Binnen einer Woche

Australien: Zweiter tödlicher Haiangriff

publiziert: Samstag, 30. Nov 2013 / 12:14 Uhr
Berichten zufolge riss der Hai dem Opfer beide Beine ab.(Symbolbild)
Berichten zufolge riss der Hai dem Opfer beide Beine ab.(Symbolbild)

Sydney - Zum zweiten Mal binnen einer Woche ist in Australien ein Wassersportler von einem Hai getötet worden. Der 19-Jährige surfte am Samstag mit drei Freunden an der Ostküste nahe Coffs Harbour als er etwa 100 Meter vom Ufer entfernt angegriffen wurde.

7 Meldungen im Zusammenhang
«Seine Kumpels kämpften kurz mit dem Hai», sagte die Polizistin Joanna Reid laut einem Bericht des «Sydney Morning Herald». «Dann liess der Hai los, und die Freunde schafften es, ihn an den Strand zu bringen.» Berichten zufolge riss der Hai dem Opfer beide Beine ab.

Erst am 23. November war ein Surfer an der australischen Westküste bei Gracetown, etwa 270 Kilometer südlich von Perth, getötet worden. Dem 35-Jährigen hatte vermutlich ein Weisser Hai den Arm abgebissen. Wenige Wochen zuvor war an der Südküste bei Esperance ein Taucher von einem Weissen Hai angegriffen worden. Er überlebte nach einer zehnstündigen Operation.

Seit 2008 keine Vorfälle

An der Ostküste war seit 2008 kein Mensch mehr von einem Hai getötet worden. Nach dem Vorfall kündigte der Leiter der Strandwache von Coffs Harbour, Greg Hackfath, laut Medienberichten an, alle Strände im Umkreis von zehn Kilometern würden für 24 Stunden gesperrt.

Hackfath sagte, in der Gegend um Coffs Harbour, etwa 500 Kilometer nördlich von Sydney, könne man sich nur an wenige Haiattacken erinnern. «Wir sehen Haie, aber wir gehen davon aus, dass man sich keine Sorgen machen muss, weil sie gut genährt sind. Man sieht immer mal wieder einen, aber sie jagen dann Fischen hinterher. In 20 Jahren kann ich an einer Hand abzählen, wie viele Zwischenfälle wir mit Haien hatten.»

(ig/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sydney - Beim Surfen im Südosten ... mehr lesen
Zwei anwesende Krankenschwester konnten den Blutverlust dämmen und dem Surfer so das Leben retten.
Ein Delfin hat den Surfer umgerissen. (Symbolbild)
Sydney - Bei einem Zusammenstoss ... mehr lesen
Wellington - Mit einem beherzten ... mehr lesen
Als der Surfer ihm auf den Kopf geschlagen habe, habe der Hai losgelassen. (Symbolbild)
An besonders beliebten Küstenstreifen werden Leinen mit Ködern an Haken ausgelegt, um grosse Haie zu fangen.(Symbolbild)
Sydney - Tausende Menschen haben in Australien gegen die umstrittene Jagd auf Haie vor der Westküste protestiert. An Stränden im ganzen Land hielten Demonstranten am Samstag Plakate mit ... mehr lesen
Sydney - In Westaustralien ist am Sonntag aufgrund der neuen Rechtslage ... mehr lesen
Auf der Abschussliste stehen neben Tiger- und Bullenhaien auch die als gefährdet eingestuften Weisse Haie.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der Surfer hatte nicht realisiert, dass es sich bei seinen Verletzungen um Bisswunden handelte.(Symbolbild)
Vor der australischen Ostküste ist ein Surfer von einem Hai verletzt worden - ohne es selbst zu bemerken. Der 26-Jährige hatte am Donnerstagabend am Shelly Beach in der Nähe von Port ... mehr lesen
Vor der australischen Westküste ist ... mehr lesen
Hai-Attacke vor der Küste von Gracetown mit tödlichem Ausgang. (Symbolbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr ... mehr lesen
Durch den Unfall entstanden an den Fahrzeugen, an der Strasseneinrichtung und am Radargerät ein Sachschaden von über 100'000 Franken.
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt, wie die Polizei Basel Landschaft berichtet. mehr lesen  
Nach einer medizinischen Erstversorgung durch die Ambulanz wurde er mit dem Helikopter in ein Spital geflogen.
Beim Kiesabladen in Gretzenbach SO  Gretzenbach SO - Beim Abladen von Kies ist am Dienstag ein Lastwagen in Gretzenbach SO auf die Seite gekippt. Der Chauffeur zog sich ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 6°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten