Tim Cook will Aktienkurs beruhigen

Apple: Wachstum in China trotz Konjunktursorgen

publiziert: Montag, 24. Aug 2015 / 17:44 Uhr / aktualisiert: Montag, 24. Aug 2015 / 21:21 Uhr
Apple-Chef Tim Cook versucht, zu beschwichtigen.
Apple-Chef Tim Cook versucht, zu beschwichtigen.

Bangalore - Apple-Chef Tim Cook tritt Sorgen von Anlegern an der Börse entgegen. Der iPhone-Hersteller habe in China im Juli und August ein «starkes Wachstum» verzeichnet, schrieb Cook dem Sender CNBC am Montag in einer E-Mail.

4 Meldungen im Zusammenhang
In den vergangenen Wochen habe sich die Zahl der iPhone-Aktivierungen beschleunigt, und auch der App-Store laufe gut. Die Aussagen stehen im Kontrast zum jüngsten Crash an den weltweiten Börsen, hinter dem die Sorge steht, die Konjunktur in China könnte sich stärker abkühlen und damit auch die Weltwirtschaft bremsen.

Zudem hatte der Marktforscher Gartner zuletzt berichtet, die Smartphone-Verkäufe in China - dem weltgrössten Absatzmarkt für Anbieter wie Apple und Samsung - seien im Frühjahr erstmals gefallen. Cook sagte, der chinesische Markt biete langfristig viele Chancen, vor allem weil die Mittelschicht immer grösser werde.

Am Montag brach der Kurs der Apple-Aktien zeitweise um 13 Prozent auf ein Jahrestief von 92 Dollar ein, erholte sich dann aber wieder.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Francisco - Von Apple waren ... mehr lesen
Zürich - Anleger zittern weltweit: ... mehr lesen
Die Talfahrt an Chinas Börsen ist nicht zu stoppen.
Shanghai - Die Aktienbörsen in ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
In Zukunft bessere Privatsphäre auf Googles Android-Handys.
In Zukunft bessere Privatsphäre auf Googles ...
Publinews Kampf dem Tracking  Nachdem Apple das ungefragte Werbetracking von Apps eingeschränkt hat, zieht nun Konkurrent Google nach. Wenn im August das neue Betriebssystem Android 12 auf die ersten Mobilgeräte gespielt wird, dann kann der/die Benutzer:in die Werbe-ID AAID vollständig vor Zugriffen verstecken und damit das Werbetracking stark erschweren. mehr lesen  
WLAN-Patente verletzt  Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen Apple ... mehr lesen  
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
Apple verdiente weltweit am meisten  Wien - Im vergangenen Jahr haben die grössten europäischen und US-Konzerne weniger verdient. Die amerikanischen Unternehmen kamen dabei im Durchschnitt besser davon als ihre europäischen Konkurrenten. mehr lesen  
Der Erfolg von Uber lässt Apple nicht kalt. (Symbolbild)
Wird das ein Erfolg?  San Francisco - Apple steigt mit einer Milliarde Dollar beim ... mehr lesen  
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
eGadgets Vorsicht: WhatsApp-Klau via GSM-Codes Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 17°C 25°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 17°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten