Urteil nicht akzeptiert
15 Jahre Haft für Menschenrechtler in Saudi-Arabien
publiziert: Sonntag, 6. Jul 2014 / 22:11 Uhr
Abulcheir war bereits Mitte April festgenommen worden. (Symbolbild)
Abulcheir war bereits Mitte April festgenommen worden. (Symbolbild)

Dubai - Ein prominenter Menschenrechtler ist in Saudi-Arabien zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Zudem wurde gegen Walid Abulcheir wegen «Untergrabens der Autorität der Regierung und von Beamten» sowie öffentlicher Unruhestiftung ein 15-jähriges Ausreiseverbot verhängt.

1 Meldung im Zusammenhang
Abulcheir soll ausserdem eine Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 47'400 Franken bezahlen, wie seine Familie am Sonntag berichtete. Seine Frau Samar Badawi sagte der Nachrichtenagentur AFP, ihr Mann erkenne das Gericht nicht an und akzeptiere das Urteil nicht.

Gesetzte mit harter Hand durchgesetzt

Abulcheir war bereits Mitte April festgenommen worden. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International bezeichnete ihn seinerzeit als politischen Häftling, der wegen seines Eintritts für die Menschenrechte ins Gefängnis gesteckt worden sei.

In Saudi-Arabien herrscht eine besonders puritanische Auslegung des Islams, der Wahhabismus. Die Religionspolizei setzt die Gesetze in dem Königreich mit harter Hand durch. Kritiker bemängeln, dass vielfach nicht die Regierung, sondern religiöse Autoritäten das Sagen hätten.

(awe/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Reta Caspar Nach den Attentaten in Paris geistern neue Gespenster durchs Land: die Forderung nach öffentlichrechtlicher Anerkennung des ... mehr lesen
Der zu 1000 Peitschenhieben verurteilte Blogger Raif Badawi: Nur Staatsreligionen sind zu solchen Urteilen fällig.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Bundesrat reagiert auf die Corona-Situation.
Der Bundesrat reagiert auf die Corona-Situation.
Coronavirus  Bern - Der Bundesrat hat heute beschlossen, das summarische Abrechnungsverfahren für Kurzarbeitsentschädigung (KAE) bis zum 31. März 2022 für alle Unternehmen zu verlängern. Vom 1. Januar 2022 bis zum 31. März 2022 wird zudem die Karenzzeit für alle Unternehmen aufgehoben. mehr lesen 
Social Media Schuldeintreiber in der USA dürfen seit kurzem auch säumige Schuldner per Social Media kontaktieren. Ein entsprechendes Gesetz des Consumer ... mehr lesen  
Auf Social Media-Kanälen sind Schuldner nicht mehr vor Inkassobüros sicher.
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte ... mehr lesen  
Versicherungen CBD-Produkte haben in den vergangenen Jahren die Erfolgsleiter kennengelernt. Sie sind nicht nur in Deutschland immer beliebter ... mehr lesen  
CBD-Konsum wirkt sich nicht auf die Fahrtüchtigkeit aus.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: https://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Basel 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 0°C 1°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, etwas Schnee
Bern 0°C 3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 1°C 3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Genf 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten