Wissenschaft

Alzheimer: Bluttest rückt entscheidend näher

publiziert: Mittwoch, 9. Jul 2014 / 10:49 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 9. Jul 2014 / 14:18 Uhr
Werbung für Alzheimer Forschung von Ogilvy & Mather.
Werbung für Alzheimer Forschung von Ogilvy & Mather.

Wissenschaftlern der University of Oxford ist laut eigenen Angaben ein «entscheidender Schritt» bei der Entwicklung eines Bluttests zur Vorhersage einer Alzheimererkrankung gelungen. Der Test sagt eine Erkrankung mit einer Genauigkeit von 87 Prozent voraus.

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
AlzheimerAlzheimer
Die Analyse der Daten von mehr als 1 000 Personen hat zur Identifizierung einer Reihe von Proteinen im Blut geführt, die das Einsetzen einer Demenz mit einer Genauigkeit von 87 Prozent vorhersagbar machen. Die in dem Fachmagazin Alzheimer's & Dementia veröffentlichten Forschungsergebnisse sollen in Zukunft für die Verbesserung von klinischen Studien zu neuen Medikamenten gegen Demenz eingesetzt werden.

Viele Misserfolge

Die Suche nach Behandlungsansätzen für Alzheimer war laut BBC stark von Misserfolgen geprägt. Zwischen 2002 und 2012 scheiterten 99,6 Prozent aller Studien, die darauf abzielten, diese Krankheit zu verhindern oder ihre Auswirkungen wieder rückgängig zu machen. Experten gehen davon aus, dass dieses Scheitern darauf zurückzuführen ist, dass die Behandlung erst dann einsetzt, wenn es für die Patienten bereits zu spät ist. Die Symptome werden ja erst rund zehn Jahre nach dem Beginn der Erkrankung sichtbar. Das Identifizieren der Betroffenen ist daher eines der Hauptziele der Forschung.

Klinische Studien zur Früherkennung

Wissenschaftler aus Forschung und Industrie suchten deshalb nach den Unterschieden im Blut von 452 gesunden Personen, 220 Teilnehmern mit einer leichten kognitiven Einschränkung und 476 Alzheimer-Patienten. Es gelang mit einer Genauigkeit von 87 Prozent vorherzusagen, welche der leicht beeinträchtigen Patienten innerhalb des nächsten Jahres an Alzheimer erkranken würden. Laut dem leitenden Wissenschaftler Simon Lovestone ist das Ziel der Forschung, Menschen früher an klinischen Studien zu beteiligen als es derzeit möglich ist. Es sei dem Wissenschaftler zufolge durchaus denkbar, dass dieser Test in Zukunft auch in Arztpraxen zum Einsatz kommt.

Test ist noch nicht reif für die Praxis

«Solange es keine Behandlungsmöglichkeit gibt, kann man auch den Wert eines Tests in Frage stellen. Menschen kommen jedoch ins Krankenhaus, um zu erfahren, was mit ihnen los ist. Derzeit kann ich ihnen aber keine Antwort auf ihre Fragen geben», so Lovestone. Er sei gezwungen, ihnen zu sagen, sie sollten in einem Jahr wieder kommen, um zu überprüfen, ob ihre Probleme schwerwiegender geworden sind. «Ich habe wirkliche Vorbehalte gegen die Durchführung eines derartigen Tests. Es gibt jedoch Menschen, die ins Krankenhaus kommen und genau das fordern.»

Ian Pike, der COO von Proteome Sciences  betont, dass ein Proteintest einen wirklichen Fortschritt bedeute. «Es werde allerdings mehrere Jahre und zahlreiche weitere Studien brauchen, bis sichergestellt sei, dass dieser Test im Krankenhaus eingesetzt werden kann. Damit können wir jetzt jedoch bald beginnen.»

Gefahr einer Fehldiagnose

Eric Karran, der Direktor von Alzheimer's Research UK, bezeichnete die aktuelle Studie als technische Hochleistung. Er warnte jedoch davor, dass die derzeit erzielbare Genauigkeit das Risiko beinhalte, dass gesunden Menschen gesagt werde, sie dürften an Demenz erkranken. Das wiederum könne zu Ängsten und Depressionen führen. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass der Test in Krankenhäusern jemals allein eingesetzt wird. Ein positives Ergebnis könnte durch Gehirnscans und die Entnahme von Proben aus dem Rückenmark überprüft werden.

 

 

(jz/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Forscher des King's ... mehr lesen
Immer mehr Menschen leiden an Demenz.
Es gibt erste Beweise für einen Zusammenhang von Alzheimer und epigenetischen Veränderungen der Gehirnfunktion. (Symbolbild)
Exeter/Boston - Die ersten Beweise ... mehr lesen
Weltweit kann eine von drei Alzheimer-Erkrankungen verhindert werden, ... mehr lesen
Alzheimer kann vorgebeugt werden
Forscher ebnen einen Weg für eine neue Parkinson-Therapie.
Mailand - Das zum Nationalen ... mehr lesen

Alzheimer

Produkte passend zum Thema
DVD - Mensch
DAS RÄTSEL ALZHEIMER - SUCHE NACH EINER KRANK... - DVD - Mensch
Regisseur: Thomas Liesen - Genre/Thema: Mensch; Gesundheit & Krankheit ...
23.-
Nach weiteren Produkten zu "Alzheimer" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Diese Medikamente werden in der Regel einmal wöchentlich unter die Haut injiziert.
Diese Medikamente werden in der Regel ...
Apotheke & Pharma News Ein neuer Trend erobert den Markt  Der Wunsch nach schnellem und unkompliziertem Gewichtsverlust hat in den letzten Jahren zu einem Boom bei sogenannten Abnehmspritzen geführt. Diese Medikamente, die ursprünglich zur Behandlung von Diabetes entwickelt wurden, versprechen eine deutliche Reduktion des Körpergewichts. Doch was steckt hinter dem Hype? Wie wirken diese Spritzen, welche Risiken sind damit verbunden und wie steht es um die rechtliche Lage? mehr lesen  
Wellness Jedes Jahr erleben viele von uns die Frühlingsmüdigkeit, die uns erschöpft. Doch es gibt Möglichkeiten, Energiemangel und Antriebslosigkeit zu überwinden. mehr lesen  
Die Frühlingsmüdigkeit erscheint vielen Menschen als etwas Rätselhaftes.
Inlineskaten ist eine unterhaltsame Möglichkeit, fit zu bleiben und die Umgebung zu erkunden.
Fitness Inlineskates, auch Rollschuhe genannt, sind in den letzten Jahren zu einem beliebten Freizeit- und Sportgerät geworden. Sie bieten eine spassige ... mehr lesen  
Apotheke & Pharma News In der Schweiz beteiligen sich Apotheken derzeit an verschiedenen Projekten zur legalen Abgabe von Cannabis als Genussmittel. Vier Apotheken dienen dabei als ... mehr lesen  
Die Qualität sei top, so Pharmasuisse.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Basel 11°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 9°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 12°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten