Annen eine Klasse für sich

publiziert: Samstag, 13. Nov 2004 / 15:55 Uhr

Martin Annen gewann mit seinem athletisch überragenden Team in La Plagne (Fr) auch die verbandsinterne Viererbob-Selektion der Schweizer überlegen. Neben Annen qualifizierten sich Ivo Rüegg und Aussenseiter Daniel Schmid für die ersten vier Weltcup-Rennen.

Martin Annen liess die gesamte Konkurrenz hinter sich.
Martin Annen liess die gesamte Konkurrenz hinter sich.
Schon in der Startspur nahm Annen (30) der Konkurrenz aus dem eigenen Lager die Zehntelsekunden bündelweise ab. Die Mannschaft blieb trotz mässigen Bedingungen bloss zwei Hundertstel über dem Startrekord.

Nach zwei Durchgängen betrug Annens Vorsprung auf den zweitklassierten Ivo Rüegg fast eine Sekunde. Annen hatte mit Hintermann Beat Hefti am Freitag schon die Zweierbob-Selektion überlegen vor Schmid gewonnen.

Einen spannenden Zweikampf um den dritten Startplatz im Weltcup lieferten sich Ralph Rüegg und Daniel Schmid, den der 28-jährige Aargauer aus dem Freiamt mit etwas Glück für sich entschied.

Ralph Rüegg hätte mit dem Erreichen des 3. Ranges den Herausforderer aus dem Feld schlagen können, der routinierte Steuermann kam aber nicht an Martin Galliker (3.) vorbei und musste sich mit dem 4. Platz bescheiden.

Schmid wurde am Samstag zwar nur Fünfter, dank des 2. Ranges mit dem Zweierbob hatte er in der für die Selektion relevanten Kombinationswertung die Nase aber vorne.

Erste Weltcuprennen für Schmid

Schmid, als Hintermann zwei Mal Junioren-Weltmeister, bestreitet am 27./28. November in Winterberg (De) und eine Woche später in Altenberg (De) seine ersten Weltcup-Rennen. Die Wettkämpfe in Altenberg werden zugleich als Europameisterschaften gewertet.

Schmid ist auf der anspruchsvollen Bahn in der ehemaligen DDR noch nie mit dem schweren Schlitten gefahren. Die Selektionäre wollten ihn deshalb bewegen, den Startplatz mit dem Viererbob Ralph Rüegg zu überlassen, hielten laut Schmid aber kein valables Gegenangebot bereit.

Zu sprechen gab auch der Nebel im zweiten Durchgang. Manche Fahrer sprachen von irregulären Bedingungen. Die beiden Schweizer Nationaltrainer und Jurymitglieder Janis Kipus (Lett) und Petr Ramseidl (Tsch) sagten aber unisono: "Es war nicht einfach, aber zu 100 Prozent regulär."

(rr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 6°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 4°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 13°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten