15 Kandidaten für Basler Regierung

publiziert: Montag, 30. Aug 2004 / 17:42 Uhr

Basel - Für die Basler Regierungsratswahlen vom 24. Oktober sind 15 Kandidaten gemeldet worden, zwei mehr als vor vier Jahren. Für den Grossen Rat kandidieren 988 Personen auf 16 Listen. Die Anmeldefrist für die Gesamterneuerungswahlen ist abgelaufen.

Der Sitz von Ueli Vischer steht zur Verfügung
Der Sitz von Ueli Vischer steht zur Verfügung
Von den sieben Sitzen in der Exekutive ist nur jener des zurücktretenden Finanzdirektors Ueli Vischer (LDP) neu zu besetzen. Für ein Regierungsmandat bewerben sich insgesamt vier Frauen und elf Männer, wie bei der Abteilung Wahlen und Abstimmung des Polizei- und Militärdepartements zu erfahren war.

CVP, FDP und LDP beteiligen sich wie in den früheren Jahren mit einem gemeinsamen Viererticket an den Regierungsratswahlen. Ebenfalls mit einem gemeinsamen Viererticket steigen die SP und das von BastA! und Grünen gebildete Grüne Bündnis ins Rennen.

Im Alleingang stellt sich wiederum Justizdirektor Hans Martin Tschudi (DSP) zur Wiederwahl. Die SVP will ihre Präsidentin Angelika Zanolari in die Regierung entsenden, während Thien Egi für die Schweizer Demokraten kandidiert. Gleich mit vier Kandidaturen (Urs Diethelm, Ruth Banderet, Urs Schaub, Jean-Pierre Weber) nimmt eine Liste gegen Armut und Ausgrenzung an den Regierungsratswahlen teil.

Für die Grossratswahlen hat die Zahl der Listen gegenüber den letzten Wahlen von 2000 um zwei auf 16 zugenommen; die Zahl der Kandidierenden ging dagegen um 84 zurück. Für die 130 Sitze im Basler Kantonsparlament bewerben sich 637 Männer und 351 Frauen. Die Listenverbindungen müssen erst in zwei Wochen gemeldet werden.

(sl/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet.
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine ...
Verbände Schon früh hat der sgv vor den finanziellen Folgen einer 13. AHV-Rente gewarnt. Die Finanzierungsvorschläge des Bundesrates, die eine Anhebung der Lohnprozente vorsahen, werden vom Verband als inakzeptabel bezeichnet. Der sgv spricht sich stattdessen für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet. mehr lesen  
SMON-Opfer, Demonstration gegen Ciba Geigy, Basel 1977.
Fotografie Noch bis zum 16. Juni in der Galerie BelleVue Basel  Die Ausstellung im BelleVue/Basel präsentiert eine spannende fotografische Reise von den turbulenten 1970er-Jahren ... mehr lesen  
Buchhaltung Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. März 2024 beschlossen, die Zinssätze für die ausstehenden ... mehr lesen  
Die Verzinsung bietet einen Anreiz, Covid-19-Kredite nicht länger als notwendig zu beanspruchen.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen immer wieder Schnee
Bern -1°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 1°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 0°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten