«An diesen zwei Tagen hat alles gestimmt»
publiziert: Montag, 23. Aug 2010 / 07:41 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 24. Aug 2010 / 11:40 Uhr
Kilian Wenger mit Muni Arnold, den er zurückgeben wird.
Kilian Wenger mit Muni Arnold, den er zurückgeben wird.

Kilian Wenger, der erste Berner Schwingerkönig seit 1992 und Silvio Rüfenacht, ist kein Mann der lauten Töne. Der 20-Jährige aus Horboden im Diemtigtal beanwortete die Fragen der Journalisten nach dem Sieg am Eidgenössischen in Frauenfeld mit Zurückhaltung.

6 Meldungen im Zusammenhang
Kilian Wenger, wie haben Sie den Gewinn dieses bedeutenden Titels erlebt?

Kilian Wenger: «Es ist unbeschreiblich. Ich weiss eigentlich fast nicht, was ich sagen soll. Dieser Erfolg löscht alles bisher Erreichte aus. An diesen zwei Tagen hat einfach alles gestimmt. Es lief gut mit den Gegnern und ich hatte Wettkampfglück. Dass ich zum Beispiel gegen Jörg Abderhalden gewinnen konnte, ist fantastisch. Er ist nach wie vor mein grosses Vorbild. Als er 2001 in Nyon nicht Schwingerkönig geworden war, verliess ich weinend meinen Platz vor dem Fernseher. Nach dem Sieg gegen Abderhalden und den damit verbundenen Reaktionen des Publikums verspürte ich schon Emotionen. Während der Siegerehrung realisierte ich beim Abspielen der Nationalhymne ein wenig, was ich vollbracht habe, aber wirklich begriffen habe ich es noch nicht.»

Die Ausgangslage war so, dass Sie bereits vor dem Schlussgang als Festsieger feststanden. Der Königs-Titel war Ihnen aber noch nicht sicher. Wie sind Sie mit dieser Situation umgegangen?

«Ich hatte mir vorgenommen, im Schlussgang gleich zu schwingen wie in den sieben Gängen zuvor. Ich wollte nichts Neues mehr anfangen und sicher nicht beim ersten Zug verlieren. Ich habe gewusst, was gegen Martin Grab auf mich zukommt.»

Sie hatten schon bei Halbzeit an der Spitze gelegen. Sie waren wie andere Schwinger in der Militär-Kaserne neben der Schwing-Arena untergebracht. Wie haben Sie in der Nacht auf Sonntag geschlafen?

«Nicht so gut wie jeweils zuhause. Aber ich hatte am Samstagabend kein schlechtes Gefühl. Ich dachte mir, dass ich nichts zu verlieren hätte. Nach dem sechsten Gang wusste ich dann, dass ich den angestrebten Kranz auf sicher habe, und ich sagte mir, dass alles andere Zugabe wäre.»

Hätten Sie vor dieser Saison mit einem derartigen Erfolg gerechnet?

«Am Anfang des Jahres war ich sehr konstant, dann habe ich etwas nachgelassen, um jetzt auf das Eidgenössische hin einen sauberen Aufbau zu machen.»

Am Anfang des Eidgenössischen fragte man sich, ob Kilian Wenger überhaupt am Fest teilnehmen würde. Als Sie zum 1. Gang gegen Bruno Gisler aufgerufen wurden, erschienen Sie eine Weile nicht. Was war da los?

«Dies war ein technischer Fehler. Auf dem Bildschirm, der uns im Schwinger-Zelt zur Verfügung stand, wurde nicht angezeigt, dass ich an der Reihe gewesen wäre. So musste mich jemand rufen, damit ich überhaupt merkte, dass mein Einsatz ansteht.»

Mit 101 Kilogramm bei 1,90 Meter Körpergrösse sind Sie nicht ein derartiger Brocken wie andere Schwinger. Wollen Sie Botschafter sein für eine athletischere Ausübung der Sportart?

«Hm... ich fühle mich einfach so, wie es momentan ist, wohl in meinem Körper.»

Was wird sich für Sie in der Zukunft verändern?

«Ich glaube, dass ich jetzt erstmal Zeit für mich brauche. Vom Typ her bin ich eher ein ruhiger, und das ist gut so. Vielleicht ändert sich dies, wenn ich der Gejagte bin.»

Welche Meinung haben Sie dazu, ob die Schwinger mit ihrem Sport Geld verdienen dürfen?

«Bei dem Aufwand, den wir betreiben, sollte schon etwas rausschauen. Den Muni werde ich nicht behalten, sondern zurückgeben und das Geld nehmen.»

(von Marco Ackermann, Frauenfeld/Si)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Schwinghose von Schwingerkönig Kilian Wenger kommt ins Museum. ... mehr lesen
Die Hose will der Schwingerkönig aber zurückhaben. Bild: Kilian Wenger (l.) gegen Jörg Abderhalden.
Kilian Wenger mit Patenkind Fabienne Wenger.
Der Schwingerkönig Kilian Wenger ... mehr lesen
Die Berner stellen zum ersten Mal ... mehr lesen
Kilian Wenger mit Muni Arnold.
Kilian Wenger hat das Eidgenössische praktisch nach belieben dominiert. (Archivbild)
Kilian Wenger steht beim ... mehr lesen
Kilian Wenger ist am Eidgenössischen ... mehr lesen
Kilian Wenger reicht Jörg Abderhalden nach seinem Sieg die Hand.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Am Eidgenössischen werden pro Tag vier Gänge geschwungen.
Am Eidgenössischen Schwingfest in ... mehr lesen
Gratulation
Hoi,Kilian,
ich habe den ganzen Sonntag am Fernseher das Schwingen verfolgt.Und habe auch
fest die Daumen gedrückt,für Dich.Ich bin Stoltz,dass ein Berner Oberländer Schwingerkönig geworden ist.Ich bin auch ein Berner Oberländer,wohne aber schon 30 Jahre in Luzern.Und kein Innerschwyzer-Fan
Bravo!!!!
Wünsche alles Gute und viel Glück als König!
Gruss H.Brunner
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mario Thürig.
Mario Thürig.
Nach Kreuzbandriss  Mario Thürig gibt nach einer Verletzungspause ein Comeback mit einem Sieg am Solothurner Kantonalfest. mehr lesen 
Mit 28 Jahren  Mit 28 Jahren erringt der Nidwaldner ... mehr lesen
In den Gängen 2 bis 5 reihte der Sennenschwinger vier Siege aneinander.
Orlik ist der erste zweifache Sieger dieser Kranzfestsaison.
Duell der Generationen am Glarner-Bündner  Der 21-jährige Bündner Armon Orlik feiert am Glarner-Bündner Kantonalschwingfest in ... mehr lesen  
Garstiges Wetter  Nebst dem Oberaargauischen Fest in ... mehr lesen
Kein Wetter für einen Wettkampf. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen -2°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern -5°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf -1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 0°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten