Umfragewerte im Sinkflug

Amerikaner mit Obama unzufrieden

publiziert: Dienstag, 18. Jun 2013 / 07:18 Uhr
US-Präsident Barack Obama hat mit seinem Image zu kämpfen. (Archivbild)
US-Präsident Barack Obama hat mit seinem Image zu kämpfen. (Archivbild)

Washington - Nach einer Reihe von Kontroversen sinken die Umfragewerte von US-Präsident Barack Obama. Laut einer am Montag veröffentlichten Erhebung des TV-Senders CNN fiel die Zustimmung zu Obama in der US-Bevölkerung im Mai um acht Prozentpunkte auf 45 Prozent.

7 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Barack ObamaBarack Obama
Dies sei der niedrigste Wert für den Präsidenten seit anderthalb Jahren, hiess es. Die Zahl der Menschen, die mit Obamas Arbeit unzufrieden sind, stieg um neun Prozentpunkte auf 54 Prozent.

Besonders stark verlor Obama bei den unter 30-Jährigen: Hier sank die Zustimmung um 17 Prozentpunkte. Auch Wähler aus dem unabhängigen Lager wenden sich offenbar in Scharen vom Präsidenten ab. Die Zustimmungswerte fielen hier von 47 auf 37 Prozent.

Zum ersten Mal in Obamas Amtszeit hielt in der Umfrage die Hälfte der US-Bevölkerung den Präsidenten für nicht vertrauenswürdig. Sechs von zehn Befragten gaben an, der Staat sei zu gross und zu mächtig und gefährde Bürgerrechte und Freiheiten der US-Bürger.

In der Defensive

Obama ist in den vergangenen Wochen an mehreren Fronten in die Defensive geraten. Die systematische Überwachung von Internetnutzern durch den Geheimdienst NSA und die Ausspähung von Journalisten der Nachrichtenagentur AP durch das Justizministerium nagten am Image seiner Regierung.

Ausserdem musste er wegen der gezielten Überprüfung von konservativen Lobbygruppen durch die Steuerbehörde IRS Kritik einstecken. Die Republikaner nutzten die Affären, um den Weissen Haus einen massiven Missbrauch seiner Machtbefugnisse vorzuwerfen.

Schliesslich hielt das konservative Lager die Diskussion um den Anschlag auf das US-Konsulat im libyschen Bengasi am Kochen, bei dem im September 2012 vier US-Bürger getötet wurden. Die Republikaner werfen dem Präsidenten vor, die terroristischen Hintergründe der Attacke zunächst verschleiert zu haben.

 

(fajd/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Mit knapper Mehrheit ... mehr lesen
Dem NSA-kritischen Antrag stimmten 205 Abgeordnete zu, 217 sprachen sich dagegen aus.
Der Frage, ob dieses geheime Gericht jemals einen Überwachungsantrag abgelehnt habe, wich der Präsident aus.
Washington - US-Präsident Barack ... mehr lesen
Bundesrat Didier Burkhalter ist erstaunt ob der Informationen Snowdens.
Washington - Der US-Informant Edward Snowden hat vor fünf Jahren in der Schweiz als CIA-Agent gearbeitet. Dies berichtete die Zeitung «Guardian». Dabei habe Snowden beobachtet, wie ... mehr lesen 1
Washington - Die Quelle hinter den jüngsten Enthüllungen über die ... mehr lesen
Der US-Geheimdienst sammelte nach den Enthüllungen Daten bei Internet-Diensten wie unter anderem Google, Facebook und Microsoft. (Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die NSA soll laut einem Zeitungsbericht weitere US-Medien ausspionieren. (Archivbild)
Washington - Der US-Geheimdienst NSA und die Bundespolizei FBI zapfen laut einem Zeitungsbericht die zentralen Rechner von fünf Internet-Firmen an - mit deren Zustimmung. So verschaffen sie ... mehr lesen 1
Washington - US-Präsident Barack ... mehr lesen
Obama fordert personelle Konsequenzen im Skandal um die Steuerbehörde. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 16°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass gewitterhaft
Basel 16°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern gewitterhaft
Bern 15°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewitterhaft
Luzern 16°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen gewitterhaft
Genf 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 18°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten