Aktienpaket des Zürcher Oberländer an NZZ
publiziert: Donnerstag, 27. Jan 2005 / 19:20 Uhr

Wetzikon/Zürich - Der Zürcher Oberländer ist seit Neuestem zu einem guten Drittel im Besitz der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ).

Über den Preis der Aktien gab es keine Auskunft.
Über den Preis der Aktien gab es keine Auskunft.
Damit will der Oberländer seine Zukunft als Zeitung mit freisinnig-demokratischer Grundausrichtung sichern.

Die NZZ-Tochter Freie Presse Holding (FPH) hat dieser Tage rund 37 Prozent der Zürcher Oberland Medien AG (ZO) gekauft, wie die beiden Partner mitteilten. Über den Preis der Aktien gab es keine Auskunft.

Das Paket war im Besitz der Vermögensverwalterin Albin, Kistler, Partner AG (AKP); es war aber noch nicht im Aktienregister der ZO-Medien eingetragen. Somit konnte der Verwaltungsrat noch darüber verfügen.

Eintragungsgesuche abgelehnt

Die AKP hatte die Aktien im Laufe der letzten zwei Jahre nach und nach aufgekauft, wie ZO-Geschäftsleiter Peter Edelmann auf Anfrage sagte. Es sei nie ganz klar gewesen, was für Absichten die AKP verfolge. Es habe keine Sicherheit gegeben, wo das Aktienpaket einmal landet.

Wegen dieser Unsicherheit und weil die AKP laut Edelmann die Bestimmungen für den ZO-Aktienerwerb nicht erfüllte, hatte der ZO-Verwaltungsrat die meisten Eintragungsgesuche der AKP abgelehnt. Mit dem Verkauf des Pakets hat er sich nun aus der unklaren Situation befreit.

Laut Edelmann legt eine Vereinbarung des ZO mit der NZZ fest, dass das 37-Prozent-Paket nicht aufgestockt werden darf: Wir wollen grundsätzlich unabhängig bleiben. Die übrigen 63 Prozent ZO-Aktien sind im Besitz von rund 600 Kleinaktionären, von denen keiner mehr als zwei Prozent hält.

(sl/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Digitalisierung trägt dazu bei, dass die verschiedenen Unternehmensbereiche viel effizienter zusammenarbeiten.
Die Digitalisierung trägt dazu bei, dass die verschiedenen ...
Publinews Kundenerlebnisse sind der Schlüssel zum Erfolg, das wusste schon Steve Jobs. Wie stark die Abhängigkeiten sind, steht im druckfrischen Report von Adobe «Digitale Trends 2021». mehr lesen  
Gestern gab YouTube bekannt, dass es einen grossen Teil der YouTube Originals, die Originalinhalte wie Serien, Bildungsvideos, Musik und Prominentenprogramme produzieren, zurückfahren wird. Robert Kyncl, Chief ... mehr lesen
Keine grosse Zukunft für Autoren und Contentmacher bei YouTube Originals.
Publinews Wenn Sie Ihre Sichtbarkeit im Onlineshop erhöhen wollen, müssen Sie Ihren Shop für die Suchmaschinen optimieren. Das geht am besten so: mehr lesen  
TikTok ist besonders bei jungen Leuten beliebt.
Google ist nicht mehr die am meisten aufgerufene Webseite: Im letzten Jahr verzeichnete die chinesische Social-Media-Plattform TikTok mehr Besuche als die Suchmaschine Google ... mehr lesen  
Mickael L. Perrin in seinem Labor an der Empa.
eGadgets Mini-Stromgenerator aus Quantenpunkten Dübendorf, St. Gallen und Thun - Mickael L. Perrin ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -2°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 0°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 1°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern -5°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern -2°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 0°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten