Aufsteiger der Woche: Schlagersternchen und Wetterfrosch

publiziert: Freitag, 3. Jun 2011 / 08:54 Uhr / aktualisiert: Freitag, 3. Jun 2011 / 09:10 Uhr
Tauscht Rominger gegen Ast und schiesst auf Platz 1: Francine Jordi
Tauscht Rominger gegen Ast und schiesst auf Platz 1: Francine Jordi

Eine Schlagersängerin verlässt den Ehemann, ein Wetterfrosch darf nach Hause hüpfen und Genf ist wieder erstklassig - allein schon das dieswöchige Google-Podest ist sehr vielfältig

4 Meldungen im Zusammenhang
Die Top-angestiegenen Web-Suchanfragen bei Google in der Schweiz der vergangenen 7 Tage:

1. francine jordi Ausreisser
2. kachelmann +400 %
3. servette +300 %
4. fifa +170 %
5. federer +150 %
6. ehec +140 %
7. roland garros +110 %
8. eurosport +80 %
9. roland garros 2011 +80 %
10. french open +70 %

Francine Jordi, das Berner Schlagersternchen hätte man nicht unbedingt zuoberst auf dem Treppchen erwartet. Doch scheinbar verursachte es einiges an Aufruhr unter ihren Fans, als sie verkündete, Ehemann Toni Romminger für den Rocksänger Florian Ast zu verlassen, der wiederum seine Familie sitzen lässt, es aber nicht in die Liste geschafft hat. Scheinbar hat Frau Jordi mehr Anteil nehmende Fans als ihr neuer Partner.

Am zweiten Platz ist eigentlich nur erstaunlich, dass der nicht auf Nummer 1 ist: Der Wetterfrosch Jörg Kachelmann, der am Dienstag in dem seit über einem Jahr dauernden Vergewaltigungsprozess mangels Beweisen freigesprochen wurde und nun wieder auf seine Wetterleiter hüpfen darf.

Auch hüpfen darf Servette Genf, nämlich aus der Challenge in die Super League, wobei der Präsident schon grosse Ziele hat: Meister 2014 und Championsleague 4 Jahre später. Na dann, viel Glück.

Auch Platz 4 ist im Griff des Fussballs - oder mehr des Weltverbandes Fifa - der in dieser Woche nach tumultösem Tohuwabohu mit Korruptionsvorwürfen, Gegenkandidaten, deren Rückzügen und Sperrungen am Schluss doch wieder Sepp Blatter zum Präsidenten gewählt hat. Doch Blatters Palast hat einige Sturmschäden davon getragen. Die Sache dürfte noch ein langes Nachspiel haben.

Der Spitzenreiter der letzten Woche ist auf Platz 6: Das E.Coli-Bakterium EHEC verbreitet in Deutschland immer noch Angst, Schrecken und Tod und hat zudem durch Falschwarnungen den Kollaps des Gemüsemarktes verursacht. Tonnen von Gemüse als Kollateralschaden.

Fast der ganze Rest der Liste wird vom French Open in Roland Garros belegt, jenem Grand Slam, in dem Roger Federer zumindest mal das Halbfinale erreicht hat, weshalb sich King Roger auch auf dem fünften Platz findet. Mal schaun, ob und wo er in der nächsten Woche in der Liste sein wird.

(et/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die britischen Fussball-Verbände ... mehr lesen 1
Einer Wiederwahl steht nichts mehr im Weg.
Servette-Präsident Majid Pishyar.
Der umstrittene Servette-Präsident Majid Pishyar war einer der Sieger der Barrage. Er tat seine Freude auf sehr spezielle Art kund. mehr lesen
Mannheim - Das Landgericht ... mehr lesen 8
Jörg Kachelmann hatte die Vorwürfe stets bestritten.
Das Lied ist die schweizerdeutsche Neuinterpretation von «Das Feuer der Sehnsucht», mit dem Jordi 1998 das internationale Finale gewann und ihre Karriere startete. (Archivbild)
Bern - «Das Feyr vo dr Sehnsucht» ist der aktuelle grösste Schweizer Hit. In der Finalshow der Sendung «Die grössten Schweizer Hits» des Schweizer Fernsehens SF wählten die Zuschauer ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
TikTok ist besonders bei jungen Leuten beliebt.
TikTok ist besonders bei jungen Leuten beliebt.
Google ist nicht mehr die am meisten aufgerufene Webseite: Im letzten Jahr verzeichnete die chinesische Social-Media-Plattform TikTok mehr Besuche als die Suchmaschine Google des US-Konzerns Alphabet. mehr lesen 
Mit den grossen Werbebannern bricht Google ein Versprechen, das es vor acht Jahren gegeben hatte.(Archivbild)
Grosse Fotos  San Francisco - Der Internetriese Google ... mehr lesen  
Studentinnen schauen Pornos und schreiben darüber, in der Westschweiz drehn sich wieder die Räder und in Basel funkelt es ganz doll. mehr lesen
Hier können wir nur das Wallpaper von klicktoris.ch zeigen...

Aktuelle Suchtrends nach Regionen, Kategorien und Zeiträumen finden Sie unter www.google.com/insights
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 14°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 11°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 12°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 13°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 15°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten