Schweizerin in zwei WM-Finals

Ariella Kaeslin auf Kurs

publiziert: Sonntag, 17. Okt 2010 / 17:14 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 17. Okt 2010 / 22:58 Uhr
Ariella Kaeslin.
Ariella Kaeslin.

Ariella Kaeslin qualifiziert sich an den WM in Rotterdam wie erwartet für die Finals an ihrem Paradegerät Sprung sowie im Mehrkampf.

Kaeslin belegt im Sprung-Zwischenklassement den 5. Platz. Am Abend stehen nur noch drei Konkurrentinnen im Einsatz, die zwei Sprünge absolvieren und damit für den Gerätefinal vom nächsten Samstag in Frage kommen. Kaeslin kann also nicht mehr aus den ersten acht verdrängt werden. Im Mehrkampf liegt Kaeslin an 10. Stelle. Das Schweizer Team belegt den 14. Rang und wird den Wettkampf wohl im 16. abschliessen.

Kaeslin erwischte keinen guten Start. Ihr erster Sprung, der «Tschussowitina», wurde ihr nicht voll angerechnet, weil sie ihn gebückt statt gestreckt ausgeführt haben soll.

Der Schwierigkeitswert sank jedenfalls von 6,3 auf 5,9 Punkte. Umso besser gelang Kaeslin dafür die Wettkampf-Premiere des «Jurtschenko» mit doppelter Schraube. Kaeslin brachte ihren neuen Zweitsprung sicher zum Stand.

Schweiz erfüllt Erfahrungen

Als Team schnitten die Schweizerinnen im Rahmen der Erwartungen ab. Im Zwischenklassement belegten die den 15. Platz, allerdings war mit Gastgeber Holland noch eine stärkere Nation ausstehend. Rang 14 war ursprünglich das Ziel, nach Verletzungen von Giulia Steingruber und Jessica Diacci in der Vorbereitung musste die Vorgabe aber nach unten angepasst werden. Neben Leaderin Ariella Kaeslin überzeugte insbesondere auch Linda Stämpfli. Nach einem völlig misslungenen EM-Auftritt hatte die Urdorferin noch Rücktrittsgedanken gewälzt. Nun rehabilitierte sie sich mit der besten Vorstellung ihrer internationalen Karriere.

Resultate:
Rotterdam (Ho). WM. Frauen. Qualifikation. Teams: 1. Russland 234,521. 2. China 233,778. 3. USA 233,643. 4. Rumänien 228,495. 5. Grossbritannien 224,921. 6. Australien 224,785. 7. Italien 219,179. 8. Japan 218,895. Ferner: 16. Schweiz (Ariella Kaeslin, Linda Stämpfli, Giulia Steingruber, Jennifer Rutz, Jennifer Senn, Jessica Diacci) 208,761. - 34 klassiert.

Mehrkampf: 1. Aliya Mustafina (Russ) 60,666. 2. Rebecca Bross (USA) 59,081. 3. Alexandra Raisman (USA) 58,315. Ferner: 10. Kaeslin 56,432 (Sprung 14,566; Stufenbarren 13,900; Schwebebalken 14,000; Boden 13,966). - Nicht im Final der besten 24: 67. Stämpfli 51,098 (13,133; 12,633; 12,466; 12,866). 68. Steingruber 50,966 (12,733; 13,100; 12,300; 12,833).

Geräte. Sprung: 1. Mustafina 15,283. 2. Alicia Sacramone (USA) 15,266. 3. Jade Fernandes Barbosa (Br) 14,633. 4. Jekaterina Kurbatowa (Russ) 14,633. 5. Kaeslin 14,603. - 35 klassiert. - Stufenbarren: 1. He Kexin (China) 16,066. 2. Huang Qiushuang (China) 15,666. 3. Elizabeth Tweddle (Gb) 15,600. Ferner: 26. Kaeslin 13,900. 53. Steingruber 13,100. 76. Stämpfli 12,633. 80. Senn 12,533. 82. Diacci 12,500.

(pad/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Am Pauschenpferd gewinnt Christian Baumann EM-Bronze.
Am Pauschenpferd gewinnt Christian Baumann EM-Bronze.
Christian Baumann packt Chance am Schopf  Die Schweizer Turner holen zum Abschluss der Europameisterschaften der Männer eine weitere Medaille. Christian Baumann gewinnt am Pauschenpferd überraschend Bronze. mehr lesen 
Stingelin zur Turn-Sensation  Dank Bronze im Teamwettkampf an den Heim-Europameisterschaften in Bern gewann erstmals in der ... mehr lesen  
Felix Stingelin: «Das Team gehört zu den Königsdisziplinen.»
Pablo Brägger zeigte am Barren eine souveräne Leistung. (Archivbild)
Bronze an der EM  Die Schweizer Turner haben es geschafft! An den Europameisterschaften in ... mehr lesen  
3. Platz in der Team-Quali  Die Schweizer Turner überzeugen in der Team-Qualifikation an den Europameisterschaften in Bern. Platz 3 in der Team-Qualifikation und sieben Teilnahmen in den Gerätefinals lautet die starke Bilanz. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 16°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 16°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 18°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten