Mobile Nutzung nimmt zu

91 Mio. Nutzer: Indien wird Social-Media-Hotspot

publiziert: Freitag, 11. Okt 2013 / 08:25 Uhr
Breitere Internetpenetration und günstige Smartphone-Tarife beflügeln. (Archivbild)
Breitere Internetpenetration und günstige Smartphone-Tarife beflügeln. (Archivbild)

Neu-Delhi - Indien wird in den städtischen Regionen bis zum Ende des Jahres über 91 Mio. Social-Media-Nutzer zählen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Im Vergleich zum Juni 2013 entspricht das einem neuerlichem Wachstum um 17 Prozent, wie eine neue Analyse der Internet and Mobile Association of India  in Zusammenarbeit mit IMRB International aufzeigt. Gründe für den weiter rasanten Anstieg sind die zunehmende Internetpenetration sowie günstige Smartphone-Tarife.

Mobile Nutzung nimmt zu

Trotz Unkenrufen kann sich Facebook nach wie als zentrales soziales Leitmedium behaupten. 96 Prozent aller Social-Media-Nutzer verfügen über einen Account beim Zuckerberg-Portal. Vor allem der Kontakt zu Freunden und Bekannten lässt die Seite unvermindert wachsen. 35 Städte in Indien haben die Researcher analysiert. Dabei konnten sie feststellen, dass Facebook von 19,8 Mio. Usern allein über das eigene Smartphone aufgerufen wird - Tendenz steigend.

Der Erhebung nach könnte die Zahl der Nutzer von Facebook, Twitter, Google+ und Co aber noch weiter anwachsen. Insbesondere Hausfrauen werden die Dienste verstärkt verwenden, so die Prognose. Knapp zehn Prozent von ihnen halten über Social-Media-Dienste einen Kontakt zu Freunden und Verwandten. Aber auch immer mehr politische Institutionen gehen ins Web 2.0. Man schätzt, dass zwei bis fünf Prozent der Wahlkampf-Budgets hier investiert werden.

 

 

(tafi/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Durch schnelle Gewichtsabnahme, z.B. mit Ozempic, kann die Haut nicht regenerieren und die Dermis fällt ein wie bei alten Menschen.
Durch schnelle Gewichtsabnahme, z.B. mit Ozempic, kann die ...
Apotheke & Pharma News Das Streben nach dem perfekten Körper hat in Hollywood eine neue, unschöne Wendung genommen: das sogenannte «Ozempic Face». Ein eingefallenes, ausgemergeltes Gesicht, das durch den Missbrauch des Diabetesmedikaments Ozempic zur Gewichtsabnahme entsteht. Doch dieser fragwürdige Trend wirft Fragen auf: Wie entsteht das Ozempic Face? Was kann man dagegen tun? Und welche Auswirkungen hat es auf die Schönheitsindustrie? mehr lesen  
Publinews Immer mehr Menschen suchen nach einer zusätzlichen Einkommensquelle neben ihrem Hauptjob. Nebenjobs werden nicht nur ... mehr lesen  
Dank des Internetzeitalters gibt es unzählige Möglichkeiten, um online Geld zu verdienen.
Berühmtes Deepfake: Papst Franziskus in fetter Daunenjacke.
Um der steigenden Verbreitung manipulierter Inhalte entgegenzuwirken, haben sich Google, Meta und OpenAI der C2PA angeschlossen. Ihr Ziel ist es, Standards zu entwickeln, um authentische ... mehr lesen  
Während die USA und andere Länder sich auf die bevorstehenden Wahlen vorbereiten, prognostiziert eine neue Studie eine Eskalation der täglichen ... mehr lesen  
Internationales Super-Wahljahr 2024.
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
St. Gallen 15°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 14°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 15°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 19°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Lugano 15°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten