Finanzielle Gründe

Aus für Weltmusik-Festival Afro-Pfingsten

publiziert: Donnerstag, 22. Okt 2015 / 16:21 Uhr
Afro-Pfingsten gehört nun der Vergangenheit an.
Afro-Pfingsten gehört nun der Vergangenheit an.

Winterthur - Das Winterthurer Weltmusik-Festival Afro-Pfingsten ist Geschichte. Aufgrund der desolaten finanziellen Situation zieht der Verein Afro-Pfingsten nach der 25. Ausgabe die Notbremse. Die Planung weiterer Festivals hält er für «nicht sinnvoll».

1 Meldung im Zusammenhang
In den letzten Jahren sei das Umfeld für Afro-Pfingsten immer schwieriger geworden, heisst es in einer Mitteilung des Vereins vom Donnerstag. Vor allem die Konkurrenz im Konzert- und Eventbereich sei stets grösser geworden, der Erlös aus dem Ticketverkauf immer kleiner, heisst es weiter.

Die erhofften Einnahmen blieben aus und die Verluste aus früheren Jahren konnten folglich nicht ausgeglichen werden. Der Vereinsvorstand habe sich deshalb entschlossen, bei den Gläubigern einen aussergerichtlichen Nachlassvertrag zu erwirken. Er werde alles unternehmen, um die Verluste der Gläubiger möglichst gering zu halten.

Aus mit Ankündigung

Vor drei Jahren war das finanziell angeschlagene und vor dem Aus stehende Festival von einer neuen Trägerschaft übernommen worden. Diese war sich der kritischen Lage bewusst, ging aber mit grossem unternehmerischem Einsatz und viel Idealismus dahinter, das Festival mit seinem Mix aus Musik und Markt am Leben zu erhalten und zu sanieren.

Dies gelang nicht. Die Beiträge der öffentlichen Hand und die Zuwendungen von Stiftungen und Sponsoren lagen nämlich unter der Summe, die nötig gewesen wäre, um die aufgelaufenen Verluste auszugleichen, wie es weiter heisst. Die Hauptursache sieht der Verein jedoch in der Konkurrenz im Eventbereich. Deshalb blieb der Ticketverkauf «weit unter den Erwartungen» und trieb den Verein Afro-Pfingsten schliesslich in die Insolvenz.

Somit dürfte die diesjährige Ausgabe die letzte gewesen sein. Für 2016 seien die Bedingungen besonders schwierig, weil in der Winterthurer Altstadt in der Woche vor Pfingsten der Mai-Markt durchgeführt wird, heisst es in der Mitteilung. Ob es möglich ist, einen Afro-Markt in einem reduzierten Rahmen, mit einer neuen Trägerschaft und an einem anderen Standort zu organisieren, wird noch abgeklärt.

(bg/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Winterthur - Das Winterthurer ... mehr lesen
Fuego am Afro-Pfingsten Festival.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Magnettonband mit der Aufnahme von B.B. Kings Konzert am Jazzfestival Montreux von 1980 aus dem Archiv der Claude Nobs Foundation. Das Band befindet sich in einem fortgeschrittenen Stadium des Verfalls, sodass es mit herkömmlichen Methoden nicht mehr direkt abgespielt werden kann.
Magnettonband mit der Aufnahme von B.B. Kings Konzert am ...
eGadgets Das Paul Scherrer Institut hat eine innovative Methode entwickelt, um historische Tonbänder auf schonende Weise zu digitalisieren. Durch den Einsatz des speziellen Röntgenlichts der Synchrotron Lichtquelle Schweiz SLS konnten Wissenschaftler wertvolle Aufnahmen, darunter auch seltene Auftritte des legendären «King of the Blues» B.B. King vom Montreux Jazzfestival, bewahren und für die Zukunft sichern. mehr lesen  
Musikstreaming-Apps im App Store  Brüssel hat Apple mit einer Geldstrafe in Höhe von 1,8 Milliarden Euro belegt. Laut einer Untersuchung der EU-Kommission hat das US-Unternehmen seine dominante Stellung durch bestimmte ... mehr lesen
Apple hatte Musikstreaming-Konkurrenten im App Store benachteiligt.
Julien Day Lederstiefel, 2018. Im Stil von Mr. Freedom, mit goldenen Lederflügeln an beiden Seiten, hergestellt für den Film Rocketman 2019.
Der 76-jährige britische Popstar Elton John versteigert einen Teil seiner aussergewöhnlichen und beeindruckenden privaten Kunstsammlung. ... mehr lesen  
Von Fender bis Pensa, von Gibson bis Gretsch  Die Gitarrensammlung vom Dire Straits-Gitarristen Mark Knopfler wird am 31.01.2024 bei Christie's versteigert. mehr lesen  
Highlight der Kollektion: Eine Gibson Les Paul von 1959, die 300.000 bis 500.000 Pfund einbringen soll.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 10°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass freundlich
St. Gallen 8°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 10°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Luzern 10°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Lugano 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten