Neue Laser-Projektionstechnologie

3D-Kino ohne Qualitätseinbussen - Weltpremiere

publiziert: Freitag, 19. Sep 2014 / 10:10 Uhr
«Die Umsätze im Bereich der 3D-Kinoticket-Verkäufe sind seit 2011 rückläufig.«
«Die Umsätze im Bereich der 3D-Kinoticket-Verkäufe sind seit 2011 rückläufig.«

Amsterdam - Auf der International Broadcasting Convention (IBC) in Amsterdam ist dem Kinopublikum erstmals eine innovative neue Laser-Projektionstechnologie vorgestellt worden, die 3D-Filme detailgenau auf die Leinwand zaubert, ohne dabei die üblichen Einbussen in puncto Helligkeit und Klarheit hinnehmen zu müssen.

1 Meldung im Zusammenhang
Die neue Technik namens «6P Digital Light Projection» aus dem Hause Christie soll laut Hersteller völlig neue Massstäbe in Sachen 3D-Kinoerlebnis setzen.

«Die Umsätze im Bereich der 3D-Kinoticket-Verkäufe sind seit 2011 rückläufig. Mit der neuen 6P-Laser-Projektion setzen wir dazu an, das dreidimensionale Erlebnis im Kinosaal neu zu definieren und der Filmwirtschaft und den Kinobetreibern unter die Arme zu greifen», heisst es auf der Christie-Webseite.

Die Vorteile der «revolutionären Methode» seien offensichtlich: «Eine noch nie dagewesene Helligkeit, die Gleichmässigkeit des Bildes und der hohe Betrachtungskomfort sind nur einige der Pluspunkte», so das britische Unternehmen.

Laser statt Polarisationsfilter

Heute übliche 3D-Verfahren setzen auf Projektoren, die zwei Bilder - jeweils eines für das linke und rechte Auge - auf die Leinwand projizieren. Die erforderliche Kanaltrennung wird dabei mithilfe von Polarisationsfiltern erreicht, die vor den Projektorlinsen angebracht und in den 3D-Brillen der Zuseher verbaut werden. Der Nachteil: Der Einsatz solcher Filter ist immer auch mit einem Verlust an Helligkeit verbunden.

Die von Christie entwickelte Technik setzt im Vergleich dazu auf zwei Projektoren, die gleichzeitig unterschiedliche Bilder auf die Leinwand schicken. Statt der herkömmlichen Polarisation werden spezielle Laser genutzt, um das Videomaterial auf beide Augen zu verteilen.

In Kombination mit 3D-Brillen, die jeweils nur Licht mit der Wellenlänge eines der beiden Laser-Projektoren durchlassen, entsteht so ein qualitativ unbeeinträchtigtes Bild, das auch in Sachen Helligkeit den Werten von 2D-Filmen entspricht.

Kinostart bleibt jedoch offen

Zum jetzigen Zeitpunkt hatte allerdings erst eine kleine ausgewählte Gruppe aus der Unterhaltungsindustrie wirklich die Chance dazu, sich selbst ein Bild von den Möglichkeiten und Vorteilen der neuen Projektionstechnologie zu verschaffen.

Eine erste exklusive Weltpremiere ging erst kürzlich im Zuge der IBC über die Bühne, auf der in einem speziell umgerüsteten Kinosaal die beiden Hollywood-Streifen «Life of Pie» und «Planet der Affen: Revolution» bestaunt werden konnten.

Ob und wann das vielversprechende neue Verfahren auch in normalen Kinos Einzug halten wird, lässt sich im Moment noch nicht sagen. Als ein bedeutender Faktor in diesem Zusammenhang wird sich der deutlich höhere Anschaffungspreis entsprechender Laser-Projektoren erweisen. Diese könnten laut Experteneinschätzung bis zu zehnmal so viel kosten wie die normale 2D-Variante.

(awe/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
St. Andrews - Wer mit der heutigen ... mehr lesen
Laut Experten könne schon ein Auge völlig ausreichend sein, um eine dreidimensionale Wirkung zu ermöglichen.
2000 Filmplakate stehen zur Auswahl!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Durch schnelle Gewichtsabnahme, z.B. mit Ozempic, kann die Haut nicht regenerieren und die Dermis fällt ein wie bei alten Menschen.
Durch schnelle Gewichtsabnahme, z.B. mit Ozempic, kann die ...
Apotheke & Pharma News Das Streben nach dem perfekten Körper hat in Hollywood eine neue, unschöne Wendung genommen: das sogenannte «Ozempic Face». Ein eingefallenes, ausgemergeltes Gesicht, das durch den Missbrauch des Diabetesmedikaments Ozempic zur Gewichtsabnahme entsteht. Doch dieser fragwürdige Trend wirft Fragen auf: Wie entsteht das Ozempic Face? Was kann man dagegen tun? Und welche Auswirkungen hat es auf die Schönheitsindustrie? mehr lesen  
Aktuell sorgt Sylvester Stallone für Aufsehen, diesmal unter Uhrensammlern, denn ein Teil seiner Sammlung exklusiver Luxusuhren soll bei Sotheby's zur Versteigerung angeboten werden. mehr lesen  
Im Jahr 2024 wird die Praesens-Film AG ihr hundertjähriges Jubiläum feiern. Als älteste noch bestehende Filmgesellschaft der Schweiz hat sie eine ereignisreiche Geschichte, die bis nach Hollywood reicht. Die ... mehr lesen
Schweizer Filmstars: Anne-Marie Blanc ist der erste weibliche Filmstar der Schweiz und feiert auch international Erfolge. Ihr Filmdebüt gibt sie im Kriminalfilm Wachtmeister Studer (1939). Heinrich Gretler spielt die Hauptrolle des Ermittlers, der die Schweizer Demokratie im Kleinen verteidigt.
Die Ausstellung zeigt die spannungsreichen Beziehungen zwischen der Welt des Wortes und der der bewegten Bilder.
Erkundung der Schnittstelle von Literatur und Film  Die enge Verbindung zwischen Literatur und Film hat die Geschichte überdauert. Die Ausstellung «Die Leinwand beschreiben: von der Literatur zum Film und zurück» stützt sich auf ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
St. Gallen 15°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 14°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 15°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 19°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Lugano 15°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten