Aufholjagd in Engelberg

Ammann verpasst Top 10

publiziert: Samstag, 21. Dez 2013 / 17:50 Uhr
Simon Ammann konnte seine Erwartungen in Engelberg bislang nicht erfüllen.
Simon Ammann konnte seine Erwartungen in Engelberg bislang nicht erfüllen.

Simon Ammann erwischt beim Heimweltcup in Engelberg einen mässigen Tag. Nach dem 28. Zwischenrang mit 125 m steigert sich der vierfache Olympiasieger mit 134 m noch auf Platz 11.

Ammann, der mit der Referenz von zwei Podestplätzen in Titisee-Neustadt (De) nach Engelberg gereist war, erfüllte seine Erwartungen in Engelberg bislang nicht. Der Toggenburger wollte primär Konstanz an den Tag legen. Dies gelang nicht. Nach zwei Tagen beim Heimweltcup steht bislang ein einziger Top-Sprung zu Buche. Immerhin bleibt der Schweizer in den Top Ten des Overall-Klassements und wird bis auf weiteres bei den Springen vorqualifiziert sein, was auch im Hinblick auf die Vierschanzentournee wichtig ist.

Aus Schweizer Sicht schien Pascal Kälin einen Coup zu landen. Der 20-Jährige aus Einsiedeln hatte im ersten Umgang nach 128 m aufgesetzt und den 15. Zwischenrang belegt. Die Reprise missriet Kälin völlig. Mit bloss 110,5 m wurde er auf Rang 30. Über sein Weltcup-Bestresultat - bisher Rang 49 in Olso - wird er nicht richtig glücklich sein. Eine Top-20-Klassierung wäre auch im Hinblick auf Sotschi wichtig. Die Schweizer Mannschaft kann sich bloss über drei Einzelselektionen für das Teamspringen aufdrängen. Gregor Deschwanden, der bereits für die Olympischen Spiele qualifiziert ist, wurde mit Flügen auf 125 und 124 m 18.

Als Sieger in Engelberg liess sich ein Unbekannter feiern. Der Pole Jan Ziobro setzte sich überraschend vor seinem Landsmann und Weltmeister Kamil Stoch durch. Der 22-jährige Ziobro hatte bislang noch keine grossen Stricke zerrissen. Sein Bestresultat, ein 9. Platz, gelang ihm zum Saisonauftakt in Klingenthal (De), wo der Wind das Klassement tüchtig durcheinander gewirbelt hatte. Die beiden Polen hielten Anders Bardal (No), den Weltmeister von der Normalschanze, in Schach. Überraschend liest sich das Klassement auch aus Sicht der Österreicher. Der Nobody Thomas Diethart wurde Vierter, Gregor Schlierenzauer kam nicht über Rang 27 hinaus.

 

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel freundlich
Basel -1°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel recht sonnig
St. Gallen -3°C -1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel freundlich
Bern -2°C 0°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel freundlich
Genf -1°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten