Alonso gewinnt vor Kubica - Nuller von Hamilton
publiziert: Sonntag, 12. Okt 2008 / 08:32 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 12. Okt 2008 / 10:08 Uhr

Fernando Alonso gewann mit dem Grand Prix von Japan in Fuji sein zweites Rennen in Folge. Die heissesten Titelanwärter Lewis Hamilton und Felipe Massa machten Fehler. Der Brite ging leer aus, der Brasilianer kam als Achter ins Ziel.

Weil Sébastien Bourdais (Toro Rosso) nach dem Rennen mit einer Durchfahrtsstrafe (25 Sekunden Zuschlag) belegt wurde und vom 6. in den 10. Rang zurückfiel, wurde Massa aber Siebter und gewann damit zwei Punkte. Bourdais war bei der Boxenausfahrt leicht mit Massa kollidiert.

Das BMW-Sauber-Team machte aus den schlechten Startplätzen 6 und 16 das Beste und war dank dem zweitklassierten Robert Kubica auf dem Podest vertreten. Der Pole und Fernando Alonso waren die grössten Profiteure des turbulenten Starts.

Lewis Hamilton hatte versucht, den Angriff des neben ihm gestarteten Kimi Räikkönen zu kontern. Doch der Brite bremste viel zu spät, erwischte die Kurve nicht und hielt das Feld auf der linken Seite auf. Kubica konnte rechts an allen vorbeiziehen und führte das Rennen vor dem unmittelbar vor ihm gestarteten Alonso an.

Alonso konnte mit dem ersten Boxenstopp eine Runde länger warten als Kubica. Das reichte, um an ihm vorbeizukommen. Kubica lieferte sich am Ende ein packendes Duell mit Räikkönen um Rang 2, das der Pole knapp für sich entschied. Nick Heidfeld, der lediglich aus der achten Reihe losgefahren war, ging als Neunter leer aus.

Strafe für Hamilton und Massa

Lewis Hamilton und Felipe Massa kamen sich in der ersten Runde in Kurve 11 ins Gehege. Massa war neben die Strecke geraten und drehte das Auto von Hamilton um 180 Grad, als er wieder auf die Piste kam und den Briten dabei schubste.

Wenig später wurde beiden eine Durchfahrtsstrafe aufgebrummt. Hamilton für die Aktion beim Start, Massa für jene gegen Hamilton. Das Rennen war für beide gelaufen. Massa klassierte sich am Ende immerhin noch als Siebter, Hamilton nur als Zwölfter.

Im WM-Klassement bleibt der McLaren-Mercedes-Fahrer mit fünf Punkten Vorsprung auf Massa an der Spitze. Kubica ist zwei Rennen vor Schluss mit zwölf Punkten Rückstand auf Hamilton Dritter und hat noch eine kleine Chance auf den WM-Titel.

Fernando Alonso feierte den 21. GP-Sieg seiner Karriere. Abgerundet wurde das hervorragende Resultat der Renault-Equipe mit dem 4. Platz von Nelson Piquet. Heikki Kovalainen (McLaren-Mercedes) schied als einziger Fahrer eines Topteams aus.

Resultate:
1. Fernando Alonso (Sp), Renault. 2. Robert Kubica (Pol), BMW-Sauber, 5,2 Sekunden zurück. 3. Kimi Räikkönen (Fi), Ferrari, 6,4. 4. Nelson Piquet (Br), Renault, 20,5. 5. Jarno Trulli (It), Toyota, 23,7.

6. Sebastian Vettel (De), Toro Rosso-Ferrari, 39,2. 7. Felipe Massa (Br), Ferrari, 46,1. 8. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 50,8. 9. Nick Heidfeld (De), BWM-Sauber, 54,1. 10. Sébastien Bourdais (Fr), Toro Rosso-Ferrari, 59,0*.

11. Nico Rosberg (De/Fi), Williams-Toyota, 62,0. 12. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 78,9. 13. eine Runde zurück: Rubens Barrichello (Br), Honda. 14. Jenson Button (Gb), Honda. 15. Kazuki Nakajima (Jap), Williams-Toyota.

* = Nachträglicher Zuschlag von 25 Sekunden (Durchfahrtsstrafe) wegen Kollision mit Massa bei der Boxenausfahrt.

20 Fahrer gestartet, 15 klassiert und am Ziel. - Schnellste Runde: Massa (55.) mit 1:18,426.

Ausfälle. Coulthard (1. Runde), Glock (7.), Sutil (9.), Kovalainen (17.), Fisichella (23.).

WM-Stand: (16/18)
Fahrer: 1. Hamilton 84. 2. Massa 79. 3. Kubica 72. 4. Räikkönen 63. 5. Heidfeld 56. 6. Kovalainen 51. 7. Alonso 48. 8. Vettel 30. 9. Trulli 30. 10. Webber 21. 11. Glock 20. 12. Piquet 18. 13. Rosberg 17. 14. Barrichello 11. 15. Nakajima 9. 16. Coulthard 8. 17. Bourdais 4. 18. Button 3. 19. Fisichella 0. 20. Sutil 0.

Teams: 1. Ferrari 142. 2. McLaren-Mercedes 135. 3. BMW-Sauber 128. 4. Renault 66. 5. Toyota 50. 6. Toro Rosso-Ferrari 34. 7. Red Bull-Renault 29. 8. Williams-Toyota 26. 9. Honda 14. 10. Force India-Ferrari 0.

Nächstes Rennen: Grand Prix von China in Schanghai am 19. Oktober.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um ...
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den Grand Prix von Monaco die Pole-Position. Der Australier steht in der Formel 1 zum ersten Mal auf dem besten Startplatz. mehr lesen 
Zu wenig Testfahrer  Das Formel-1-Team Sauber verzichtet auf die Teilnahme an den Testfahrten vom 17. und 18. Mai in Montmeló. mehr lesen  
Marcus Ericsson im Sauber.
Premiere beim GP in Sotschi  Felipe Nasr, Fahrer des Formel-1-Teams Sauber, wird den Grand Prix von Russland in Sotschi mit einem neuen Chassis bestreiten. mehr lesen  
Abgang nach dreieinhalb Monaten  Das Formel-1-Team Sauber muss einen weiteren wichtigen Abgang verkraften. Chefingenieur Timothy Malyon verlässt die Equipe Ende April nach lediglich dreieinhalb Monate dauerndem Engagement wieder. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 14°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 17°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 15°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 14°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten