Xiaomi und Huawei überflügeln Apple

Apple in China nur noch die Nummer drei

publiziert: Montag, 3. Aug 2015 / 13:43 Uhr
Apple spürt den harten Konkurrenzkampf.
Apple spürt den harten Konkurrenzkampf.

Shanghai - In China, dem grössten Markt für Smartphones, haben erstmals zwei einheimische Hersteller dem US-Konzern Apple den Rang abgelaufen. Von April bis Juni erreichte Xiaomi einen Marktanteil von 15,9 Prozent und war damit die Nummer eins vor Huawei mit 15,7 Prozent.

2 Meldungen im Zusammenhang
Apple, Samsung aus Südkorea sowie ein weiterer chinesischer Produzent namens Vivo folgen auf den weiteren Rängen, wie das Marktforschungsunternehmen Canalys am Montag mitteilte. Prozentzahlen nannte Canalys für diese drei Hersteller nicht.

Apple hatte in den ersten drei Monaten laut Canalys die Verkaufszahlen in China noch angeführt. Nun beginne der Stern des US-Konzerns zu sinken, lautet das Urteil der Marktforscher. Der Wettbewerb sei so hart wie nie, erklärte Wang Jingwen von Canalys. Xiaomi stehe nun unter immensem Druck, die Spitzenposition auch in den kommenden Quartalen zu halten.

Selbst wenn der Marktanteil von Apple gesunken sein sollte, verkauft der Konzern in China doch so viele iPhones wie nie zuvor. Im zweiten Quartal waren die Verkäufe um 85 Prozent gestiegen, die Umsätze verdoppelten sich nach Angaben von Apple auf 13 Milliarden Dollar.

Xiaomi bereits Nummer drei weltweit

Xiaomi und Huawei dürften nach Angaben von Canalys also noch mehr Smartphones verkauft haben. Xiaomi, erst 2010 gegründet, bietet hochwertige Smartphones zu deutlich günstigeren Preisen als die etablierten Konkurrenten. Weltweit steht das Unternehmen schon auf Platz drei hinter Apple und Samsung.

Huawei hatte im Juli einen Umsatzsprung von 39 Prozent im ersten Halbjahr verkündet. Das Unternehmen betonte, es bediene ein anderes Marktsegment als Xiaomi. Experten zufolge greift Huawei mit seinen Android-Smartphones vor allem Samsung an. Der Konzern investiert zudem kräftig in den Ausbau des superschnellen mobilen Internets, das Netz der fünften Generation (5G), um auch künftig bei den Smartphone-Verkäufen ganz vorne mit dabei zu sein.

(bg/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Framingham - Im Smartphone-Geschäft verkauft Samsung nach wie vor die meisten ... mehr lesen
Huawei ist den Marktführern auf den Fersen und holt auf.
Cupertino - Die weiterhin starken iPhone-Verkäufe haben Apple im vergangenen Quartal einen Sprung bei Umsatz und Gewinn gebracht. Der Erlös stieg im Jahresvergleich um ein ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
In Zukunft bessere Privatsphäre auf Googles Android-Handys.
In Zukunft bessere Privatsphäre auf Googles ...
Publinews Kampf dem Tracking  Nachdem Apple das ungefragte Werbetracking von Apps eingeschränkt hat, zieht nun Konkurrent Google nach. Wenn im August das neue Betriebssystem Android 12 auf die ersten Mobilgeräte gespielt wird, dann kann der/die Benutzer:in die Werbe-ID AAID vollständig vor Zugriffen verstecken und damit das Werbetracking stark erschweren. mehr lesen  
WLAN-Patente verletzt  Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen Apple vor, WLAN-Patente verletzt zu haben. In einer Klage, in der auch der Chip-Hersteller Broadcom beschuldigt wird, soll der Streit nun vor Gericht ausgefochten werden. mehr lesen  
Apple verdiente weltweit am meisten  Wien - Im vergangenen Jahr haben die grössten europäischen und US-Konzerne weniger verdient. ... mehr lesen  
Apple verdiente im letzten Jahr 65,6 Mrd. Dollar. (Symbolbild)
Der Erfolg von Uber lässt Apple nicht kalt. (Symbolbild)
Wird das ein Erfolg?  San Francisco - Apple steigt mit einer Milliarde Dollar beim chinesischen Uber-Rivalen Didi Chuxing ein. Von diesem Schritt erhoffe sich das Unternehmen, mehr über den ... mehr lesen  
DIGITAL LIFESTYLE: OFT GELESEN
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
eGadgets Vorsicht: WhatsApp-Klau via GSM-Codes Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 11°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 13°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 20°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten