Angestellte der Gate Gourmet in Genf streiken

publiziert: Donnerstag, 8. Mai 2003 / 20:28 Uhr

Genf - Zwischen 100 und 200 Genfer Angestellte des Catering-Unternehmens Gate Gourmet haben ihre Arbeit niedergelegt. Sie fordern eine Gleichbehandlung mit den Zürcher Kollegen, die einen Bonus von 2000 Franken erhalten hatten.

Es handle sich um eine Erfolgsbeteiligung an den Resultaten des Jahres 2002, sagte Christophe Habisreutinger, Leiter von Gate Gourmet in Genf, gegenüber der sda. In Genf sei dieser Bonus nicht ausbezahlt worden, weil dort die Ziele nicht erreicht worden seien.

Gemäss der Gewerkschaft des Bodenpersonals VPOD haben etwa 200 Personen ihre Arbeit um 9 Uhr bis 11.30 Uhr niedergelegt. Gate Gourmet sprach von rund 100 Personen.

Im Verlaufe des Morgens verhandelten Gewerkschaft und Vertreter von Gate Gourmet. Die Gespräche würden am späten Nachmittag mit Jonathan Torriani, Leiter der Division Europa von Gate Gourmet, fortgesetzt, sagte Connie Voigt, Sprecherin von Gate Gourmet in Zürich.

Gemäss Gesamtarbeitsvertrag sei eine solche Aktion nicht angebracht, sagte sie. Die Streikenden hätten aber keine Sanktionen, wie etwa einen Abzug des Gehalts, zu gewärtigen. Wir möchten diese Situation möglichst schnell entspannen, sagte sie. Das Personal sei Ende April schriftlich informiert worden, dass kein Bonus ausbezahlt werde.

Die Gewerkschaft will nicht von ihrer Forderung abweichen: Wenn wir in der Sache nicht gewinnen, wird morgen eine neue Versammlung stattfinden, sagte Rémy Pagani vom VPOD. Betroffen vom Streik war ein Direktflug Genf-New York, der mit einer halben Stunde Verspätung startete.

Gate Gourmet mit Hauptsitz in Zürich ist nach eigenen Angaben der zweitgrösste Luftverkehrs-Caterer der Welt (nach der Lufthansa-Tochter LSG Sky Chefs) mit einem Umsatz von rund 3 Mrd. Fr. und 25 000 Beschäftigten.

In der Schweiz sind an den Standorten Zürich und Genf 1160 Personen angestellt, davon 218 in Genf. Das ehemalige Swissair-Unternehmen gehört seit Frühjahr 2002 der Investmentgesellschaft Texas Pacific Group.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Die künstliche Intelligenz kann das traditionelle Brauerbe unterstützen.
Die künstliche Intelligenz kann das traditionelle ...
Belgische Forscher setzen künstliche Intelligenz ein, um den Geschmack von belgischem Bier zu verbessern, das Können des Braumeisters bleibt aber weiterhin entscheidend. mehr lesen 
Publinews Auswertungen des Bewertungsportals TripAdvisor haben ergeben, dass in der Schweiz äthiopische Restaurants am höchsten ... mehr lesen  
Das mögen die Schweizer und Touristen am liebsten, die bei Tripadvisor bewerten.
Publinews In einer sich ständig weiterentwickelnden und digitalisierten Welt haben Virtual Dining und Food Delivery einen immer grösser werdenden Einfluss auf unsere Essgewohnheiten und die Art, wie wir uns mit Essen auseinandersetzen. Diese Trends revolutionieren nicht nur die Gastronomie, sondern verändern auch die Erwartungen und Gewohnheiten der Kunden. Doch was bedeutet das genau für Kunden und Restaurants? mehr lesen  
Variation ist der Schlüssel, um Langeweile zu vermeiden und sicherzustellen, dass Kinder alle notwendigen Nährstoffe erhalten.
Das Zusammenstellen eines gesunden Pausenbrots für Kinder ist eine tägliche Herausforderung für Eltern, die ... mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=19&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Basel 7°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 4°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass starker Schneeregen
Bern 6°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen starker Schneeregen
Luzern 7°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Genf 9°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 12°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten