BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Aschewolke wirbelt den Sport durcheinander

publiziert: Sonntag, 18. Apr 2010 / 20:29 Uhr
F1-Weltmeister Jenson Button. (Archivbild)
F1-Weltmeister Jenson Button. (Archivbild)

Absagen, Verlegungen, Notpläne -- die Aschewolke wegen des Ausbruchs des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull hat auch Sport und Sportler fest im Griff.

3 Meldungen im Zusammenhang
Egal ob Motorradrennfahrer, Formel-1-Stars, Radfahrer oder Wasserballer -- alle hatten wegen der riesigen Aschewolke, die sich über Europa gelegt hat, das gleiche Problem: Sie sassen nach der Schliessung der meisten europäischen Flughäfen fest.

Aus logistischen Gründen wurde eine Woche vor der geplanten Durchführung von nächstem Sonntag der Motorrad-Grand-Prix von Japan abgesagt. Das Flug-Chaos stellte auch die Fussballer vom FC Barcelona vor dem Halbfinal-Hinspiel der Champions League beim italienischen Meister Inter Mailand am Dienstag vor Probleme. Der Titelverteidiger brach bereits am Sonntagnachmittag auf, um die 970 km lange Strecke mit dem Bus zu bewältigen.

F1-Piloten warten auf Abreise

In Shanghai sassen die Formel-1-Fahrer auf gepackten Koffern und wusste angesichts des weiter herrschenden Flugverbotes in beinahe allen europäischen Ländern nicht, wie es weitergeht. Bernie Ecclestone reagierte in China mit typisch britischem Humor auf die ungeklärte Rückreisesituation.

«Nach Hause? Vielleicht im Juni», sagte Ecclestone über seine Heimkehr, nachdem am Sonntag nicht nur der Sieg von Jenson Button, sondern Flugpläne, Annullierungen und die verrücktesten Alternativ-Routen das grosse Gesprächsthema waren. «Vielleicht sollten wir die Transsibirische Eisenbahn nehmen», sagte Mercedes-Sportchef Norbert Haug angesprochen auf den Rückweg mit Humor. Adrian Sutil wollte kurzfristig einen Urlaub einschieben.

Valverde zur Absage gezwungen

Beim Rad-Klassiker Amstel Gold Race musste Alejandro Valverde seine Teilnahme absagen. Der Vuelta-Sieger und Mitfavorit sass in seiner spanischen Heimat fest. Neben Valverde blieben in der Startliste 13 weitere Plätze frei.

Absagen gab es durch das Flugchaos auch bei den Wasserballern und Schützen. Der Schwimm-Weltverband FINA hat wegen des andauernden Flugverbots fünf der sechs angesetzten Spiele der Wasserball-Weltliga abgesagt. Einige deutsche Schützen ihrerseits konnten nicht zum Weltcup nach Peking reisen.

(pad/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Aschewolke nach dem Ausbruch des isländischen Vulkans bringt auch ... mehr lesen
Als nächster Grand Prix steht am 2. Mai der GP von Spanien in Jerez auf dem Programm. (Symbolbild)
Gemäss SBB-Sprecher Renzo Cicillini ermöglicht die Reservation der SBB den gezielten Einsatz ihres Rollmaterials. (Symbolbild)
Bern - Zur Bewältigung des riesigen ... mehr lesen
Bern - Das Flugverbot über der ... mehr lesen 15
Hebt am Sonntag noch nicht ab: SWISS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von Verletzungen beitragen, sondern auch als Prävention dienen.
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von ...
Dass Sportler gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu unterstützen, ist kein Geheimnis. Tabletten mit Vitaminen und Mineralien und Proteinpulver sind beliebt aber auch CBD-Produkte sind immer mehr im Kommen. mehr lesen 
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen  
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Bewegung ist nicht nur notwendig, sondern sorgt auch dafür, dass wir gesund und vor allem fit bleiben. Der Kreislauf und der Stoffwechsel funktionieren besser, wenn man sich an ein gewisses Bewegungspensum hält. mehr lesen  
Auch ein regelmässiges Sportprogramm wirkt sich positiv aus.
Publinews Viele Arbeitnehmer streben zwar eine gute Work-Life-Balance an - also ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Arbeits- und Privatleben - doch gelingt dies ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 15°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 14°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 14°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 16°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 14°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 19°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten