Auch Landert überstand den Cut

publiziert: Freitag, 9. Feb 2007 / 19:44 Uhr

Das Schweizer Team kann am Samstag komplett zum Weltcup-Springen in Willingen (De) antreten. Neben Michael Möllinger überstand auch Guido Landert die Qualifikation. Simon Ammann hielt mit den Besten mit, Andreas Küttel nicht ganz.

Die Schweizer Nummer 4 Guido Landert.
Die Schweizer Nummer 4 Guido Landert.
Um den Cut zu schaffen musste Guido Landert nur gerade acht Springer hinter sich lassen. Diese Vorgabe erfüllte die Schweizer Nummer 4 mit einer Reserve von fünf Positionen.

Andreas Küttel, der das Springen am Mittwoch in Klingenthal ausgelassen hatte, gelangen auf der Mühlenkopfschanze zwei sehr gute Trainingssprünge. In der Qualifikation kam der Einsiedler dann mit 133,5 m nicht ganz auf die gewünschte Weite. Küttel ist nach wie vor handicapiert, seine Knieschmerzen lassen kein Joggen zu.

Trotzdem gehört Küttel wie Simon Ammann zum Favoritenkreis. Ammann sprang in der Qualifikation 138,5 m weit, was dem fünftbesten Wert entsprach.

Qualifikation für das Weltcup-Springen vom Samstag:
1. Dimitri Ipatow (Russ) 134,7 (144 m). 2. Roar Ljökelsöy (No) 133,6 (139,5). 3. Takanobu Okabe (Jap) 128,1 (137). 4. Antonin Hajek (Tsch) 125,8 (136). 5. Jussi Hautamäki (Fi) 124,8 (136). 6. Daiki Ito (Jap) 124,4 (135,5). Ferner: 22. Möllinger 103,5 (125). 35. Landert 89,4 (118).

Die besten Fixstarter (Top 15 im Weltcup-Klassement/nur 10 anwesend):
1. Anders Jacobsen (No) 136,2 (141,5). 2. Ammann 131,8 (138,5). 3. Michael Uhrmann (De) 131,7 (139). 4. Wolfgang Loitzl (Ö) 123,6 (134,5). 5. Küttel 121,8 (133,5). -- Qualifikation ausgelassen: Gregor Schlierenzauer (Ö), Adam Malysz (Pol), Dimitri Wassilijew (Russ). -- Nicht in Willingen: Thomas Morgenstern (Ö), Martin Koch (Ö), Arttu Lappi (Fi), Janne Ahonen (Fi), Matti Hautamäki (Fi).

(smw/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin ... mehr lesen
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 4°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt Hochnebel
Basel 3°C 5°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
St. Gallen 1°C 3°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Bern 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt Hochnebel
Luzern 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt Hochnebel
Genf 3°C 6°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Lugano 6°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten