44,5 Millionen Weihnachtsgrüsse per SMS

publiziert: Sonntag, 26. Dez 2004 / 15:34 Uhr

Bern - Sags kurz und per Handy: 44,5 Millionen SMS- und MMS-Weihnachtsgrüsse sind über die Festtage verschickt worden, so viele wie noch nie. 2003 wurden in der gleichen Zeit rund 42 Millionen elektronische Grüsse verschickt.

Alle drei Anbieter verzeichneten Rekordquoten.
Alle drei Anbieter verzeichneten Rekordquoten.
Alle drei Schweizer Mobiltelefon-Anbieter meldeten höhere Zahlen als letztes Jahr. Swisscom zählte 21 Millionen SMS- und MMS-Grüsse, rund eine Million mehr als 2003 und zwei Millionen mehr als 2002. An Heiligabend gingen 11,5 Mio. Grüsse über das Swisscom-Netz und am Samstag, dem Weihnachtstag, noch einmal 9,5 Millionen.

Einen Anstieg ähnlicher Dimension meldete Orange. 5,2 Millionen SMS wurden am Heiligabend registriert und weitere 5 Millionen am Weihnachtstag. Übers Orange-Netz wurden zudem insgesamt 300 000 Bildbotschaften (MMS) verschickt. 2002 und 2003 lag die Zahl der Kurznachrichten bei je 9,2 Millionen.

Keine Pannen für Silvester befürchtet

Sunrise meldete insgesamt 12,8 Kurzmitteilungen. Auch bei diesem Anbieter wurden der grössere Teil, nämlich 7 Millionen, an Heiligabend verschickt. Zugleich gingen 155 000 Bildmitteilungen über sein Netz.

Für den bevorstehenden Jahreswechsel rechnen die drei Telekommunikationsunternehmen mit noch höheren Zahlen. Netzpannen befürchten sie dennoch nicht, höchstens Verspätungen.

(mo/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal die seit 2012 bestehende «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz». Auch die Bevölkerung ist aufgerufen, lebendige Traditionen für die Aktualisierung vorzuschlagen. mehr lesen 
Publinews Im Haushalt passieren jeden Tag zahlreiche Unfälle. Dabei sind Senioren häufiger betroffen als Kinder oder Erwachsene im jungen oder mittleren Alter. Viele Experten sind sich daher einig, dass Modernisierungsmassnahmen zahlreiche Unglücksfälle durchaus verhindern könnten. Auch eine gewisse Unfallprävention kann in diesem Rahmen gerade ältere Menschen vorteilhaft schützen. mehr lesen  
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2022  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat um 0,9% und erreichte den Stand von 109,4 Punkten (Dezember 2020 = 100). Höhere ... mehr lesen
Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr um 6,9% gestiegen.
Mit zunehmendem Bildungsniveau steigt der Anteil der Personen, die an Weiterbildungsaktivitäten teilnehmen.
Weiterbildung in der Schweiz im Jahr 2021  Im Jahr 2021 haben sich 45% der Bevölkerung weitergebildet. Dieser Anteil ist relativ hoch, im Vergleich zur letzten Erhebung vom Jahr 2016 entspricht es jedoch einem Rückgang ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 6°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 4°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 13°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten