Kloster Birnau am Bodensee um halbe Million geschädigt:

Abt liess sich erpressen: Klosterkasse geplündert

publiziert: Montag, 8. Mai 2000 / 17:06 Uhr

Überlingen D - Der 62-jährige ehemalige Abt des Klosters Birnau bei Überlingen am Bodensee ist wegen Veruntreuung zu einem Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Er hatte 1999 mit 563 000 Mark (etwa 450 000 Fr.) aus der Klosterkasse eine Erpresserin bezahlt.

Die Erpresserin hatte im Frühjahr vergangenen Jahres mit der Preisgabe intimer Details über den Kirchenmann gedroht, der sich selbst anzeigte. Unklar blieb bis zuletzt, worin die Drohung inhaltlich bestand: Sowohl die Erpresserin als auch der Prior schwiegen dazu vor den ermittelnden Behörden.
Laut Konstanzer Staatsanwaltschaft soll der Prior wegen einer «angebliche sexuellen Verfehlung» erpresst worden sein. Allerdings habe sich nicht klären lassen, was genau der Prior getan habe, deshalb - so Arno Hornstein von der Staatsanwaltschaft Konstanz - habe der Kirchenmann auch nicht belangt werden können.

Ohne öffentliche Verhandlung
Der Anwalt des Priors erklärte, es habe sich nur um eine verbale Entgleisung des Mönchs gegenüber einer jungen Verwandten der Erpresserin gehandelt. Mit der einjährigen Bewährungsstrafe kommt der ehemalige Vorsteher der Wallfahrtskirche um einen öffentlichen Prozess herum.
Die vom Amtsgericht in Überlingen laut Mitteilung vom Montag per Strafbefehl verhängte Strafe ist die höchste Strafe, die in einem nichtöffentlichen Verfahren verhängt werden kann. Alles andere muss öffentlich verhandelt werden.
Gegen die 46-jährige mutmassliche Erpresserin aus Friedrichshafen sowie ihren 26-jährigen Sohn und ihren 31-jährigen Neffen soll Ende des Monats Anklage erhoben werden. Das Geld ist bis zum heutigen Tag verschwunden.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Landvogthaus Nidfurn: Ruhe und Geschichte erleben.
Das Landvogthaus Nidfurn: Ruhe und Geschichte erleben.
Das Landvogthaus Nidfurn  Es ist schon etwas ganz Besonderes, dieses Hotel, das von der Fachwelt gelobt und von prominenten Gästen aus aller Welt besucht wird: Im Landvogthaus Nidfurn empfängt Ankommende eine wohltuende Stimmung. Es dominieren Ruhe und das Gefühl, dass die Zeit hier ihren eigenen Rhythmus hat. mehr lesen 
Publinews Bei der Gestaltung einer Küchenrückwand ist der Optik die Funktionalität des Materials ein entscheidendes Kaufkriterium. Schliesslich muss die Wand hinter ... mehr lesen  
Welche Alternativen gibt es zu den klassischen Fliesen?
Academia International School in Basel: Kleine Klassen, helle Räume.
Englischsprachiges Gymnasium als Türöffner für Universitäten rund um den Globus  Die Academia International School ist ein englischsprachiges Gymnasium, das in Basel ansässig ist und auf das British International Curriculum vertraut. Die Schule befähigt ihre ... mehr lesen  
Publinews Beim Online Shopping Geld auszugeben ist einfach, doch das Sparen hingegen eine Herausforderung oder nicht? ... mehr lesen  
Schnäppchenjäger aufgepasst.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 18°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 18°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Bern 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 18°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 19°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 18°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten