Ammann wieder abgestürzt

publiziert: Montag, 3. Jan 2005 / 16:18 Uhr / aktualisiert: Montag, 3. Jan 2005 / 21:44 Uhr

Andreas Küttel war als 15. im dritten Springen der Vierschanzentournee in Innsbruck erneut der beste Schweizer. Der Einsiedler vermochte damit nicht von der jämmerlichen Leistung seines Teamkollegen Simon Ammann (Rang 44) abzulenken.

Simon Ammann hüpfte nur 103,5 m weit.
Simon Ammann hüpfte nur 103,5 m weit.
Janne Ahonen kann sich am Dreikönigstag an prominenter Stelle in die Geschichtsbücher eintragen.

Ahonen vor Grand-Slam

Der Finne gewann bei sehr wechselhaften Bedingungen auch das dritte Springen und dürfte in dieser Form nicht am "Grand Slam" zu hindern sein. Siege in allen vier Tournee-Springen der gleichen Austragung sind bisher erst Sven Hannawald im Winter 2001/2002 gelungen.

Sechs Weltcup-Siege in Folge

Am nächsten kam Ahonen auf der imposanten Bergisel-Schanze Adam Malysz. Der Pole büsste sieben Punkte auf den Dominatoren ein und verwies den Tschechen Jakub Janda auf den 3. Platz. Im Tournee-Klassement stiess Malysz vor dem abschliessenden Springen in Bischofshofen auf den 2. Platz vor. Mit knapp 50 Punkten Vorsprung wird Ahonen allerdings nicht mehr am dritten Gesamtsieg zu hindern sein. Quasi im Vorbeigehen stellte der 28-Jährige einen weiteren Rekord auf: Als erster Springer gewann er sechs Weltcup-Wettbewerbe in Folge.

Mittelmässig stabil

Andreas Küttel profiliert sich an der Tournee auf mittelmässigem Niveau als klare Schweizer Nummer 1. Der Einsiedler lag nach dem ersten Durchgang als Achter noch auf Top-Ten-Kurs, fiel nach einem verpatzten Sprung im Final aber noch weit zurück. "Lucky Loser" Michael Möllinger blieb im Rahmen seiner aktuellen Möglichkeiten und belegte den 25. Platz.

Indiskutabel dagegen die Vorstellung von Simon Ammann. Der Toggenburger hüpfte nur 103,5 m weit und schied sang- und klanglos aus. Als einziges zählbares Resultat der bisherigen Tournee-Springen kann Ammann den 22. Platz von Oberstdorf vorweisen. Seither steht der Olympiasieger komplett neben den Schuhen.

Resultate:
1. Janne Ahonen (Fi) 243,8 (128,5 m/120 m). 2. Adam Malysz (Pol) 236,8 (123,5/120). 3. Jakub Janda (Tsch) 232,5 (122/118). 4. Thomas Morgenstern (Ö) 229,0 (112,5/127,5). 5. Martin Höllwarth (Ö) 228,5 (118,5/121,5). 6. Andreas Widhölzl (Ö) 227,3 (115/123,5). 7. Martin Schmitt (De) 223,7 (117/119,5). 8. Michael Uhrmann (De) 220,3 (120,5/115,5). 9. Akira Higashi (Jap) 219,9 (113/122,5). 10. Tommy Ingebrigtsen (No) 218,5 (117,5/117,5). 11. Daiki Ito (Jap) 217,6 (114/120,5). 12. Jernej Damjan (Sln) 216,6 (118,5/116). 13. Roar Ljökelsöy (No) 215,6 (117,5/114,5). 14. Nicolas Dessum 215,0 (113,5/121,5). 15. Andreas Küttel (Sz) 214,9 (119/114).

Ferner: 23. Sigurd Pettersen (No) 200,7 (126/105,5). 25. Michael Möllinger (Sz) 197,9 (112,5/113).

Nicht im Finaldurchgang: 44. Simon Ammann (Sz) 80,3 (103,5).

Tourneewertung (3/4): 1. Ahonen 772,3. 2. Malysz 723,2. 3. Morgenstern 721,6. 4. Höllwarth 717,2. 5. Janda 707,6. 6. Ljökelsöy 707,0. 7. Uhrmann 699,6. 8. Ito 693,2. 9. Hautamäkki 679,8. 10. Späth 672,2. -- Ferner: 13. Küttel 644,4. 24. Möllinger 493,9. 35. Ammann 296,4.

(sl/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 16°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Bern 15°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Luzern 13°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 18°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten