5 wichtige Tipps, um bei Google gefunden zu werden
publiziert: Donnerstag, 5. Mai 2022 / 23:03 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 10. Mai 2022 / 19:25 Uhr
Das Google-Ranking ist entscheidend für geschäftlichen Erfolg im Internet.
Das Google-Ranking ist entscheidend für geschäftlichen Erfolg im Internet.

Wer sich die Mühe macht, eine Website zu betreiben, möchte auch die Früchte seiner Arbeit ernten, indem er eine möglichst hohe Zahl an Besuchern erreicht. Doch das ist kein Selbstgänger; stattdessen ist es unumgänglich, dass er für seine Site die entsprechenden Massnahmen ergreift, damit viele Menschen diese bei Google und Co. finden.

1. SEA


Vor allem, wenn man seine Website gerade erst online gestellt hat, ist es sehr schwierig, eine Top-Position in den organischen Suchergebnissen zu bekommen, schliesslich ist der Webauftritt noch nicht sehr umfangreich. Ausserdem kennen Google und Co. die Homepage noch nicht, das heisst, sie wissen nicht, ob diese vertrauenswürdig ist oder nicht. Hier kommt die Suchmaschinenwerbung (SEA; engl. für Search Engine Advertising) ins Spiel. Dabei bucht man bei zum Beispiel bei Google oder Bing Anzeigen, die ganz vorne in den Suchergebnisseiten (SERPs, engl. für Search Engine Result Pages) erscheinen. Zwar ist diese Option mit Kosten verbunden, allerdings gilt hier das Pay-per-Click-Prinzip, das heisst, man zahlt nur dann, wenn ein User auf die Anzeige klickt. Diese Cost per Click genannte Variante funktioniert derart, dass man für jedes Keyword ein Gebot abgeben muss. Je höher das Gebot, desto grösser die Wahrscheinlichkeit, dass die Anzeige angezeigt wird.

2. Linkbuilding


Ein wichtiger Teil der Suchmaschinenoptimierung (SEO; englisch für Search Engine Optimization) ist das sogenannte Linkbuilding. Hierbei geht es darum, Verweise von anderen Websites zu bekommen. Neben dem, dass es nach Möglichkeit viele Links sind, ist es allerdings auch unabdingbar, dass es sich dabei um hochwertige Verweise handelt, die von Seiten kommen, die möglichst das gleiche Themengebiet behandeln. Ist das nicht der Fall, ist die Gefahr gross, dass die eigene Website von Google abgestraft wird. In der Folge landet sie dann weit hinten in den SERPs. Entsprechend sorgfältig sollte man hier agieren. Um bei diesem sensiblen Thema auf Nummer sicher zu gehen, empfiehlt es sich deshalb, über eine geschützte Plattform einer seriösen Agentur Backlinks zu erwerben. Eine solche Backlink-Agentur ist schliesslich bestrebt, ihren Kunden ausschliesslich erstklassige Backlinks anzubieten.

3. Hochwertiger Content


Für die Suchmaschinenbetreiber wie Google ist es sehr wichtig, dass die User ein hohes Nutzererlebnis erfahren. Das heisst, sie möchten sicherstellen, dass diese in kurzer Zeit möglichst relevante Informationen erhalten, die ihnen helfen, eine Lösung für ihr Problem zu bekommen. Entsprechend werden Websites von Google und Co. auch danach bewertet, inwiefern sie dies leisten können. Daraus folgt, dass eine Homepage hochwertige Inhalte zur Verfügung stellen muss. Wenn das der Fall ist, hat das gleich mehrere Vorteile. Man wird seitens der Kunden als Experte auf seinem Gebiet wahrgenommen und die Leute bleiben länger auf der Seite. Da die Verweildauer ebenfalls ein Kriterium für die Suchmaschinenbetreiber darstellt, verhilft guter Content zu besseren Platzierungen in den SERPs. Übrigens: Wer solch wertvollen Content zudem regelmässig - etwa in einem Blog - veröffentlicht, verbessert sein Ranking zusätzlich.

4. Präsenz und Aktivität in den Sozialen Medien


Neben dem, dass man seine eigene Website mit Inhalt füllt, ist es auch unumgänglich, bei den Sozialen Medien vertreten zu sein und dort möglichst oft zu posten. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe. So hat man wieder für Backlinks für seine Homepage gesorgt, und da Facebook, Twitter, TikTok und Co. eine hohe Reputation bei Google geniessen, sind es entsprechend hochwertige Rückverweise. Des Weiteren werden die Inhalte, sofern die User sie für relevant halten, von diesen geteilt, was von den Suchmaschinenbetreibern ebenfalls honoriert wird. Neben dem zeigt man mit viel Aktivität in den Sozialen Medien, dass man auf seine Kunden zukommt. Dadurch hat man bei diesen eine höhere Reputation, was wiederum zu mehr Anfragen bei Google führt.

5. Gestaltung der Website

Wer glaubt, dass sich auf der Website selbst nur hochwertiger Content befinden muss, um besser bei den Suchmaschinenbetreibern zu ranken, der irrt. Stattdessen ist es beispielsweise auch wichtig, wie die Seiten aufgebaut sind. Schliesslich ist davon abhängig, wie lange die Besucher auf der Webpräsenz bleiben, und dass dies ebenfalls ein Rankingfaktor ist, wurde oben bereits beschrieben. Die Verweildauer wird auch davon beeinflusst, wie viele interne Links es gibt. Je mehr solcher Verweise, die thematisch passende Seiten miteinander verbinden, desto mehr Artikel lesen die Besucher. Doch auch eine vernünftige Navigation ist wichtig; müssen die User erst einmal umständlich suchen, wie sie zu einer bestimmten Information kommen, ist die Gefahr gross, dass sie abspringen und die Seite verlassen. Zudem ist es auch wichtig, dass die Website optisch ansprechend ist. Daher ist es empfehlenswert, dass die Artikel über Zwischenüberschriften und Bilder verfügen - das lockert sie auf.

Fazit


Wer Besucher möchte, muss aktiv daran arbeiten und die nötigen Massnahmen in die Wege leiten. Während es gerade am Anfang empfehlenswert ist, auf SEA zu setzen, sollte man gleichzeitig von Anfang an für Backlinks sorgen und hochwertigen Content anbieten. Auch die Sozialen Medien und eine vernünftige Gestaltung der Webpräsenz sind elementar.

(fest/pd)

Das Homeoffice hat die Arbeitswelt nachhaltig verändert.
Das Homeoffice hat die Arbeitswelt nachhaltig verändert.
In unserer schnelllebigen Zeit ist Produktivität in der Arbeitswelt von grosser Bedeutung. Um konkurrenzfähig zu bleiben, bemühen sich immer mehr Unternehmen darum die Produktivität ihrer Mitarbeiter zu steigern, indem Sie Arbeitsumfelder schaffen, in denen ihre Angestellten noch effizienter arbeiten können - idealerweise sogar so, dass sie zeitgleich über mehr Freizeit verfügen können, die ihrer Regeneration und Erholung dient. mehr lesen 
«Das Genie beherrscht das Chaos» lautet ein altbekanntes Sprichwort. So schön das für Chaoten auch klingen mag: Wirklich der Wahrheit entspricht das nicht. ... mehr lesen  
Keep it simple!
Die ersten Handys waren klobig und hatten nur ein monochromes Display.
Wenn man heute an ein Mobiltelefon denkt, kommt einem natürlich nichts anderes als ein modernes Smartphone in den Sinn. Die digitalen Alleskönner sind kaum noch aus ... mehr lesen  
Ein gesunder Lebensstil ist in unserer hektischen immer wichtiger geworden. Um so einen Lebensstil pflegen zu können, ist Planung notwendig. Je detaillierter und konkreter so ein Plan aussieht, desto ... mehr lesen
Der Markt für Nahrungsergänzungsmittel ist in den vergangenen Jahren derart stark gewachsen.
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@news.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
Viele Unternehmen verlieren an Bedeutung, da ihr Konzept nicht zur heutigen Zeit passt.
Werbung Relevante Bereiche für die Industrie Die Industrie wächst und wächst. Es ist kaum ein Ende ...
Bewerbungsgespräch
Startup News So bewirbt man sich richtig Gute Bewerbungen öffnen Türen zu guten Positionen. Was ist bei der Bewerbung wichtig und welche Trends sind 2022 zu berücksichtigen?
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
Medien Bernard Maissen wird neuer Direktor des Bundesamts für Kommunikation Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 13°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 13°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 12°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten