Zusammenstösse in Madrid

230 Verletzte nach Champions-League-Finale

publiziert: Donnerstag, 25. Mai 2000 / 13:21 Uhr

Madrid - Bei Zusammstössen zwischen Fussballfans und der Polizei in Madrid sind in der Nacht zum Donnerstag 230 Menschen leicht verletzt worden. Darunter seien 50 Polizisten, teilten die örtlichen Krankenhäuser am Donnerstag mit.

Gruppen von Fussballfans hatten nach dem Champions-League-Finale in der Innenstadt von Madrid Flaschen auf die Polizisten geworfen, die mit Tränengas und Gummikugeln antworteten. Nach Presseberichten wurden mindestens vier Menschen festgenommen. Die Polizei ging auch gewaltsam gegen Journalisten vor. Pressevertreter aus mehreren Ländern erstatteten Anzeige.
Mehr als 100 000 Fans des Fussballvereins Real Madrid hatten in der spanischen Hauptstadt den 3:0-Sieg ihrer Mannschaft über den ebenfalls spanischen Club FC Valencia beim Finale der Champions League in Paris gefeiert. Die spanischen Behörden mobilisierten 1350 Polizisten, um gegen die Gewalttäter vorzugehen.
Die Sicherheitsvorkehrungen sollten auch am Donnerstag während des festlichen Empfangs der siegreichen Mannschaft auf dem Madrider Cibeles-Platz in Kraft bleiben.

(klei/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Welche Alternativen gibt es zu den klassischen Fliesen?
Welche Alternativen gibt es zu den klassischen ...
Publinews Bei der Gestaltung einer Küchenrückwand ist der Optik die Funktionalität des Materials ein entscheidendes Kaufkriterium. Schliesslich muss die Wand hinter Herd, Spüle und Arbeitsplatte im Kochalltag einiges aushalten. Fettspritzer sollten problemlos entfernbar sein und Wasserdampf darf keinen Schaden anrichten. Welche Alternativen gibt es zu den klassischen Fliesen? mehr lesen  
Englischsprachiges Gymnasium als Türöffner für Universitäten rund um den Globus  Die Academia International School ist ein englischsprachiges Gymnasium, das in Basel ansässig ist und auf das British International Curriculum vertraut. Die Schule befähigt ihre ... mehr lesen
Academia International School in Basel: Kleine Klassen, helle Räume.
Schnäppchenjäger aufgepasst.
Publinews Beim Online Shopping Geld auszugeben ist einfach, doch das Sparen hingegen eine Herausforderung oder nicht? ... mehr lesen  
Fertighäuser  Wenn Sie einen Hauskauf planen, ist dies in der Regel eine Anschaffung für das gesamte Leben. Daher ... mehr lesen  
Fertighäuser können auch in Massivbauweise zusammengesetzt werden.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Basel 15°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Bern 13°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Luzern 14°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Lugano 21°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten