Direkt auf dem Telefon
Android Auto kommt als eigenständige App
publiziert: Sonntag, 22. Mai 2016 / 10:52 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 22. Mai 2016 / 15:20 Uhr
Bisher konnte man Android Auto nur nutzen, wenn die Unterhaltungsanlage des Fahrzeugs oder ein Nachrüst-Gerät sie unterstützten.
Bisher konnte man Android Auto nur nutzen, wenn die Unterhaltungsanlage des Fahrzeugs oder ein Nachrüst-Gerät sie unterstützten.

Mountain View - Google will nicht warten, bis Autohersteller alle ihre Modelle mit Software zur besseren Einbindung von Android-Smartphones ausstatten. Die Funktionen soll es demnächst auch in einer App direkt auf dem Telefon geben.

1 Meldung im Zusammenhang
Bisher konnte man Android Auto nur nutzen, wenn die Unterhaltungsanlage des Fahrzeugs oder ein Nachrüst-Gerät sie unterstützten. Dann schaltet der Bildschirm im Auto bei Anschliessen des Handys auf die Android-Bedienoberfläche. Mit der neuen App werde man die Funktionen direkt auf dem Display des Smartphones nutzen können, sagte der zuständige Manager Mickey Kataria am Rande der Entwicklerkonferenz Google I/O.

Android Auto soll den Nutzern Zugang zu den gewohnten Apps und Funktionen auf dem Smartphone geben, ohne die Verkehrssicherheit zu gefährden. Viel kann mit Sprachbefehlen erledigt werden, genauso wie bei Apples ähnlichem Konzept CarPlay für iPhones.

Verdoppelung bis Ende Jahr erwartet

Während immer mehr neue Modelle herauskämen, die Android Auto unterstützen, sollten auch Fahrer älterer Fahrzeuge Zugang dazu bekommen, sagte Kataria.

Google hatte die Software vor rund zwei Jahren vorgestellt. Von den deutschen Autoherstellern verzichtet nur noch BMW komplett auf die Unterstützung von Android Auto. Insgesamt seien derzeit rund 100 Modelle von 40 Marken auf dem Markt, bis Jahresende sollen es doppelt so viele sein.

Mit der neuen Version der Software soll auch die drahtlose Verbindung über WLAN zwischen Smartphone und Unterhaltungsanlage möglich sein, sagte Kataria. Bei Bluetooth sei die Bandbreite für Multimedia-Inhalte zum Teil zu gering, sagte er. Ausserdem wird Googles hauseigene Navigations-App Waze eingebunden.

Kostenlos für Hersteller

Google kündigte auf der Konferenz auch an, dass Android Autoherstellern kostenlos als Betriebssystem für ihre Bordcomputer angeboten werden soll. Die neue Systemversion Android N wurde dafür entsprechend ausgebaut. Da Android jährlich aktualisiert wird und die Autos mehrere Jahre auf der Strasse sind, sollen auch die Systeme im Fahrzeug regelmässig die neueste Variante der Software bekommen können, sagte Kataria.

Die Hardware, auf der die Android-Anlagen laufen, sei sehr kompakt und könnte grundsätzlich auch einfach ausgetauscht werden, wenn sie veraltet. «Wir hoffen, dass sie Industrie dieses Prinzip annimmt.» Einige Zulieferer von Infotainment-Systemen wie Harman bieten Herstellern diese Option bereits an, weil ihre Anlagen modular aufgebaut sind.

(asu/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mountain View - Nach Smartphones ... mehr lesen
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
TikTok ist besonders bei jungen Leuten beliebt.
TikTok ist besonders bei jungen Leuten beliebt.
Google ist nicht mehr die am meisten aufgerufene Webseite: Im letzten Jahr verzeichnete die chinesische Social-Media-Plattform TikTok mehr Besuche als die Suchmaschine Google des US-Konzerns Alphabet. mehr lesen 
Publinews Das Internet geniesst im Leben der meistern Menschen mittlerweile einen hohen Stellenwert, sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich. Doch ... mehr lesen  
Die Möglichkeiten im Online-Marketing-Bereich sind äusserst vielfältig.
Publinews Kampf dem Tracking  Nachdem Apple das ungefragte Werbetracking von Apps eingeschränkt hat, zieht nun Konkurrent Google nach. Wenn im August das neue Betriebssystem Android 12 auf die ersten Mobilgeräte gespielt wird, dann kann der/die Benutzer:in die Werbe-ID AAID vollständig vor Zugriffen verstecken und damit das Werbetracking stark erschweren. mehr lesen  
Kontakt zu den Kunden.
Publinews Covid-19 hat uns weiterhin fest im Griff und viele Unternehmen sind dadurch in arge Schwierigkeiten geraten. Trotzdem ... mehr lesen  
Viele Funktionen können zentral gesteuert werden. Warum? Weil's geht.
eGadgets Smart Home: Bequeme Steuerung der ganzen Wohnung Smart Home Technologien bieten Ihnen eine ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Die zugrunde liegende Verbindung wurde geschlossen: Unerwarteter Fehler beim Senden..
Source: https://www1.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=847