Kleinkinderbedarf wird vorbestellt und wartet am Ferienort auf Nutzer

App «BabyGuest» macht Familienreisen einfacher

publiziert: Mittwoch, 15. Jul 2015 / 22:28 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 16. Jul 2015 / 06:11 Uhr
Familien mit Babys können fortan mit weniger Gepäck verreisen.
Familien mit Babys können fortan mit weniger Gepäck verreisen.

Mailand - Familien mit Babys können fortan mit weniger Gepäck verreisen - dafür hat sich eine italienische Mutter mit ihrer Plattform «BabyGuest» eingesetzt.

Die Webseite mit der dazugehörigen App macht es Reisenden und Urlaubern möglich, im Hotel eine komplette Baby-Ausrüstung für die Benutzung vor Ort zu bestellen. Serena Errico, eine aus Apulien stammende Mutter, hat den innovativen Service entwickelt.

«Die Idee kam mir, als ich mit meinem kleinen Sohn oft beruflich oder familiär unterwegs war», erklärt die 39-jährige Süditalienerin. Besonders bei Reisen mit dem Flugzeug wurden Extra-Ausgaben für Ausrüstungsgegenstände wie Kinderwagen, Baby-Monitor und Kindersitz fällig. Hinzu kam das ständige Risiko, einen Teil der Ausrüstung zu vergessen oder zu verlieren. Jedes Jahr, so Serena Errico, stünden allein in Italien 20 Millionen Familien vor diesem Problem. Deshalb setzte sie die Idee einer Plattform, über die man die Ausrüstung per Kreditkarte bestellt und diese zu einem bestimmten Termin als sogenannte «BabyBag» am Reiseziel vorfindet, in die Tat um.

Service bald in ganz Europa verfügbar

«BabyGuest ist die bisher einzige professionelle Plattform für Miete und Ankauf von Kleinkinderbedarf, die sowohl auf die Ansprüche der Reisenden als auch die der Tourismusanbieter eingeht», meint die engagierte Mutter weiter. Als Dienste zur Verfügung stehen zwei Varianten: Ein kurzfristiger Service, bei dem der Kunde die Ausrüstung direkt anmietet und ein langfristiger Service, bei dem der Hotelbetreiber die Ausrüstung kauft und danach entscheidet, ob er sie dem Kunden gratis zur Verfügung stellt oder sie weitervermietet. Inzwischen haben sich der Initiative in Italien 47 Hotels, 1.500 Appartementbesitzer sowie Ferienanlagen am Gardasee und am Comer See angeschlossen.

«Kinderfreundlichkeit macht sich sowohl für die Tourismusanbieter als auch für die Markenhersteller von Babyartikeln bezahlt», so die findige Firmengründerin weiter. Den Firmensitz hat BabyGuest in Mailand. Bei der Auswahl der Geschäftspartner werden italienische Firmen bevorzugt. Diese werden auch im Ausland bekannt gemacht, da der Service bald in ganz Europa zugänglich sein wird. Eine Crowdfunding-Kampagne soll dabei helfen, die erforderlichen Finanzmittel zur Einrichtung einer mehrsprachigen App zu lukrieren.

(nir/pte)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Stellantis übernimmt ShareNow.
Stellantis übernimmt ShareNow.
Publinews BMW und Mercedes-Benz verkaufen ihr gemeinsames Carsharing-Angebot «ShareNow» an den französisch-italienischen Autokonzern Stellantis. Die beiden deutschen Autokonzerne grenzen damit ihr Angebot ein und richten ihr Augenmerk in Zukunft auf die beiden anderen gemeinsamen Kooperationen «FreeNow» und «ChargeNow». Über Details des Deals sei Stillschweigen vereinbart worden. mehr lesen  
Moderne Fahrzeuge haben eine Vielzahl von elektronischen Systemen, die miteinander vernetzt sind. Da diese Systeme durch Cyberangriffe gefährdet sind, hat das Fraunhofer IPMS einen CANsec IP-Core ... mehr lesen
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec Controller IP-Core CAN-SEC des Fraunhofer IPMS.
Das Ranking bei Google ist ein Erfolgsfaktor für Unternehmen.
Publinews SEO ist ein permanenter Prozess, bei welchem es keine Pause gibt. Die SEO Sichtbarkeit hat einen grossen Einfluss auf den Erfolg des Unternehmens. Für ... mehr lesen  
Das Forschungszentrum Jülich wird Standort des ersten europäischen Exascale-Rechners. Der Supercomputer soll als erster Rechner in Europa die ... mehr lesen  
Der Supercomputer JUWELS steht schon in Jülich.
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
eGadgets Vorsicht: WhatsApp-Klau via GSM-Codes Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 17°C 25°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 17°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten