120 Al-Kaida-Verdächtige in der Türkei festgenommen

publiziert: Freitag, 22. Jan 2010 / 11:53 Uhr

Ankara - Bei einem Grosseinsatz gegen mutmassliche Mitglieder des Terrornetzwerks Al-Kaida in der Türkei haben türkische Sicherheitskräfte am Morgen landesweit 120 Verdächtige festgenommen. Das meldete die Nachrichtenagentur Anadolu.

Laut Anadolu ist unter den Verdächtigen auch ein Mann, der Rekruten für Al-Kaida in Afghanistan anwerbe.
Laut Anadolu ist unter den Verdächtigen auch ein Mann, der Rekruten für Al-Kaida in Afghanistan anwerbe.
4 Meldungen im Zusammenhang
Unter den Festgenommenen sind demnach auch mehrere ranghohe Mitglieder von türkischen Al-Kaida-Zellen. Ausserdem seien bei den Razzien in 16 Provinzen Waffen und Dokumente gefunden worden. Die Polizei wollte die Angaben zunächst nicht bestätigen.

Rekruten für Al-Kaida

Laut Anadolu ist unter den Verdächtigen auch ein Mann, der Rekruten für Al-Kaida in Afghanistan anwerbe. Es handele sich um einen Akademiker, der auf dem Campus der Universität von Van und im Internet für das Terrornetzwerk aktiv sei.

In der osttürkischen Stadt seien zudem vier weitere Verdächtige festgenommen worden. In der Südprovinz Gazianthep seien fünf Verdächtige in Gewahrsam genommen worden, darunter ein Mann, der mutmasslich erst vor Kurzem in einem afghanischen Ausbildungslager gewesen sei.

Erst am Montag hatte die Polizei 34 Verdächtige in Ankara und Adana im Süden des Landes festgenommen, von denen 25 noch in Untersuchungshaft sitzen.

(zel/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sanaa - Der Jemen stellt an seinen ... mehr lesen
Einreisende werden am Flughafen kein Visum mehr erhalten. (Symbolbild)
Das Fandungsfoto (links) zeigt Teile des spanischen Politikers. Rechts: Osama bin Laden.
Madrid - Für ein aktuelles Fahndungsfoto von Al-Kaida-Führer Osama bin Laden hat ein Computerspezialist der US-Bundespolizei FBI einfach ein im Internet veröffentlichtes Foto eines ... mehr lesen 1
Islamabad - Beim Angriff einer ... mehr lesen
Für Pakistan stellen die US-Angriffe eine Verletzung der nationalen Souveränität dar. (Symbolbild)
Bei Gefechten haben Sicherheitskräfte den Anführer einer Al-Kaida-Zelle getötet. (Symbolbild)
Sanaa - Bei Gefechten im Süden des Jemen haben Sicherheitskräfte offiziellen Angaben zufolge den Anführer einer Al-Kaida-Zelle getötet. Soldaten hätten das Haus des Mannes in der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter ...
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten Nationen noch 500'000 durch den Konflikt entwurzelte Menschen verzeichnet. mehr lesen 
Oberste Rat einigt sich einstimmig  Kabul - Die afghanischen Taliban haben Mullah Haibatullah Achundsada zu ihrem neuen Chef ernannt. Darauf ... mehr lesen  
Mullah Achtar Mansur «wahrscheinlich» eliminiert  Washington - Der afghanische Geheimdienst NDS und der Regierungsgeschäftsführer Abdullah Abdullah melden den Tod von Talibananführer Mullah Achtar Mansur. Mansur sei bei ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 18°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft sonnig
St. Gallen 15°C 18°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Bern 16°C 21°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter sonnig
Luzern 17°C 19°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 17°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 16°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten