Annan mahnt zur Bekämpfung der Armut

publiziert: Samstag, 2. Jul 2005 / 08:46 Uhr

Edinburgh - Einen Tag vor den weltweiten Live-8-Konzerten hat UNO-Generalsekretär Kofi Annan die G8-Staaten zum Kampf gegen die Armut aufgerufen.

UNO-Generalsekretär Kofi Annan will die Armut bekämpft sehen.
UNO-Generalsekretär Kofi Annan will die Armut bekämpft sehen.
4 Meldungen im Zusammenhang
"Die Armen brauchen Sie. Vergessen Sie sie nicht", sagte Annan am Freitag in Edinburgh.

In der Stadt wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft des Royal College of Surgeons verliehen. Da Afrika und die Bekämpfung der Armut im Zentrum des G8-Gipfels in der kommenden Woche stünden, hoffe er, dass dies die UNO-Ziele voranbringen werde.

Sehr gute Entwicklungen

Zudem gebe es "gute Anzeichen dafür, dass auf dem Gipfeltreffen die Frage des Schuldenerlasses angegangen werde. Schon jetzt gebe es "sehr gute Entwicklungen", sagte Annan weiter. So hätten die Mitglieder der Europäischen Union ihre Hilfsgelder "mehr oder weniger verdoppelt". Von dieser Summe fliesse etwa die Hälfte nach Afrika.

Die Staats- und Regierungschefs der G8-Staaten treffen sich in der kommenden Woche von Mittwoch bis Freitag in Gleneagles in den schottischen Highlands. Eines der Hauptthemen, die der britische Premierminister Tony Blair als Gastgeber auf die Agenda gesetzt hat, ist die Entwicklungshilfe für Afrika.

Am Samstag finden weltweit in neun Städten Benefiz-Konzerte zugunsten Afrikas statt, unter anderem in London, Paris und Tokio. Bei den Live-8-Konzerten treten zahlreiche internationale Stars auf, darunter Madonna und Robbie Williams.

(kst/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Robbie Williams ist nur einer der Stars, der in London auftritt.
London - Im Londoner Hyde Park und ... mehr lesen
Bern - Der am 8. März in Brasilien ... mehr lesen
Die Berner Gemeinderätin Regula Rytz forderte Fortschritte. Bild:Archiv
George W. Bush und der britische Premier Tony Blair bei ihrer gestrigen Pressekonferenz.
Washington - Die USA und ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge nach dem Feuer im Camp Moria.
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge ...
Fotografie Ärzte ohne Grenzen und Magnum: 50 Jahre im Einsatz  2021 markierte das 50-jährige Bestehen von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Fronitères (MSF). Die Photobastei Zürich nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um in einer Fotoausstellung gemeinsam mit der internationalen Fotoagentur Magnum auf 50 Jahre medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten zurückzublicken. mehr lesen  
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit Gesellschaft ins Haus holen; ... mehr lesen  
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch wenn es noch so niedlich ist.
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo ... mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 19°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 13°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
St. Gallen 12°C 16°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Bern 14°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 13°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 14°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 11°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten