Ariane mit zwei Satelliten gestartet

publiziert: Samstag, 22. Dez 2007 / 08:40 Uhr / aktualisiert: Samstag, 22. Dez 2007 / 08:56 Uhr

Kuorou - Mit dem sechsten erfolgreichen Ariane-Start in diesem Jahr ist am Freitag der erste panafrikanische Fernsehsatellit in eine Erdumlaufbahn transportiert worden. Die Trägerrakete des Typs Ariane 5 GS hob gegen 22.42 Uhr MEZ von Kourou in Französisch-Guayana ab.

Die Ariane 5 ist die einzige kommerzielle Trägerrakete, die gleichzeitig zwei Satelliten im All positionieren kann.
Die Ariane 5 ist die einzige kommerzielle Trägerrakete, die gleichzeitig zwei Satelliten im All positionieren kann.
3 Meldungen im Zusammenhang
Rund eine halbe Stunde später wurden die beiden Fernmeldesatelliten an Bord, RASCOM-QAF1 und Horizons-2, im Weltraum ausgesetzt.

Das teilte die Betreibergesellschaft Arianespace in Kourou mit. Der Start war wegen technischer Probleme um einen Tag verschoben worden.

Satelliten für Kommunikation

Der erste panafrikanische Satellit RASCOM-QAF1 wurde von Thales Alenia Space in Europa gebaut. Er soll 15 Jahre lang Afrika mit Telefon-, Internet- und TV-Diensten versorgen.

Der vom US-Konzern Orbital Sciences gebaute Satellit Horizons-2 soll für Intelsat und die japanische JSAT entsprechende Dienste in Nordamerika und der Karibik vermitteln.

Viele Starts geplant

Die Ariane 5 ist die einzige kommerzielle Trägerrakete, die gleichzeitig zwei Satelliten im All positionieren kann. 2007 ist das erste Jahr mit sechs erfolgreichen Ariane-5-Starts.

Für die Zeit von 2009 an sind jährlich acht Starts geplant. Höhepunkt des Jahres 2008 soll im ersten Quartal der erste Start des europäischen Automatischen Raumtransporters ATV sein, der an das russische Modul der Internationalen Raumstation ISS andocken soll.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel - Nach den gescheiterten Verhandlungen mit der Industrie will die ... mehr lesen
Galileo soll Europa unabhängig vom amerikanischen GPS-System machen und eine genauere Ortung ermöglichen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Das Ziel des Starshield-Projekts ist die kontinuierliche Überwachung der Erdoberfläche, insbesondere für militärische Zwecke.
Das Ziel des Starshield-Projekts ist die kontinuierliche ...
Nach Berichten aus den USA plant SpaceX den Bau eines neuen Satellitennetzwerks für einen US-Geheimdienst. Dieses Netzwerk namens «Starshield» soll die gesamte Erdoberfläche überwachen. mehr lesen 
Neue Möglichkeiten für das Internet-Backbone  Ein europäisches Projekt der ETH Zürich erzielt einen bahnbrechenden Fortschritt: optische Terabit-Datenübertragung durch die Luft. Das innovative System ermöglicht erschwinglichere und schnellere Backbone-Verbindungen über erdnahe Satelliten. So wurde eine Übertragung von 1 Terabit/s über 53 km mittels optischer Laser und innovativer Modulationsformate erfolgreich demonstriert. mehr lesen  
Ein Prototyp des Space Solar Power Project (SSPP) des Caltech hat erfolgreich seine Fähigkeit unter Beweis gestellt, drahtlos Energie im Weltraum zu übertragen und zum ersten Mal nachweisbare Energie ... mehr lesen
Auf dem Dach des Moore Laboratory des Caltech wird Strom aus dem Weltall empfangen.
Das Hauptinstrument des Green-Bank-Observatoriums ist das Robert-C. Byrd-Green-Bank-Teleskop (GBT). Es ist mit 100 × 110 Metern Durchmesser das grösste voll bewegliche Radioteleskop der Welt.
Gibt es ausserirdisches Leben? Danach wird schon länger gesucht. Nun hat eine KI zuvor übersehende Signale in alten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Basel 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 12°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Bern 12°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 13°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 12°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 14°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten