http://www.egadgets.ch) einem grösseren zeitgemässen Relaunch zu unterziehen, um von der Werbewirtschaft wieder mehr Aufträge zu bekommen.
War 0815 wirklich die Zehnjärige errungenschaft die news.ch erreichen wollte?
Zumindest für mich war es die saubere und schlanke aufmache die news.ch zu meinen favoriten gemacht hat. Die neue news.ch Webseite wirkt nun überladen und sieht Sie aus wie jede andere Online Zeitung. Ok besser als Seite 3 oder Blick ist ja noch, aber nur weil Sie nicht mit Font Grösse 20 erstellt wurde. Oh und vielen dank das mein 16:9 Bildschirm nun noch weniger in der breite benutzt wird, dafür darf ich jetzt noch mehr vertical scrollen. Zudem lenken die Bewegungen (News Ticker, Wettbewerb) auf dem Bildschirm vom lesen ab. Freude herscht wieso auch lesen wenn man bilder anschauen kann? War 0815 wirklich die Zehnjärige errungenschaft die news.ch erreichen wollte? Oh aber halt, ich kann mir kommentare als SMS zusenden lassen. Was für eine errungenschaft! Wie wäre es wenn ihr euch auf euer Kerngeschäft (nein nicht Werbung sondern News) konsentrieren würdet? Habt ihr die Seite auch schon mal in einem mobilen Browser geöffnet??? Die ladezeit ist beschämend, das layout für kleine Bildschirme unpraktisch, und die Seite kann nicht in ganzer breite dargestellt werden.

Konsequenz ist das ich mir für RSS Feeds und als persönliche Zeitung eine neue Seite suchen werde. Eine Zeitung die eine saubere und informative Seite bevorzugt.
überladen
finde die neue news.ch Site eindeutig zu überladen und total unübersichtlich
Warum was "Gutes" nicht einfach so lassen wie es ist.. schade so geht viel Informationsgehalt verloren
Ähm öhhh
Zumindest mein Browser verträgt irgendein Script auf der neuen News Seite nicht. Trotz dieser netten Statistik.

Weg wäre ich nur, wenn auch hier ungewollte Werbe-Pop-Ups ständig ins Bild rücken würden. Ich finde es witzig dass Werber immer noch glauben solche Pop-Ups wären gut. Bei mir löst es meist nur einen Hass auf die jeweilige Firma aus und ist deshalb kontraproduktiv.

Ich finde news.ch gut.
Die sda bestreitet aus eigener Sicht den Missbrauch ihrer Marktstellung.
Die sda bestreitet aus eigener Sicht den ...
Exklusivitätsrabatte  Bern - Die Schweizerische Depeschenagentur hat mehreren Medienkunden Exklusivitätsrabatte gewährt. Nach Ansicht der Wettbewerbskommission (WEKO) behinderte sie damit ihre Konkurrenz im Wettbewerb. Die sda anerkennt in einer einvernehmlichen Regelung keine Marktbehinderung. 
Neue Kolumne  Nina dos Santos ist unseren Leserinnen und Lesern bereits bestens durch ihre Berichte ...
Nina Dos Santos.
In seiner Eigenschaft als Präsident der Hohen Behörde der Montan-Union machte Jean Monnet (li.) am 9. Dezember 1953 seinen Antrittsbesuch bei Bundeskanzler Dr. Konrad Adenauer (re.) in Bonn.
Die Europäische Union braucht eine neue Vision Vor mehr als 60 Jahren verkündete Jean Monnet, einer der Wegbereiter der europäischen Einigungsbewegung, seine Vision der ...
1. April, Tag der Scherze und Falschmeldungen. Auch wir waren dabei.
Frei erfunden  Liebe Leser, haben Sie es geglaubt, dass der Kanton Uri Sex-Selbstporträts in ...   1
Alltagsszene aus der Zeit, bevor es Impfungen gab: Kindersarg auf dem Weg zur Bestattung.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Leider wahr. So weit sind wir eben, dass die sinnvollsten politischen Entscheide nur ... Di, 01.04.14 23:53
  • BigBrother aus Arisdorf 1443
    nicht falsch - aber pietätlos Wäre dieser Artikel nicht im direkten Zusammenhang mit diesem ... Mi, 31.10.12 14:31
  • ochgott aus Ramsen 695
    Morallosigkeit und Taktlosigkeit ist keine Beleidigung. Da hat der Presserat wohl recht. Dass das ... Di, 30.10.12 11:29
  • belenus aus Gerolfingen 3
    Presserat: Stämpflis Fall Auch wenn der Presserat die Kolumne "Belgisation" nicht als ... Di, 30.10.12 10:27
  • kubra aus Port Arthur 3004
    Der eine Teil funktioniert jetzt sauber. Die erste Seite der Vorschau kommt sauber rüber. Im Loop "nach dem ... Mi, 01.09.10 15:58
  • friwalt aus Bolligen 8
    Neuer Auftritt, viele Probleme Leider muss ich mich den kritischen Stimmen anschliessen. Die alte Form ... Mi, 01.09.10 11:56
  • kubra aus Port Arthur 3004
    Erstaunlich Auf meinem Mobile kommt's schnell und übersichtlich. Obwohl kein ... Mi, 01.09.10 02:20
  • Heidi aus Oberburg 998
    versuchen Sie es mal mit IE8 oder Opera. Oder wie ich auf Anraten von kubra, PioXX und der ... Di, 31.08.10 21:55
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
29.07.2014
Posta Power Logo
28.07.2014
CITY GUIDE Logo
28.07.2014
Luzern City Guide Logo
28.07.2014
O5 CIRCLE5ENTERTAINMENT.CH Logo
28.07.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 11°C 15°C bedeckt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 11°C 15°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 13°C 16°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 14°C 20°C bedeckt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 14°C 19°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 14°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 18°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten