Familienzulagen

Arbeitslose Mütter sollen Familienzulage erhalten

publiziert: Dienstag, 17. Sep 2013 / 13:40 Uhr
Familienzulagen sollen künftig auch arbeitslose Mütter erhalten, die eine Mutterschaftsentschädigung beziehen. (Symbolbild)
Familienzulagen sollen künftig auch arbeitslose Mütter erhalten, die eine Mutterschaftsentschädigung beziehen. (Symbolbild)

Bern - Familienzulagen sollen künftig auch arbeitslose Mütter erhalten, die eine Mutterschaftsentschädigung beziehen. Der Ständerat hat am Dienstag einer Motion von Anne Seydoux (CVP/JU) zugestimmt. Der Vorstoss geht nun an den Nationalrat.

Seit Jahresbeginn gibt es Familienzulagen für jedes Kind. Anspruch haben sowohl Angestellte als auch Selbstständigerwerbende und Nichterwerbstätige. Eine Personenkategorie sei aber immer noch ausgeschlossen, argumentierte die Motionärin.

Es handelt sich um arbeitslose Mütter, die eine Mutterschaftsentschädigung beziehen und deren Kind vom Vater nicht anerkannt worden ist. Dass diese Mütter keinen Anspruch auf eine Familienzulage hätten, sei stossend, da Personen in schwierigen Verhältnissen betroffen seien, sagte Seydoux.

Der Bundesrat zeigte sich damit einverstanden, die Regeln entsprechend zu ändern. Sozialminister Alain Berset dankte der Ständerätin dafür, auf das Problem aufmerksam gemacht zu haben. Gemäss seinen Angaben sind jährlich 200 bis 300 Frauen betroffen.

(tafi/sda)

Staatskinder
Familienzulage nennt sich das.

Für Angestellte, Selbständige und Nichterwerbstätige. Der Staat entlöhnt also die Reproduktion.

Was aber ist eine "Mutterschaftsentschädigung" für arbeitslose Mütter? Wer kann mir helfen?

Unglaublich, wie kreativ die Verwaltung mit neuen Giesskannengeldern ist.
Die arbeitslosen Mütter werden sich freuen. Sie kassieren bald "Mutterschaftsentschädigung" plus "Familienzulage".
Da fehlen eigentlich nur noch "Kinderzulage", "Fertilisationsbonus", "Erziehungsgelder" und Pauschalsteuerabzug für Steuerbefreite.

Hoffentlich erhalten diese Mütter auch zusätzliche Gelder für die Tageskrippen. Schliesslich ist die Ganztagesbetreuung für arbeitslose Mütter unzumutbar. Das klingt in den Ohren der CVP bestimmt nach Heimeli am Herd.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Teil des Plans ist die Durchmischung von Arbeits- und Wohnzonen sowie eine Überprüfung möglicher höherer Bauprojekte an geeigneten Standorten.
Teil des Plans ist die Durchmischung von Arbeits- und Wohnzonen ...
Bei einem Treffen am 13. Februar 2024 in Bern diskutierten Vertreterinnen und Vertreter der Kantone, Städte, Gemeinden, Bau- und Immobilienwirtschaft sowie der Zivilgesellschaft unter Leitung von Bundesrat Guy Parmelin Massnahmen zur Behebung der Wohnungsknappheit. Ein Aktionsplan mit über 30 Empfehlungen wurde vereinbart, um das Wohnungsangebot zu erhöhen und qualitativ hochwertigen, erschwinglichen und bedarfsgerechten Wohnraum zu schaffen. mehr lesen 
Publinews Makerspaces sind Hotspots für Kreativität und Innovation, die immer beliebter werden. Sie bieten Menschen jeden Alters physische Räume mit einer Vielzahl ... mehr lesen  
Das Potenzial von Makerspaces erstreckt sich über verschiedene Bereiche und hat Auswirkungen auf Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft.
Müllvermeidung - ein wichtiges, aktuelles Thema.
Publinews Nachhaltigkeit ist in der heutigen Gesellschaft ein immer wichtigeres Thema. Wir alle haben eine ... mehr lesen  
Gemäss dem Bericht «Survival of the Richest» hat das reichste Prozent der Weltbevölkerung seit Beginn der Corona-Pandemie fast zwei Drittel des gesamten globalen Vermögenszuwachses ... mehr lesen
Der Oxfam-Bericht zeigt, dass die Vermögen der Milliardäre weltweit täglich um 2,7 Mrd. Dollar gestiegen ist.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Basel 4°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 6°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 2°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten