Hochhaus

117 Meter hoher Turm mit 80 Bäumen in Fassade bei Lausanne geplant

publiziert: Dienstag, 3. Nov 2015 / 19:43 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 3. Nov 2015 / 22:02 Uhr
Die Fassade des Hochhauses soll begrünt werden.
Die Fassade des Hochhauses soll begrünt werden.

Lausanne - In Chavannes-près-Renens VD wird ein 117 Meter hohes Wohn- und Geschäftshaus gebaut, das nicht weniger als 80 Bäume und 3000 Quadratmeter Ziersträucher in der Fassade beherbergen soll. Es stammt aus der Feder eines Mailänder Architekten.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Aussicht aus den 195 Wohnungen des Turms wird eher ungewöhnlich sein: Neben dem Blick auf den Genfersee und den Mont-Blanc werden die künftigen Bewohner Bäume und Sträucher sehen. Auf sechs der 35 Etagen sollen Büros entstehen, auf den anderen sind Wohnungen geplant. Insgesamt können rund 400 Menschen im Hochhaus wohnen.

Auf dem Dach des Turms ist zudem ein Restaurant geplant. Mit diesem Entwurf hat das Architekturbüro von Stefano Boeri aus Mailand den Architekturwettbewerb gewonnen und sich dabei sogar gegen seinen berühmten Tessiner Berufskollegen Mario Botta durchgesetzt.

«Dieser Turm ist aussergewöhnlich, in dem er neu überdenkt, wie man in Hochhäusern wohnt», sagte am Dienstag der Präsident der Jury, Claude Daetwyler, der Nachrichtenagentur sda.

Über 100 Meter über dem Boden Vegetation und Biodiversität zu pflegen, sei avantgardistisch und extrem gewagt, aber keine Utopie. Die Eichen, Ahornbäume und Zedern sollen mehrere Meter hoch wachsen und auf Terrassen in der verschachtelten Fassade gepflanzt werden.

Weniger hoch als ursprünglich geplant

Hinter dem Bauprojekt stehen die Bauunternehmer Bernard Nicod und Avni Orlatti. Sie werden 200 Millionen Franken in das Hochhaus investieren. Der Baubeginn ist für Ende 2016 oder Anfang 2017 geplant.

Der Quartierplan mitsamt dem 117 Meter hohen Hochhaus wurde bereits bei einer kommunalen Abstimmung am 9. Februar 2014 angenommen. Nach Protesten von Gegnern hatten die Initianten die Höhe des Turms im Vorfeld der Abstimmung von 140 auf 117 Meter reduziert.

An das höchste Gebäude der Schweiz, mit 178 Meter Höhe der Roche-Turm in Basel, kommt der Turm in der Lausanner Agglommeration nicht heran. Das zweithöchste Gebäude ist der Zürcher Prime Tower mit 126 Meter Höhe.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt - Hunderte Bäume und Tausende Büsche schmücken die Fassaden: ... mehr lesen
Wohnen im Grünen.
Architekt Jean Nouvel vor dem Torre Agbar, als sich der Turm noch im Bau befand.
Frankfurt/Main - Der französische ... mehr lesen
3D-grundrisse.ch - Professionelle und günstige Visualisierungen für Ihre ...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Candida Höfer, Kunstmuseum Liechtenstein Vaduz VII 2021, 184 × 254 cm.
Candida Höfer, Kunstmuseum ...
Fotografie Vom 30.09.2022 - 10.04.2023 im Kunstmuseum Liechtenstein  Erstmals werden das Kunstmuseum Liechtenstein und die Hilti Art Foundation eine gemeinsam konzipierte und integrative Ausstellung präsentieren. Deren Ausgangs- und Mittelpunkt bilden Fotografien von Candida Höfer, die sie eigens für diese Ausstellung aufgenommen hat: eine in und für Liechtenstein geschaffene Serie. mehr lesen  
Alpine Bauten aus der Schweiz gewinnen zwei Hauptpreise bei Architekturwettbewerb  Die Schweiz und Liechtenstein haben am 16. September 2022 zum sechsten Mal den Architekturpreis «Constructive Alps» für nachhaltiges Sanieren und Bauen in den ... mehr lesen
Den ersten Preis gewann der Neubau des Schulhauses Feld.
Fast 130 Meter lang, rund 1500 Tonnen schwer: Die Stadtbahnbrücke bindet Stuttgart besser an den Flughafen an.
Kohlefaserverstärkte Kunststoffseile  Elegant, effizient und wegweisend: Die feingliedrige Stadtbahnbrücke in Stuttgart-Degerloch wurde ... mehr lesen  
Fotografie Bis zum 16.10. in der Fotostiftung Schweiz  Georg Aerni, 1959 in Win­ter­thur ge­bo­ren und als Ar­chi­tekt aus­ge­bil­det, ... mehr lesen  
Plastik-Gletscher: Georg Aerni, La Colorada I, 2012 (from El jardín de los cíclopes ).
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Bern 1°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 4°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 1°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Lugano 5°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten