.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Auch CVP-Ständerat Rolf Escher wurde in seinem Amt bestätigt.
Auch CVP-Ständerat Rolf Escher wurde in seinem Amt ...
Sitten - Die zwei Walliser Ständeratssitze bleiben fest in CVP-Hand. Nach Simon Epiney im ersten Wahlgang hat im zweiten Anlauf auch dessen CVP-Parteikollege Rolf Escher die Wiederwahl geschafft. SP-Kandidat Peter Jossen blieb chancenlos. mehr lesen 
Sitten - CVP-Kandidat Rolf Escher liegt im Rennen um den zweiten Walliser Ständeratssitz klar in Front. Bis 13 Uhr kam er auf 27 502 Stimmen, sein Herausforderer Peter Jossen (SP) dagegen lediglich auf deren 18 ... mehr lesen
Rolf Escher scheint in den Ständerat einzuziehen.
Der Seniorenrat verlange daher, gesetzliche Voraussetzungen zur Mitsprache der Senioren.
Bundesratswahlen 2003 Bern - Der Schweizerische Seniorenrat will, dass die Pensionierten bei den Fragen zur Pensionskasse mitreden ... mehr lesen  
Bern - Die Politik der Westschweiz und jene der Deutschschweiz gleichen sich an. Es findet eine Nationalisierung der Politik statt. Davon ist Hanspeter Kriesi, Politologe an der Universität ... mehr lesen
Schon unsere Vorfahren waren sich auf dem Rütli einig: Ein Wille, ein Ziel einigt uns.
Marco Maurizio tritt im zweiten Wahlgang für die Tessiner SP an.
Bellinzona - Die Tessiner SP hält an der Kandidatur von Marco Maurizio für den Ständerat fest. Damit kommt es im Tessin am 16. November zu einem ... mehr lesen  
Bern - In Bern haben sich nahezu 100 Freiwillige der Friedensorganisation Service Civil International getroffen. In einer Resolution kritisierten sie die Dramatisierung der Zustände in der Schweiz durch die Wahlsiegerin SVP. mehr lesen  
Bern - Laut GfS-Forschungsinstitut ist die SVP bei den Nationalratswahlen praktisch in allen sozialen Gruppen stärkste oder zweitestärkste Kraft geworden. In allen Schichten verloren haben FDP und CVP. ... mehr lesen
Die SVP legte vor allem in ihrer Mobilisierungskampagne kurz vor den Wahlen zu. Bild: Ueli Maurer, Präsident der SVP.
Aarau - Gegen den Aargauer SVP-Kantonalpräsident und Nationalrat Hans Ulrich Mathys ist eine Strafuntersuchung eröffnet worden. Er steht im Verdacht, vor dem 19. Oktober in seinem Wohnort Holziken für Dritte Nationalrats-Wahlzettel ausgefüllt zu haben. mehr lesen  
Nach SP-Nationalrat Andreas Gross soll seine Partei aus dem Bundesrat austreten, sollte Blocher gewählt werden.
Bern - Die SP ist sich nicht einig, wie sie reagieren soll, wenn SVP-Nationalrat Christoph Blocher gegen den Willen der SP in den Bundesrat gewählt würde. ... mehr lesen  
Bern - Die parteipolitische Zusammensetzung des Schweizer Bundesrates war nie allein eine Rechenübung. Die Entstehung der Zauberformel ist auch die Geschichte eines ... mehr lesen  
Autogrammkarte des Schweizer Bundesrats: Ob die auch nach dem kommenden Bundesratswahlen ihre Gültigkeit hat?

Mehr von den Wahlen 2003

Sarnen - Der Obwaldner Kantonsrat hat eine Anpassung der Abstimmungsgesetzgebung in zweiter Lesung beraten und verabschiedet. Das Geschäft war unbestritten. Es geht dabei um eine Vereinfachung des brieflichen Abstimmungsverfahrens. mehr lesen  
Holziken - Der Aargauer SVP-Kantonalpräsident und Nationalrat Hans Ulrich Mathys soll in seinem Wohnort Holziken für Drittpersonen gewählt haben. Der Politiker weist die anonymen Vorwürfe allerdings zurück. Er habe legal beim Wählen geholfen. mehr lesen  
Bern - Für SVP-Präsident Ueli Maurer ist die Erklärung von Bundesrat Samuel Schmid, frei über seinen Verbleib im Bundesrat zu entscheiden, nachvollziehbar und respektierbar. An der am Wahlsonntag angekündigten Strategie hält Maurer dennoch fest. mehr lesen  
Bern - In den Kantonen Schwyz, Waadt, Neuenburg und Wallis sind die Kandidaten für die zweiten Ständeratswahlgänge im November bekannt geworden. Spannung versprechen die Wahlgänge in den Kantonen Waadt und Neuenburg. mehr lesen  
Neuenburg - Die Wahlbeteiligung von Ausländerinnen und Ausländern an den Ständeratswahlen in Neuenburg und im Kanton Jura ist eher gering ausgefallen. Nur rund ein Viertel der Berechtigen übte das Stimm- und Wahlrecht aus. mehr lesen  
Bern - Der Nationalrat wird weiter von den Männern dominiert. Mit 51 Mandaten haben die Frauen aber immerhin mehr als einen Viertel der Sitze inne. Damit konnten sie vier Sitze mehr ergattern als 1999. mehr lesen  
Für ältere Artikel benutzen sie bitte die Suche.
Keine weiteren Artikel angezeigt. (Beschränkung)
Bitte verfeinern Sie Ihre Suche.
Keine weiteren Artikel vorhanden.
Leider steht diese Funktion im Moment nicht zur Verfügung. Bitte Versuchen sie es später erneut.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
In den nächsten drei Wochen wird im Bundeshaus wieder fleissig politisiert. (Archivbild)
Bundesrat Das Bundeshaus ist bereit für die Sommersession Bern - In Bern beginnt heute Montag die ...
Die Armee wächst in ihrem Ansehen.
Armee Ansehen von Armee und Polizei steigt Bern - Flüchtlingsströme, Terrorismus und Kriege verunsichern die Bevölkerung. Nie haben Schweizerinnen und Schweizer die weltpolitische Lage in den letzten Jahren ... 1
Zwischen Bodensee und Säntis ist eine Landesausstellung geplant.
Abstimmungen/Wahlen St. Gallen und Thurgau entscheiden über Expo2027 Bern - Neben den fünf eidgenössischen ...
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Initiativen/Referenden Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der ... 3
Nebelspalter Elektro-Junkies Das Nein zur Atomausstiegsinitiative ist eine verpasste Chance. Denn es ging ...
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 20
Die Passagierzahl der Swiss schrumpfte um 2,6 Prozent.
Swiss Swiss begrüsst weniger Fluggäste Zürich - Die Fluggesellschaft Swiss hat im April deutlich weniger Passagiere als im Vorjahr befördert. Das Minus lag bei 2,6 Prozent. In absoluten Zahlen kam die ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Mit Biogas betriebene Wärme-Kraft-Kopplungsanlagen (WKK) können fluktuierenden Solarstrom kompensieren und Gebäude beheizen.
ETH-Zukunftsblog Ein Schwarm stromproduzierender «Heizungen» für die Energiewende Eine zentrale Herausforderung der Energiewende ist es, die schwankende Stromproduktion aus erneuerbaren Quellen auszugleichen. Eine ...
Nun bekommen die Zigarettenschachteln grössere Warnhinweise mit Fotos von durch Rauchen verursachten Gesundheitsschäden.
Nichtrauchen Einheitsverpackung für Zigaretten London/Paris/Karlsruhe - In mehreren Ländern ist am Freitag die neue EU-Tabakrichtlinie in Kraft getreten. In Deutschland müssen Hersteller Schockbilder auf ...
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
SPECIAL Openair St.Gallen Radiohead und Mumford & Sons am Openair St. Gallen St. Gallen - Radiohead und Mumford & Sons sind zwei der grossen Wunschheadliner des diesjährigen Openair St. Gallen. Vom 30. Juni bis zum 3. Juli ...
YB muss zwei Wochen ohne Yuya Kubo auskommen.
Super League YB muss zwei Wochen auf Yuya Kubo verzichten Die Berner Young Boys müssen rund zwei Wochen ...
Matt D'Agostini.
NLA Ambri-Piotta engagiert Genfer Topskorer D'Agostini Ambri-Piotta verpflichtet für die kommende Saison vom Playoff-Halbfinalisten Genève-Servette den kanadischen Flügelstürmer und Topskorer Matt ...
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu gehen.«
Roger Federer Roger Federer nicht am French Open Roger Federer muss für das am Sonntag beginnende French ...
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Snowboard Rufer wieder Cheftrainer der Snowboarder Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat.
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ski alpin Speed-Spezialistin Yurkiw tritt zurück Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw ...
 
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -4°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel -3°C 6°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 4°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern -5°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Luzern -2°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf 0°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wechselnd bewölkt
Lugano 1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten