Thailand
Armee hält Ex-Regierungschefin Yingluck laut ihrer Partei fest
publiziert: Samstag, 24. Mai 2014 / 08:15 Uhr
Berater Wim Rungwattanajinda äusserte die Vermutung, Yingluck Shinawatra (Bild) könne in ein Militärcamp ausserhalb der Hauptstadt gebracht worden sein.
Berater Wim Rungwattanajinda äusserte die Vermutung, Yingluck Shinawatra (Bild) könne in ein Militärcamp ausserhalb der Hauptstadt gebracht worden sein.

Bangkok - Thailands Ex-Regierungschefin Yingluck Shinawatra wird nach Angaben ihrer Partei an einem unbekannten Ort vom Militär festgehalten. Es sei bestätigt worden, dass sie von der Armee festgenommen wurde, nachdem sie sich gestern der Militärführung gestellt hatte.

9 Meldungen im Zusammenhang
«Wir kennen ihren Aufenthaltsort nicht, da sie und ihre Begleiter ihre Mobiltelefone abgeben mussten», sagte ein hochrangiges Mitglied ihrer Puea-Thai-Partei am Samstag. Nach dem Militärputsch hatten die Streitkräfte am Freitag mehr als 150 führende Politiker zum Rapport bestellt. Zudem wurden sie mit Ausreiseverboten belegt.

Yingluck und ihr Nachfolger Niwattumrong Boonsongpaisan meldeten sich bei einem Militärposten in Bangkok. Seitdem wurde Yingluck in der Öffentlichkeit nicht mehr gesehen. Ihr Berater Wim Rungwattanajinda äusserte die Vermutung, Yingluck könne in ein Militärcamp ausserhalb der Hauptstadt gebracht worden sein. Die Armee schwieg zu ihrem Verbleib.

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bangkok - Gegen die frühere ... mehr lesen
Thailands Verfassungsgericht hatte Yingluck im Mai 2014 nach monatelangen Demonstrationen abgesetzt.
Bangkok - Das von der Militärjunta beherrschte Parlament in Thailand hat am Freitag für ein fünfjähriges Politikverbot für die frühere Regierungschefin Yingluck Shinawatra gestimmt. 190 Abgeordnete stimmten für das Verbot, 18 lehnten es ab, und acht enthielten sich. mehr lesen 
Vor den Augen der Touristen marschierte die Armee mit Hunderten Soldaten in voller Kampfmontur und mit Waffen auf. (Symbolbild)
Bangkok - Nach dem Putsch in ... mehr lesen
Thailands ehemalige Ministerpräsidentin befindet sich in Gewahrsam.(Archivbild)
Bangkok - Nach dem Putsch in Thailand baut die Armee ihre Macht aus. Armeechef Prayut Chan-ocha erklärte sich zum neuen Regierungschef und liess Ex-Ministerpräsidentin Yingluck ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bangkok - Nach dem Putsch in ... mehr lesen
Die Armee hat in Thailand die Macht übernommen.
Bangkok - Nach der Verhängung des ... mehr lesen 1
Der Anführer der Regierungsgegner, Suthep Thaugsuban. (Archivbild)
Verschlechterte Sicherheitslage. (Archivbild)
Bangkok - Nach monatelangem ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene ... mehr lesen 1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte gedacht. mehr lesen  
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, wenig Schnee
Basel 0°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeregenschauer
St. Gallen -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeschauer
Bern 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder wolkig, wenig Schnee
Luzern 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Genf 0°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten