Aristide wirft den USA einen Staatsstreich in Haiti vor

publiziert: Dienstag, 2. Mrz 2004 / 07:39 Uhr

Washington - Haitis Ex-Präsident Jean-Bertrand Aristide hat der US-Regierung vorgeworfen, einen Staatsstreich im Karibikstaat verübt zu haben. US-Soldaten hätten ihn gegen seinen Willen ausser Landes geflogen, sagte er in einem Telefon-Interview mit CNN.

Jean-Bertrand Aristide glaubt an eine moderne Entführung.
Jean-Bertrand Aristide glaubt an eine moderne Entführung.
Ich nenne das einen Staatsstreich, weil es eine moderne Entführung war, sagte Aristide in dem von der Zentralafrikanischen Republik aus geführten Interview.

Nachdem er aus dem Palast gebracht worden sei, sei er 20 Stunden lang geflogen worden, ohne dass ihm gesagt wurde, wohin der Flug gehe. Erst 20 Minuten vor der Landung in Zentralafrika sei ihm dann das Ziel genannt worden.

Aristide erklärte in dem Interview, sein Rücktrittsgesuch habe er nicht aus freiem Willen unterschrieben. Zudem sei das Dokument gefälscht worden.

So sei ein Satz verschwunden, in dem er darauf hinwies, dass er nur unter Drohungen zurückgetreten sei. Verhandlungspartner hätten ihm erklärt, dass es sonst in Haiti ein Blutbad geben könne.

Der Sprecher des Weissen Hauses, Scott McClellan, hatte ähnliche Berichte von amerikanischen Abgeordneten, die ebenfalls mit Aristide gesprochen hatten, als vollständigen Unsinn bezeichnet.

Auch US-Aussenminister Colin Powell nannte die Vorwürfe absurd, sie entbehrten jeder Grundlage. Er selbst habe persönlich die Vorgänge in Port-au-Prince verfolgt.

Aristide habe die US-Regierung um Hilfe bei einer sicheren Ausreise gebeten. Dabei seien im Vorfeld auch Fragen seines Besitzes geklärt worden. Der Präsident habe seinen Rücktritt schriftlich erklärt und das Land in Begleitung eigener Sicherheitskräfte mit Hilfe der USA verlassen.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Christian Ludwig Attersee in der Galerie Gmurzynska
Christian Ludwig Attersee in der Galerie Gmurzynska
Galerien Vom 14.03. bis zum 31.05.2024  Die renommierte Galerie Gmurzynska in Zürich kündigt eine umfassende Einzelausstellung des berühmten österreichischen Künstlers Christian Ludwig Attersee an. Die Ausstellung mit dem Titel «Schön wie seine Bilder» präsentiert eine Auswahl seiner Werke von den 1960er Jahren bis hin zu seinen neuesten, genreübergreifenden Gemälden. mehr lesen  
18 Mio. Dollar erwartet  Ein bisher unbenanntes Gemälde von Andy Warhol und Jean-Michel Basquiat aus dem Jahr 1984 wird im Mai im Rahmen einer Abendauktion für zeitgenössische Kunst bei Sotheby's versteigert und zählt somit zu den Highlights dieser bedeutenden Auktionswoche. mehr lesen  
Um der steigenden Verbreitung manipulierter Inhalte entgegenzuwirken, haben sich Google, Meta und OpenAI der C2PA angeschlossen. Ihr Ziel ... mehr lesen  
Berühmtes Deepfake: Papst Franziskus in fetter Daunenjacke.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 8°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 9°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten