200 000 Niederländer an Demo gegen Sparpläne

publiziert: Samstag, 2. Okt 2004 / 15:54 Uhr

Amsterdam - Etwa 200 000 Menschen haben in Amsterdam gegen die Sparpläne der Regierung von Ministerpräsident Jan Peter Balkenende demonstriert. Kritisiert wurden vor allem die beschlossenen Einschnitte bei der Sozialgesetzgebung.

Balkenendes Sparprogramm kommt nicht gut an.
Balkenendes Sparprogramm kommt nicht gut an.
Insbesondere die von der christlich-liberalen Koalition geplante Verringerung der Möglichkeiten zum vorzeitigen Ruhestand und zur Anerkennung der Arbeitsunfähigkeit sowie Kürzungen beim Arbeitslosengeld wurden bemängelt.

Auf dem zentralen Museumsplatz hörten Zehntausende mit Fahnen und Spruchbändern den Gewerkschaftsführern zu. Gleichzeitg ermunterten auf anderen Plätzen Sozialdemokraten und Sozialisten die Demonstranten, ihre seit Wochen anhaltenden lokalen Streiks gegen die Politik der Regierung fortzusetzen.

Erste Zugeständnisse der Regierung in Form von Abstrichen an den Sparvorhaben in den letzten Tage seien nur auf den Druck der Gewerkschaften zurückzuführen, sagten sie.

(rr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge nach dem Feuer im Camp Moria.
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge ...
Fotografie Ärzte ohne Grenzen und Magnum: 50 Jahre im Einsatz  2021 markierte das 50-jährige Bestehen von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Fronitères (MSF). Die Photobastei Zürich nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um in einer Fotoausstellung gemeinsam mit der internationalen Fotoagentur Magnum auf 50 Jahre medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten zurückzublicken. mehr lesen  
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit Gesellschaft ins Haus holen; ... mehr lesen  
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch wenn es noch so niedlich ist.
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo ... mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter hilft, effiziente Bewegungspläne zu finden, um die ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Basel 12°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 12°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Genf 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten