Aebischer und Gerber in Turin

publiziert: Mittwoch, 15. Feb 2006 / 00:02 Uhr

Am Dienstagmittag, 27 Stunden vor der Partie gegen Finnland, standen Ralph Krueger endlich alle 23 Spieler zur Verfügung. Martin Gerber und David Aebischer trafen als Letzte ein.

1 Meldung im Zusammenhang
Vermutlich wird Gerber gegen die Finnen im Tor stehen. Kein Problem bereitete den beiden Goalies die Integration. Aebischer: «Ich stellte sofort fest, dass alle Spieler parat sind. Das Einleben in die Mannschaft ist diesmal einfacher als vor vier Jahren in Salt Lake City, weil diesmal mit Tinu (Gerber) und Mark (Streit) noch zwei andere Spieler unmittelbar vor dem Turnier zur Mannschaft stiessen.»

Auch für Martin Gerber stellt es überhaupt kein Problem dar, unmittelbar vor Spiel 1 zur Equipe zu stossen. Gerber: «Das ist einfach. Schliesslich spielt in Turin nahezu die gleiche Equipe wie letztes Jahr an der Weltmeisterschaft in Wien.»

Müde Beine

Im ersten Eistraining spürten beide «noch etwas müde Beine» wegen des langen Fluges in der Business-Class. Sowohl Aebischer wie Gerber werden in ihrer gewohnten (NHL-)Ausrüstung spielen, obwohl bei Olympia breitere Schoner und grössere Hosen und Fanghandschuhe zugelassen wären. Gerber: «Ich habe mich jetzt 57 Spiele lang an diese Ausrüstungsgegenstände gewöhnt. Es wäre eher schädlich, jetzt andere Sachen anzuziehen.»

Während Gerber in seiner Carolina-Hurricanes-Torhütermaske auflaufen wird, liess David Aebischer von seinem US-Hersteller eine eigene Schweizer Maske kreieren. Dem Freiburger spielt es keine Rolle, wann er diese Maske erstmals den Fans im Einsatz präsentieren kann. Aebischer: «Wir Torhüter haben noch keine Ahnung, wer wann spielen wird. Beide wollen natürlich spielen, in Anbetracht der vielen Spiele innerhalb kurzer Zeit werden aber auch sicher beide zum Einsatz kommen.»

Gerbers Ehrgeiz

Erwartet wird, dass Martin Gerber, der letzte Saison die klare Nummer 1 unter den Torhütern war, gegen Finnland beginnen wird. Vermutlich wird er auch das vierte Spiel gegen Deutschland bestreiten, denn mit Gerber im Tor wurden die Deutschen zuletzt an Weltmeisterschaften zweimal besiegt (1:0 und 5:1).

Wie für alle Schweizer Spieler ist bei Olympia auch für die Torhüter «dabei sein nicht alles» -- schon ganz und gar nicht für den äusserst ehrgeizigen Emmentaler Martin Gerber. Wie lautet seine Zielsetzung? Gerber: «Wir streben ein gutes Resultat an. Unter gut verstehe ich die Qualifikation für die Viertelfinals und mindestens einen Sieg gegen einen grossen Gegner. Primär geht es bei Olympia darum, eine Medaille zu gewinnen -- und die goldene würde mir eindeutig am besten gefallen...»

(von Rolf Bichsel, Turin/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweiz startet Mittwoch, 15. Februar 2006 zu ihrem ersten Gruppenspiel ins Olympische Eishockeyturnier. Gegen die starken Finnen. Vor ziemlich ge ... mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping russischer Athleten eingeleitet. Das berichtet die «New York Times». mehr lesen  
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten